Wirtschaftsmediation II - Kommunikative Tools und Varianten der Konfliktintervention


GRUNDIG AKADEMIE Akademie für Wirtschaft und Technik gemeinnützige Stiftung e.V.

Wirtschaftsmediation II - Kommunikative Tools und Varianten der Konfliktintervention

Ausbildung / Lehrgang

Veranstalter: GRUNDIG AKADEMIE


Veranstaltungsseite: www.grundig-akademie.de/cms/index.php/Wirtschaftsmediation_II_-_Kom... | Download Flyer

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 1487, letzte 30 Tage: 4

Kontakt

Veranstalter

GRUNDIG AKADEMIE Akademie für Wirtschaft und Technik gemeinnützige Stiftung e.V.

GRUNDIG AKADEMIE
Akademie für Wirtschaft und Technik gemeinnützige Stiftung e.V.

Telefon: +49-911-40905-53

Telefax: +49-911-40905-33

Preis: 2.150,-- €

Kurzprofil

Der vertiefende zweite Abschnitt der Ausbildung (Wirtschaftsmediation II) wird mit der Einübung diffiziler kommunikativer Tools für Mediatoren (Modul 4) und der Darstellung der Vielfalt der Konfliktinterventionen (Modul 5) fortgesetzt.

Transfer und Anwendung des Gelernten sind unser zentrales Anliegen. Sie bearbeiten deshalb während des Trainings „Ihr eigenes Projekt“. Es geht uns hier um die Verzahnung von Lern- und Arbeitsfeld. Dieses Projekt kann für den Einzelnen je nach Profession und Zielsetzung sehr unterschiedlich ausfallen. An den Supervisions- und Praxistagen werden Ihre Projekte kontinuierlich in kollegialer Beratung mit Teilnehmern und Trainern des Seminars besprochen und partiell auch in die inhaltliche Thematik eines Seminars eingebunden. Gerade dieser multiperspektivische Blick von Kollegen aus ganz unterschiedlichen Handlungsfeldern und Lebenswelten ergibt eine Fülle von Anregungen für Ihre eigene Praxis. Am Ende der Ausbildung werden die Ergebnisse des Transfers in den Arbeitsalltag präsentiert (Modul 8).

Zertifizierung

Sie haben nach Beendigung der gesamten Ausbildung die Möglichkeit, neben dem qualifizierten Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE fakultativ die Zertifizierung der ICN Business School zu erwerben. Die ICN Grand Ecole de Management in Nancy vergibt nach einer Prüfung an Teilnehmer renommierter Lehrgänge ein international anerkanntes Zertifikat. Die Prüfung können Sie an der GRUNDIG AKADEMIE gegen eine Gebühr von 250,- abgelegen. Mehr zur ICN Business School finden Sie hier.

Ablauf

Die Ausbildung besteht aus drei Abschnitten, diese Abschnitte können Sie separat buchen beziehungsweise auch mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung. Oder Sie buchen die Gesamtausbildung und erhalten 5 % Rabatt auf die Einzelpreise.

Wirtschaftsmediation I - Grundausbildung

Wirtschaftsmediation III - Systemisches Konfliktmanagement in Unternehmen, Organisationen und Projekten

Wirtschaftsmediation - Gesamtausbildung

Wirtschaftsmediationsausbildung der GRUNDIG AKADEMIE
 

Wirtschaftsmediation an der GRUNDIG AKADEMIE

Die GRUNDIG AKADEMIE ist heute eines der führenden und anerkanntesten Ausbildungsinstitute im Bereich der Wirtschaftsmediation in Deutschland:

  • Ausbildungen sind praxisorientiert und wirtschaftsnah
  • 15 Jahre Erfahrung
  • Bislang 30 Ausbildungsgänge
  • Ausbildung von Wirtschaftsmediatoren und Systemdesignern
  • Realisierung von internen Ausbildungen bei Unternehmen und Organisationen
  • Begleitendes Coaching und Supervision
  • Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen Bereichen – Führungskräfte, Personalentwickler, Betriebsräte, Projektleiter, Juristen, Berater, Gutachter, …

Ausbildungsinstitut BMWA®

Unsere Ausbildung orientiert sich an den Standards des Bundesverbandes für Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA®). Wir sind ein vom BMWA® zertifiziertes Ausbildungsinstitut. Mit dem Abschluss der Gesamtausbildung, der Dokumentation von vier echten Mediationsfällen, einer theoretischen Abschlussarbeit und der Mitgliedschaft im BMWA® können Sie sich als "Mediator / Mediatorin BMWA®" zertifizieren lassen.

