Digitale Medien

Definition Digitale Medien

Neue Medien sind in ihrer Abgrenzung zum Begriff der Alten Medien ausschließlich digitaler Natur. Damit können sowohl online, als auch offline Medien gemeint sein.

  • Frank Stienemeier
     

Digital Living beschreibt die Entwicklung hin zu digitalen Medien, digitaler Kommunikation und Computertechnologien im täglichen Leben. Dazu zählt ebenso das digitale Wohnzimmer mit einem Media PC als Entertainmentzentrale wie die Internetkommunikation via E-Mail und sozialen Netzwerken, die oft den klassischen Briefverkehr ersetzt. Durch den Trend hin zu digitalen Foto- und Videokameras werden Bilder sowie Filme digital aufgezeichnet und lassen sich auf einem Datenspeicher sichern, elektronisch bearbeiten und versenden.
Durch die zunehmende Digitalisierung des Alltags steigt der Bedarf an einheitlichen Schnittstellen und kompatiblen Geräten.

Als Digitale Medientechnologie bezeichnet man alle Geräte und Anwendungen zur Erzeugung, Verarbeitung, Speicherung sowie Verbreitung von digitalen Medien. Dazu gehört das Internet als eine zentrale Plattform für die Veröffentlichung von Informationen auf Webseiten und den elektronischen Newsletterversand. Auch Endgeräte zum Lesen und Programme zur Bereitstellung von E-Books, Anwendungen zum Editieren und Verwalten von digitalen Inhalten sowie Software für die Gestaltung und Programmierung von Computerspielen sind digitale Medientechnologien.
Digitale Videoproduktionen, TV- und Radiosendungen zählen ebenfalls zu den digitalen Medientechnologien.

Digitales Fernsehen bedeutet, analoge Bild- und Tonsignale eines Fernsehprogramms in digitale Signale umzuwandeln und auszustrahlen. Diese auf dem DVB Standard basierenden Signale werden dann entweder auf einem digitalen Fernsehgerät direkt ausgegeben oder müssen für die Wiedergabe auf einem analogen Fernseher mit Hilfe eines Digital Receivers dekodiert werden.
Als Übertragungstechniken für das digitale Fernsehen stehen z.B. Satelliten (DVB-S), digitales Kabelfernsehen (DVB-C), die digital-terrestrische (DVB-T) Verbreitung oder auch die Ausstrahlung übers Internet (IPTV) zur Verfügung. Das digitale Fernsehen verdrängt immer mehr das analoge TV.

  • brainGuide Redaktion

Experten für Digitale Medien

Dr. Rainer Pflaum, Geschäftsführer

Berater, Sachverständiger / Gutachter

SysKon Systemlösungen GmbH, DE-78467 Konstanz

Single-Source-Produktion von Dokument und Onlinehilfe seit 1992, Konzeption und Erstellung von Utility-Filmen seit 2012.

  • 4 Publikationen
  • 47 Aufrufe 30 Tage

Hartmut Wick

Berater, Referent, Autor

E-Business und E-Learning-Spezialist, Digitale Strategien, Fernstudienmanager

  • 1 Publikation
  • 2 Veranstaltungen
  • 11 Aufrufe 30 Tage

Jan Malte Andresen, Moderator

Berater, Autor, Trainer / Coach

earpaper, DE-24103 Kiel

 

  • 2 Aufrufe 30 Tage

Unternehmen für Digitale Medien

TV24Media, Info-Dienstleister

DE-86159 Augsburg

TV24Media ist die Internet-TV-Plattform für hochwertige Fach- und Marketinginhalte rund um Geschäftsthemen (B4B). Das Themenspektrum reicht von IT über Finanzen und Recht bis hin zu Marketing und Management. Sie...

  • 31 Aufrufe 30 Tage

Habegger AG, Beratung

CH-8105 Regensdorf

 

  • 1 Experte
  • 2 Veranstaltungen
  • 2 Aufrufe 30 Tage

earpaper, Sonstiges

DE-24103 Kiel

 

  • 1 Experte
  • 37 Aufrufe 30 Tage

bildwechsel Präsentationsdesign, Beratung

DE-12435 Berlin

 

  • 2 Aufrufe 30 Tage

Social Media Marketing & Online-Presse, Werbeagentur

DE-87509 Immenstadt im Allgäu

 

  • 2 Aufrufe 30 Tage

klenkfilm gmbh, Beratung

DE-70182 Stuttgart

 

  • 2 Aufrufe 30 Tage

Publikationen - Digitale Medien

Marketing mit Online-Videos, Buch - 2013

Planung, Produktion, Verbreitung

Der Online-Video-Konsum in Deutschland wächst explosionsartig, für Unternehmen sind Online-Videos das Marketinginstrument der Zukunft. Mangels Erfahrung wissen viele Firmen- und Marketingverantwortliche allerdings nicht so recht, wie und an welchen...

  • 1 Autor
  • 102 Aufrufe 30 Tage
  • € 34,99
TV 2020 - Die Zukunft des Fernsehens, Studie - 2011

Trendstudie

Die Studie der Zukunftsforscher lotet die Trends in sechs Trendaspekten aus. Das Fernsehen wird nicht nur die disruptive Webmigration überleben, es wird sich vielmehr neu erfinden und als spezifisches mediales Erlebnisformat im Alltag weiterhin eine...

