Abwicklungsvertrag

SUCHE

–  Nach Themen
+  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Abwicklungsvertrag

Definition Abwicklungsvertrag

Aufhebungsvertrag / Abwicklungsvertrag:

Arbeitnehmer und Arbeitgeber können ein bestehendes Anstellungsverhältnis jederzeit im gegenseitigen Einvernehmen durch einen Aufhebungsvertrag beenden. Dies kann durch einen Aufhebungsvertrag geschehen, mit dem die Parteien das bestehende Arbeitsverhältnis beenden. Dabei muss das Schriftformerfordernis gewahrt werden.

Ist dem Vertrag eine Kündigung vorangegangen und einigen sich die Parteien in einem später geschlossenen Vertrag auf die Konditionen der Beendigung, so bezeichnet man dies auch als Abwicklungsvertrag. Der Hauptfall für einen Abwicklungsvertrag liegt vor, wenn der Arbeitgeber zunächst gekündigt hat und man sich später in einem gerichtlichen Vergleich auf bestimmte Konditionen der Beendigung einigt. Die geltenden Kündigungsfristen müssen beim Abschluss eines Aufhebungsvertrages grundsätzlich nicht eingehalten werden. Allerdings ist zu beachten, dass der Abschluss eines Aufhebungsvertrages in der Regel dazu führt, dass die Bundesagentur für Arbeit eine Sperrzeit verhängt, wenn der Arbeitnehmer für die Zeit nach Ende des Anstellungsverhältnisses Arbeitslosengeld beantragt.

Für den Fall, dass die arbeitgeberseitige Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde und eine Abfindung für den Verlust des Arbeitsplatzes gezahlt wurde, wird von der Bundesagentur für Arbeit darüber hinaus in der Regel zunächst ein Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs festgesetzt. Dies führt dazu, dass der Arbeitslose nicht unmittelbar nach der Beendigung des Anstellungsverhältnisses, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt Arbeitslosengeld beanspruchen kann. Aus diesem Grund ist dazu zu raten, die für das Anstellungsverhältnis geltende arbeitgeberseitige Kündigungsfrist auch bei Abschluss eines Aufhebungsvertrages nach Möglichkeit einzuhalten. Zudem sollte sich der Arbeitnehmer der Tatsache, dass er mit einer Sperrzeit rechnen muss, bewusst sein.

  • Thomas Keller

Prof. Dr. Jutta Glock

DE, Berlin

Partnerin

Anwaltskanzlei Glock & Professionals

Publikationen: 3

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 05/2004: 37740
Aufrufe letzte 30 Tage: 449

Premium

Joachim Hofmann

DE, Öhringen

Partner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

ADVOCA Rechtsanwälte

Aufrufe seit 09/2013: 19545
Aufrufe letzte 30 Tage: 2041

Premium

Robert C. Mudter

DE, Frankfurt (Main)

Mudter & Collegen

Publikationen: 20

Aufrufe seit 05/2008: 21377
Aufrufe letzte 30 Tage: 294

Premium

Ferdinand Schwarz

DE, Berlin

AnwaltsKanzlei Schwarz

Veranstaltungen: 4

Aufrufe seit 01/2007: 5167
Aufrufe letzte 30 Tage: 39

Birgitta Litters

DE, Königstein

Rechtsanwältin / Senior Consultant

Gaude Unternehmensberatung AG

Publikationen: 1

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 04/2006: 2778
Aufrufe letzte 30 Tage: 43

Matthias W. Kroll, LL.M., ACIArb

DE, Hamburg

Sozius, Fachanwalt für Versicherungsrecht

Dr. Nietsch & Kroll Rechtsanwälte

Publikationen: 7

Veranstaltungen: 15

Aufrufe seit 12/2006: 25220
Aufrufe letzte 30 Tage: 26

Experten: 3

Aufrufe seit 04/2006: 2397
Aufrufe letzte 30 Tage: 25

Experten: 1

Publikationen: 2

Veranstaltungen: 6

Aufrufe seit 04/2005: 2270
Aufrufe letzte 30 Tage: 9

Alternativen zur Kündigung

Alternativen zur Kündigung

Gestaltungsmöglichkeiten für die Aufhebung von Arbeitsverhältnissen

Autor: Dr. Marion Bernhardt

In der Praxis ist zunehmend die Tendenz feststellbar, einvernehmliche Lösungen zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses zu suchen. Die nunmehr 2. Auflage des Buches „Alternativen zur Kündigung“ von Dr. Marion Bernhardt,...

Buch: 2012

Aufrufe letzte 30 Tage: 18

€ 29,80

Premium
Lexikon Arbeitsrecht 2013

Lexikon Arbeitsrecht 2013

Autoren: Dr. Gerrit Hempelmann, Michael H. Korinth, Mechthild Pathe, ...

Das Lexikon Arbeitsrecht behandelt alle für die tägliche Praxis relevanten arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Jedes Schlagwort wird anschaulich mit Beispielen, Checklisten und Musterverträgen erläutert, die zudem auch online für die...

Buch: 2013

Aufrufe letzte 30 Tage: 96

€ 39,95

Premium
Rezension zu: Bauer/Lingemann/Diller/Haußmann, Anwaltsformularbuch Arbeitsrecht

Rezension zu: Bauer/Lingemann/Diller/Haußmann, Anwaltsformularbuch Arbeitsrecht

Autor: Prof. Dr. iur. Arnd Diringer

Rezension zu Anwaltsformularbuch Arbeitsrecht Von Dr. Jobst Hubertus Bauer, Dr. Stefan Lingemann, Dr. Martin Diller, Dr. Katrin Haußmann Verlag Otto Schmidt, Köln 2001, 929 Seiten, gebunden

Rezension: 2002

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

Arbeitsrecht - Ein Leitfaden für leitende Angestellte in eigener Sache

Arbeitsrecht - Ein Leitfaden für leitende Angestellte in eigener Sache

Autoren: Dr. Christoph Abeln, Prof. (Asoc.) Dr. jur. Jutta Glock

Rechtswissen für Angestellte in eigener Sache - mit Rechtsfällen und Handlungsstrategien Anhand von Fallbeispielen behandeln Jutta Glock und Christoph Abeln alle arbeitsrechtlichen Fragen bei Managern und Führungskräften vom Beginn ihrer Tätigkeit bis zu deren...

Buch: 2006

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

€ 39,90

Das Arbeitszeugnis - zwischen Wahrheit und Wohlwollen

Das Arbeitszeugnis - zwischen Wahrheit und Wohlwollen, Interne Veranstaltung

Referent: Christian Koch

In diesem Fachvortrag erfahren Sie Tipps, Tricks und Kniffe bei der Formulierung und Analyse eines Arbeitszeugnisses. Die Bedeutung und Entschlüsselung von Geheimcodes, Noten, Missverständnissen sowie Einblicke in das Wertesystem von (Be-)Wertungen von Arbeitnehmern.

Aufrufe letzte 30 Tage: 3