Vergütung

SUCHE

–  Nach Themen +  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Vergütung

Definition Vergütung

Unter dem Begriff "Vergütung" werden im Personalmanagement eines Unternehmens alle materiellen und immateriellen Leistungen, Vorteile und Nebenleistungen zusammengefasst, die ein Arbeitnehmer vom Unternehmen als Gegenleistung für die von ihm erbrachte Arbeit erhält. Die Höhe der jeweiligen Vergütung wird in der Regel im Arbeitsvertrag festgehalten.

In vielen Unternehmen ist die Vergütung eine Mischung von festen und variablen Vergütungskomponenten. Feste Vergütungskomponenten werden üblicherweise in Relation zu einer zeitlichen Bemessungsgrundlage in Form von Wochen-, Monats- oder Jahresarbeitszeit bestimmt. Sie beruhen auf den Kriterien Qualifikation, Funktion und Karrierestufe. Teilweise richten sie sich nach dem Alter oder Familienstand des Arbeitnehmers.

Bei den variablen Vergütungskomponenten orientiert sich die Höhe der Ausschüttung zumeist an der erbrachten Leistung oder am Erfolg bezogen auf das Erreichen zuvor gesetzter Ziele. Zunehmend seltener erfolgt eine rein vergangenheitsorientierte Leistungsbeurteilung. Auch das Verhalten des Arbeitnehmers kann als Kriterium berücksichtigt werden.

Insbesondere die variable Vergütung ist daher mehr als eine reine Kompensation für die vom Arbeitnehmer erbrachte Arbeit. Sie dient zusätzlich als Instrument der Führung, Zielsetzung, Motivierung, Steuerung und Kontrolle der Arbeit der Mitarbeiter. Variable Vergütung ist daher eng verzahnt mit den Zielvereinbarungs- und Beurteilungssystemen des Unternehmens.

Faire und transparente Vergütung

Bei der Festlegung der Vergütung gilt es zu beachten, dass diese angemessen und fair ist und zwar bezogen auf:

  1. die Anforderungen der einzelnen Arbeitsstellen an die Qualifikation und das Wissen und Können der Stelleninhaber
  2. die individuelle Leistung, die der einzelne Mitarbeiter auf seinem Arbeitsplatz erbringt im Verhältnis zu den Anforderungen
  3. die Leistungen bzw. Erfolge, die die einzelnen Mitarbeiter zum Erfolg ihres Teams, ihrer Abteilung oder zum Unternehmenserfolg beitragen
  4. die Vergütung im Branchenvergleich sowie in der Region, in der das Unternehmen ansässig ist

Weitere zentrale Anforderungen an eine faire Vergütung sind Transparenz und Konsistenz. Sinnvollerweise sollte die Vergütung Variationen ermöglichen, um speziellen funktions- bzw. bereichsbezogenen Besonderheiten gerecht zu werden.

Nicht nur im Hinblick auf die Akzeptanz ist von Bedeutung, dass das Vergütungssystem europaweit gültige, bzw. landes- oder bundesrechtliche Normen, Gesetze oder Tarife erfüllt. Auch ethische Gesichtspunkte spielen eine zunehmend starke Rolle. Eine attraktive Vergütung unterstützt zudem das Employer Branding, indem es die Arbeitgeberattraktivität stärkt und die Mitarbeiterbindung fördert.

Vorteile einer gut durchdachten Vergütung

Gut ausgearbeitete und umgesetzte Vergütungssysteme können auf mehrfache Weise positiv für das Unternehmen wirksam werden:

  • Durch Transparenz, eine durchgehend auf allen genannten Ebenen erreichte Gerechtigkeit und eine gelungene Informationspolitik und dialogische Kommunikation mit den betroffenen Mitarbeitern bzw. deren Vertretung wird das Betriebsklima positiv beeinflusst.
  • Leistungs- oder erfolgsabhängige variable Vergütungsanteile wirken motivierend auf viele Mitarbeiter, sofern die richtigen Anreize zu Leistung und Erfolg gesetzt werden. Dies geschieht besonders dann, wenn die Mitarbeiter die Höhe der Ziele selbst optimieren können.
  • Es wird deutlich, dass nur bezahlt werden kann, was erwirtschaftet wird.

