zurück GABALs großer Methodenkoffer Zukunft
GABALs großer Methodenkoffer Zukunft

 

Prof. Dr. Walter Simon

GABALs großer Methodenkoffer Zukunft

Grundlagen und Trends

Buch, Deutsch, 454 Seiten,GABAL Verlag GmbH

Autor: Prof. Dr. Walter Simon

Erscheinungsdatum: 20.04.2011

ISBN: 3869361816


Aufrufe gesamt: 928, letzte 30 Tage: 6


Kontakt

Verlag

GABAL Verlag GmbH

GABAL Verlag GmbH

Telefon: +49-69-830066-0

Telefax: +49-69-830066-66

Preis: 29,90 €

Kaufen

Prof. Simons großes Zukunftskompendium

Im Mai 2011 war es soweit: Nach mehr als dreijähriger Recherche- und Schreibarbeit erschien Prof. Simons großes  Zukunftskompendium von. Es handelt sich um den sechsten und siebten Band im Rahmen seiner Reihe ‚Schlüsselqualifikationen  für Arbeit und Leben‘, die seit fünf Jahren vom GABAL-Verlag, Offenbach, betreut wird. Damit hat der Bad Nauheimer  Autor die Zahl seiner Bücher auf 20 erhöht.

Der große Methodenkoffer ‚Zukunft‘ ist keine  feuilletonistische Zukunftsskizze,  sondern ein umfassendes Kompendium   aller Aspekte, die um die Themen ‚Trends‘ und ‚Zukunft‘  herum wichtig sind. Der Autor schöpft dabei aus seiner umfangreichen Erfahrung als Strategie- und Zukunftsberater in Wirtschaft und Politik. Er hat u.a. diese Themen auf über 700 Seiten unter einem Schirm gebündelt:

  • Trendforschung
  • Zukunftsforschung
  • Zukunft der Arbeit
  • Metatrends   
  • Zukunftskonzepte
  • Zukunftsanalyseinstrumente
  • Zukunftsmanagement
  • Szenariomethode

Die Themenfülle machte es notwendig, das Buch in zwei Einzelbände aufzuteilen: 1. Grundlagen und Orientierungen, 2. Konzepte und Instrumente.  Im reich gefüllten  Zukunftskoffer findet man die passende Information oder auch  das passende Werkzeug mit präziser Bedienungsanleitung.  Da es sich um ein Kompendium handelt, kann der Leser das herausgreifen, was ihn speziell interessiert. Dafür sorgt u.a. ein 300 Begriffe umfassender Index.

Im Band 1setzt sich Simon zunächst ausführlich und kritisch mit der Trendforschung auseinander. Sein Fazit fällt negativ aus: Trendforschung ist nicht mehr im Trend. Das gilt ähnlich auch für die Zukunftsforschung, die sich nach Simons Meinung kaum noch  Zukunft hat, denn nichts ist so ungewiss wie die Zukunft.

Der Autor hinterfragt die Gültigkeit des Begriffs Zukunftsforschung. Es gibt nicht eine, sondern hunderte von Zukünften. Doch diese Zukünfte kennen nur die Experten, die in die Breite und Tiefe einzelwissenschaftlicher Zukünfte dringen. Letztendlich handelt es sich bei den sogenannten Trend- und Zukunftsforschern um Publizisten, die einzelwissenschaftliche Erkenntnisse  journalistisch aufbereiten. 

Für die gekonnte Navigation braucht man Karten, auf denen Hauptpfade erkennbar sind. Dieses sind die Megatrends. Man muss sie kennen, um Orientierung zu bekommen oder Klippen zu umschiffen. Unter der Überschrift 'Metatrends in die Welt von morgen' erhalten die Leser eine Vorstellung davon, was sich am Zukunftshorizont abzeichnet und bald schon unser Leben  bestimmen wird.

Sieben Metatrends werden als Hauptkräfte des weltweiten Wandels dargestellt, sozusagen als das Konzentrat aus vielen Megatrends: Globalisierung, Wissenschaftlich-Technische Revolution mit den Schwerpunkten IKT und Nanotechnologie,  Transformation der Arbeitswelt, demografischer Schnellwuchs, multioptionale Lebens- und Gestaltungswelten,  Migration sowie Wissensexplosion.

Simons Zukunftskompendium liefert neben den notwendigen Navigationsbeschreibungen im Band 2 die  Gebrauchsanleitungen für das Zukunftsmanagement. Dazu zählen jene Managementkonzepte, die explizit zukunftsorientiert sind,  beispielsweise  Change-, Innovations-, Wissens-und Strategisches Management.

Diese  Konzepte werden durch die dazugehörenden  Arbeitsinstrumente ergänzt, so z.B. die  Szenarioanalyse,  Zukunftswerkstatt, Technikfolgenabschätzung oder Wechselwirkungsanalyse. Gut ein Dutzend solcher Werkzeuge ermöglicht es dem Leser, konkrete Fragestellungen an die Zukunft zu stellen und sie für den eigenen Arbeitsbereich zu beantworten.

In einem weiteren Kapitel dieses Bandes geht es um die Rezepte, die Beratungsgurus zwecks Zukunftsgestaltung anbieten. Kaum wurde das eine Konzept umgesetzt,  wird  schon wieder ein neues und angeblich noch besseres angeboten. Mit ihnen werden   nicht mehr nur  Erfolg,  sondern Megasuccess und Quantensprünge versprochen.  Simon weist nach,  dass es sich bei diesen Rezepten eher um Placebos als um wirksame Therapeutika handelt.

In mehr als 100 Abbildungen und 45 Tabellen  wird das Geschriebene verdeutlicht. Dem Autor ist es gelungen, selbst komplexe und komplizierte Sachverhalte wie die Zukunft der IKT oder Theorien des sozialen Wandels in eine verständliche Sprache zu bringen,  ohne sich der für die Trendforschung typischen  Magicwords und Neologismen zu bedienen.

Prof. Dr. Walter Simon

DE, Bad Nauheim

Berater von Wirtschaft und Politik

BTU- Business Training University

Publikationen: 21

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 10/2003: 1304
Aufrufe letzte 30 Tage: 2