  • 3 Autoren
  • 6 Aufrufe 30 Tage
Diskretion in der digitalen Kommunikation, Beitrag - 2013

  • 1 Autor
  • 10 Aufrufe 30 Tage
Geheimcode "Glasmaster", Beitrag - 2009

Die überwiegende Zahl der Presswerke verweigert eine Herausgabe der "Glasmaster" (Presswerkzeuge). Sie fürchten sich vor einer missbräuchlichen Verwendung der Glasmaster durch Piraterie und der sehr exklusiv geschützten...

  • 1 Autor
  • 7 Aufrufe 30 Tage
Ungewollt im Fernsehen?, Beitrag - 2013

Vergessen Sie nicht die Mediathek!

Ungewollte Fernsehaufnahmen verletzen die Persönlichkeitsrechte der aufgezeichneten Personen – deren Ausstrahlung erst recht!

  • 1 Autor
  • 5 Aufrufe 30 Tage
Praxisfälle zur Benutzerakzeptanz von Web-to-Print-Projekten, Beitrag - 2011

  • 1 Autor
  • 12 Aufrufe 30 Tage
Der Sachverständige in der Medienproduktion, Beitrag - 2006

Die immer stärkere fachliche Spezialisierung in den Arbeitsprozessen der Medienbranche führt dazu, dass Fehler häufig nicht mehr erkannt und beseitigt werden. Infolgedessen entsteht auch immer öfter ein Streit darüber, wer den Fehler...

  • 1 Autor
  • 11 Aufrufe 30 Tage
Kratzer des Anstoßes, Beitrag - 2006

Mediensachverständiger: Was er macht und wann man ihn unter Umständen braucht.

Immer häufiger taucht auch bei Medienschaffenden und –dienstleistern die Frage auf, wann man einen Sachverständigen und Gutachter hinzuziehen sollte oder gar muss. Stefan Braun, selbst aus der Zunft, stellt das Problemfeld vor.   Wann ist...

  • 1 Autor
  • 9 Aufrufe 30 Tage
Werbung "just-in-time" - Strategische Markenkommunikation durch Retail Medien, Studie - 2013

Verhinderung schleichender Markenerosion durch Schaffung von Präferenzen durch strategische Markenkommunikation am Point Of Purchase

Die soeben erschienene Studie von Jörg F. Zinke beschreibt Möglichkeiten der Strategischen Markenkommunikation am POS oder besser Point Of Purchase (POP) über den Einsatz der zur Verfügung stehenden Retail Media Formate im Kampf gegen den Werte...

  • 14 Aufrufe 30 Tage
  • € 13,99
Aggregator für Klassik, Beitrag - 2010

Der Begriff Aggregator bezeichnet ein Internetunternehmen, das alle Anbieter, Nachfrager und Produkte eines Segmentes unter einer Webadresse, einer Benutzeroberfläche und einer Suchlogik zusammenfasst und so für jedes Angebot mindestens einen Nachfrager...

  • 1 Autor
  • 4 Aufrufe 30 Tage
PDF herunterladen

Veranstaltungen - Digitale Medien

3ds max Direkteinstieg, Seminar

Nächster Termin: 19.05.2014, München Alle Termine

Visualisierungen mit 3D Animationen, 3D Objekten und 3D-Grafiken haben weite Anwendungsgebiete gefunden. Ob Produktionshaus, Architekt oder Agentur: 3ds max von discreet gehört zu den Programmen für 3D Modelling, Animation und Visualisierung. Die offene Programm-Architektur für integrierbare PlugIns ermöglicht dabei eine...

  • 1 Referent
  • 10 Aufrufe 30 Tage
  • € 1.490,--

Newsletter und Kundenmagazine texten, Seminar

29.04.2014, Köln

Sie wollen Newsletter und Kundenmagazine optimal gestalten, indem Sie Themen finden, die Ihre Leser begeistern Ihren Kunden einen echten Nutzen bieten mit attraktiven Überschriften und einer klaren Struktur zum weiterlesen animierenZielgruppeDas Seminar richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen Unternehmenskommunikation, Presse- und...

  • 1 Referent
  • 0 Aufrufe 30 Tage
  • € 1.995,--

Praxiswissen Interne Kommunikation, Seminar

18.11.2014, Berlin

In Zeiten des ständigen Wandels hat sich die Interne Kommunikation zu einem unverzichtbaren, strategischen Führungsinstrument in den Unternehmen entwickelt. Damit trägt dieser Fachbereich eine enorme Verantwortung und übernimmt laufend neue Aufgaben. Die Motivation der Mitarbeiter, die behutsame Information über wichtige Veränderungen aber auch...

  • 2 Referenten
  • 13 Aufrufe 30 Tage
  • € 1.290,--

Baubetriebsplanung, Betra und LA - Fahren und bauen im Eisenbahnverkehr, Seminar

14.10.2014, Berlin

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in den baubetrieblichen Anmeldeprozess und die Betra- (Betriebs- und Bauanweisung) und La-Antragstellung (Langsamfahrstellen) nach den Vorgaben der Richtlinie 406 "Baubetriebsplanung, Betra und La" der DB AG.  - Baubetriebliche Prozesse - RailSys/ BaBetT - Neue Medien in der Baubetriebsplanung -...

  • 6 Aufrufe 30 Tage
  • € 560,--
Unterthemen zu Digitale Medien
Suche
Spezialisierungen
Fachthemen
Auswahl entfernen
Länder
Standort
Inhalte

Sind Sie
hochqualifizierter Experte?

Präsentieren Sie Ihr Know-how.
Aufnahme beantragen