Dauer

7 Tage

Zielgruppe
  • Sie sind Führungskraft, Personalverantwortlicher, Betriebs- oder Personalrat und  kontinuierlich mit betrieblichen Konflikten konfrontiert. Sie wollen die Konfliktkultur in Ihrem Unternehmen verbessern, präventiv und nachhaltig Konflikte lösen.
  • Sie unterstützen als Consultant freiberufliche Partnerschaften, seien dies nun Arztpraxen, Steuer- und Anwaltskanzleien oder andere Sozietäten. Rechtliche und alltagspraktische Fragen der Kooperation, besonders aber Übernahmen und Nachfolge-Prozesse bieten eine Fülle von Konfliktstoff. Sie möchten diesen Konflikten professionell begegnen.
  • Sie sind Jurist – etwa mit Schwerpunkten im Arbeit- Gesellschafts- und Insolvenzrecht, aber auch in anderen Bereichen – und möchten Ihr Handeln als Parteianwalt ergänzen und bereichern durch das allparteiliche und ausgleichende Verfahren der Mediation.
  • Sie sind tätig als Trainer, Organisations- und Personalberater und möchten Ihr Angebots-Portfolio ausweiten durch das Handlungswissen der Mediation und des präventiven betrieblichen Konfliktmanagements.
  • Sie arbeiten als Bauleiter, Facility- und Projektmanager, als Steuerberater oder als Gutachter in komplexen Projekten und stoßen in Ihren Arbeitsfeldern immer wieder auf massive und blockierende Konflikte. Sie möchten dabei nicht länger nur intuitiv vorgehen, sondern souverän und strukturiert nach den Vorgaben der Mediation agieren können.
Ziele
  • Unsere Ausbildung vermittelt Ihnen die ganze Breite des mediatorischen Know-hows. Sie gewinnen eine umfassende Handlungssouveränität in allen Konfliktbereichen und können Einzel-, Gruppen und Teamkonflikte nachhaltig lösen.
  • Die Erfahrungsorientierung unserer Ausbildung garantiert Ihnen eine Fülle von Übungsmöglichkeiten. Die alltägliche Praxis steht bei uns im Vordergrund.
  • Sie können Konflikte präzise diagnostizieren, besitzen ein großes Repertoire an Interventionsmöglichkeiten und können situationsadäquate Interventionen einsetzen.
  • Sie können Konflikten auch präventiv und vorbeugend begegnen, eine schlüssige Eskalationslogik für den konkreten Fall aufbauen und diesen systematischen Umgang mit Konflikten in Ihren Arbeitsbereich integrieren.
  • An den Praxistagen arbeiten wir zusammen mit Ihnen an konkreten Projekten für Ihr Arbeitsumfeld. Wir bieten Ihnen Begleitung und Supervision bei der Implementierung des mediatorischen Know-hows in Ihre konkreten Funktionen und Aufgaben.
  • Mit den ersten 5 Modulen (120 h) orientieren wir uns an den Anforderungen § 5 Abs. (1) des Mediationsgesetzes zum zertifizierten Mediator (sofern die RVO zum MediationsG mit den in der Gesetzesbegründung angesprochenen Inhalten erlassen wird).
Voraussetzungen

Teilnehmer der Grundausbildung oder Personen mit vergleichbaren Kenntnissen
 

Schwerpunkte

Modul 4: Kommunikative Tools für Mediatoren (3 Tage)

  • Grundmodelle der Kommunikation
  • Klärungshilfe
  • Klärung verborgener und unveröffentlichter Konfliktinhalte
  • Zwecke der Klärungshilfe: Äußerungen und Inhalte verdeutlichen
  • Strategien der Klärungshilfe
  • Doppeln / Verbalisieren
  • Die Interaktion der Parteien in der Mediation
  • Wahrnehmung, Perspektive und Interpretation
  • Kontrollierter Dialog zur Wiedergewinnung des wechselseitigen
    Verständnisses

Modul 5: Verhandeln, Transformation und Konfliktinterventionen (3 Tage)

  • Verhandeln in der Mediation
  • Das Harvard- Konzept des Verhandelns
  • Der transformative Ansatz in der Mediation
  • Das Empowerment-Konzept
  • Konfliktberatung, Konfliktcoaching, Shuttle-Mediation
  • Bearbeitung materieller Konflikte
  • Verhandeln in Gruppen

Zweiter Supervisions- und Praxistag in Peergruppen (1 Tag)

 



Einen kompakten Überblick über die Wirtschaftsmediation finden Sie auf http://www.wirtschafts-mediator.de
--------------------------------
Im Preis enthalten sind: Lehrmaterial, Mittagessen und Getränke.
Nach § 4 Ziffer 21a und § 4 Ziffer 22a des Umsatzsteuergesetzes sind - aufgrund unserer Gemeinnützigkeit - unsere Leistungen von der Umsatzsteuer befreit.