Bilanzrechtsreformgesetz

SUCHE

–  Nach Themen
+  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Bilanzrechtsreformgesetz

Inhalte zum Thema Bilanzrechtsreformgesetz

2 Experten

1 Unternehmen

90 Publikationen

270 Veranstaltungen

Jochen Treuz

DE, Weinheim

Freiberuflicher Trainer und Berater

Diplom-Kaufmann Jochen Treuz

Publikationen: 3

Veranstaltungen: 19

Aufrufe seit 04/2005: 2630
Aufrufe letzte 30 Tage: 47

Thomas Kirstan

DE, Düsseldorf

Senior Manager

Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Veranstaltungen: 10

Aufrufe seit 03/2006: 1843
Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Verlag Dashöfer GmbH

Deutschland, Hamburg

Der Verlag Dashöfer wurde 1989 durch den Juristen Hans Dashöfer in Hamburg gegründet. Heute ist der Verlag ein modernes Medienunternehmen mit den Themenschwerpunkten Wirtschaft, Recht und Steuern.   Das Produktportfolio...

Experten: 2

Publikationen: 176

Veranstaltungen: 475

Aufrufe seit 06/2005: 146193
Aufrufe letzte 30 Tage: 332

Premium
Der Anhang nach BilMoG

Der Anhang nach BilMoG

Inhalt und Gestaltung im Jahresabschluss der GmbHBeispiele. Checklisten. Formulierungshilfen

Autor: Holger Philipps

Buch: 2010

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 29,80

Buch: 2011

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

€ 59,90

Checkliste für die Aufstellung, Prüfung und Offenlegung des Anhangs der GmbH

Checkliste für die Aufstellung, Prüfung und Offenlegung des Anhangs der GmbH

unter Berücksichtigung der neuen Pflichtangaben nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, mit Musteranhang, Stand: 1.1.2012

Autor: Wolf-Michael Farr

Buch: 2012

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

€ 36,--

Auswirkungen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes auf das Intangible Asset- und Goodwill Accounting

Auswirkungen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes auf das Intangible Asset- und Goodwill Accounting

Eine Analyse zur Annäherung des deutschen Handelsgesetzbuchs (dHGB) an die International Financial Reporting Standards (IFRS

Autor: Priv.-Doz. Dr. Patrick Velte

Beitrag: 2009

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Buch: 2011

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 49,90

Risikopublizität von Kreditinstituten

Risikopublizität von Kreditinstituten

Integrative Umsetzung der Transparenzanforderungen

Autor: Dipl.-Kfm. Dieter Weber

Wege zu qualitativ hochwertiger und aussagekräftiger Berichterstattung Mit einem Geleitwort von Karl-Heinz Hillen, Deutsche Bundesbank Ziel dieses Buches ist es, einen vollständigen Überblick über die Anforderungen an die externe...

Buch: 2009

Aufrufe letzte 30 Tage: 7

€ 64,95

Bilanzierung bei Personengesellschaften

Bilanzierung bei Personengesellschaften

Besonderheiten der Rechnungslegung einschließlich latenter Steuern.Aktuelle IDW-Stellungnahmen. Besonderheiten durch BilMoG. Praxisempfehlungen und Beispiele.

Autoren: Christian Zwirner, Kai Peter Künkele

Buch: 2013

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 39,--

BilMoG in der Praxis

BilMoG in der Praxis

Erfahrungen und Best Practice nach dem ersten Pflichtabschluss nach BilMoG

Autoren: Georg van Hall, Harald Kessler

Buch: 2013

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 69,--

BilMoG

BilMoG

Die Bilanzrechtsreform im Überblick

Autor: Ingeborg Haas

Buch: 2011

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 6,90

Jahresabschluss in der Praxis

Jahresabschluss in der Praxis

Bilanzierung und Bewertung nach BilMoG - Bilanzen nach Handels- und Steuerrecht

Autoren: Prof. Dr. Joachim Tanski, Joachim Tanski

Buch: 2010

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

€ 48,--

BilRUG - Das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz

BilRUG - Das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz, Seminar

Nächster Termin: 07.06.2016, Leipzig Alle Termine

Referent: Klaus J. Grimberg

Nach BilMoG kommt BilRUG! Die Bundesregierung hat am 07.01.2015 per Kabinettsbeschluss den Entwurf des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) auf den Weg gebracht. Damit soll der Rechtsrahmen für die Rechnungslegung im Einzel- und Konzernabschluss präzisiert und optimiert werden, auch mit dem Ziel, kleine und mittelgroße...

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

2016 7Juni

Leipzig

€ 560,--

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2, Seminar

Nächster Termin: 11.05.2016, Stuttgart Alle Termine

Das Verständnis der betriebswirtschaftlichen Auswertung sowie der Bilanz ist für die Unternehmensführung heute unerlässlich. Durch die Anforderungen von Basel II und dem Rating haben auch die Unternehmensplanung und das Controlling für die Steuerung eines Unternehmens als Instrumente zur Erfolgs - und Existenzsicherung eine tragende Bedeutung...

Aufrufe letzte 30 Tage: 10

201611Mai

Stuttgart

€ 1.130,50

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2, Seminar

Nächster Termin: 30.05.2016, Köln Alle Termine

Das Verständnis der betriebswirtschaftlichen Auswertung sowie der Bilanz ist für die Unternehmensführung heute unerlässlich. Durch die Anforderungen von Basel II und dem Rating haben auch die Unternehmensplanung und das Controlling für die Steuerung eines Unternehmens als Instrumente zur Erfolgs - und Existenzsicherung eine tragende Bedeutung...

Aufrufe letzte 30 Tage: 8

201630Mai

Köln

€ 1.130,50

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2, Seminar

Nächster Termin: 28.06.2016, Dresden Alle Termine

Das Verständnis der betriebswirtschaftlichen Auswertung sowie der Bilanz ist für die Unternehmensführung heute unerlässlich. Durch die Anforderungen von Basel II und dem Rating haben auch die Unternehmensplanung und das Controlling für die Steuerung eines Unternehmens als Instrumente zur Erfolgs - und Existenzsicherung eine tragende Bedeutung...

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

201628Juni

Dresden

€ 1.130,50

Pensionsrückstellungen

Pensionsrückstellungen, Seminar

14.11.2016, Stuttgart

Referenten: Dr. Volker Meusers, Prof. Dr. Reinhard Heyd

Im Zusammenhang mit dem BilMoG ist die Bewertung von Altersversorgungsverpflichtungen im Jahresabschluss an internationale Rechnungslegungsgrundsätze angenähert worden. Hierdurch ist ein erheblicher Bruch mit bisher angewandten Bewertungs- und Ausweismethoden entstanden. Auf Grund der neuen Bewertungsvorschriften sind Pensionsrückstellungen...

201614November

Stuttgart

€ 930,--

Konzernrechnungslegung nach dem HGB neu und BilRUG

Konzernrechnungslegung nach dem HGB neu und BilRUG, Seminar

Nächster Termin: 09.11.2016, Stuttgart Alle Termine

Referenten: Klaus J. Grimberg, Oliver Glück

Das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz hat nicht nur den Ansatz und die Bewertung von Vermögensge­genständen im Einzelabschluss völlig neu geregelt, auch der Konzernabschluss ist von den umfangreichen Neuregelungen, wie z. B. BilRUG-Änderungen und geänderter Kapitalflussrechnung DRS 21, betroffen. Änderungen...

Aufrufe letzte 30 Tage: 6

2016 9November

Stuttgart

€ 520,--