Unter Beachtung dieser Aspekte ist eine sorgfältig bedachte faire Vergütung ein gutes Instrument zur Förderung des Unternehmenserfolgs, indem sie die Ziele, Strategie und Führung unterstützt.

Anpassung der Vergütung

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich oder sinnvoll, die Vergütungssystematik im Unternehmen strategisch neu auszurichten. Eine solche Anpassung hat meistens das Ziel, die Vergütung für ähnliche Tätigkeiten oder Verantwortungsbereiche in ein konsistentes System zu bringen.

In folgenden Fällen lohnt es sich, die Neustrukturierung der Vergütung in Betracht zu ziehen:

  • Zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder vertragliche Vorgaben.
  • Bei Mergers & Acquisitions zur Vereinheitlichung verschiedener Vergütungssysteme.
  • Infolge der Auswirkungen der Globalisierung, besonders bei international aufgestellten Unternehmen.
  • Im Zuge des Trends zu einer mehr leistungs- oder erfolgsabhängigen Vergütung.
  • Bei gravierenden Unterschieden in der Vergütung vergleichbarer Positionen.
  • Nach Überarbeitung des Zielvereinbarungs- oder Beurteilungssystems.
  • Im Zusammenhang mit veränderten Stellen- bzw. Funktionsbeschreibungen.
     

Verwandte Begriffe/Synonyme

variable Vergütung, Lohnkosten, Beurteilungssystem, Prämiensystem, Leistungsentgelt, Zielvereinbarung, Anreizsysteme, Entgelt, Gehalt, Lohn, Compensation, Total Compensation, Benefits and Compensations, Salär

  • Dipl.-Kfm. Dipl.-Psych. Gunther Wolf

Gunther Wolf

DE, Wuppertal

Leiter Performance Management

Wolf I.O. Group GmbH

Publikationen: 378

Veranstaltungen: 104

Aufrufe seit 06/2005: 196361
Aufrufe letzte 30 Tage: 1397

Premium

Dr. Heinz-Peter Kieser

DE, Walldürn-Hornbach

Inhaber

Vergütungsberatung - Managementberatung Dr. Finkenrath Dr. Kieser und Partner

Publikationen: 25

Veranstaltungen: 34

Aufrufe seit 12/2004: 60223
Aufrufe letzte 30 Tage: 549

Premium

Björn Fiedler, LL.M.

DE, Köln

Partner

Friedrich Graf von Westphalen & Partner Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Veranstaltungen: 11

Aufrufe seit 03/2006: 2749
Aufrufe letzte 30 Tage: 32

Gernot Plodeck

DE, Augsburg

Geschäftsführer der execcon Unternehmensberatung

execcon Unternehmensberatung

Publikationen: 2

Aufrufe seit 12/2009: 4159
Aufrufe letzte 30 Tage: 39

Sven Friedl

DE, Wettenberg

Geschäftsleitung

Sven Friedl Verlag

Publikationen: 16

Veranstaltungen: 15

Aufrufe seit 07/2005: 1731
Aufrufe letzte 30 Tage: 30

Publikationen: 2

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 02/2006: 10422
Aufrufe letzte 30 Tage: 109

Steffen Arndt

DE, Weißenburg

Steffen Arndt Kanzlei für Rentenberatung und Pensionsmanagement

Aufrufe seit 12/2015: 333
Aufrufe letzte 30 Tage: 47

Thomas Beyer

DE, München

Geschäftsführer

IPU Beyer, le Maire & Partner GbR Institut für praktische Unternehmensführung

Publikationen: 1

Veranstaltungen: 3

Aufrufe seit 05/2006: 7277
Aufrufe letzte 30 Tage: 116

Aufrufe seit 12/2015: 81
Aufrufe letzte 30 Tage: 15

Dr. Thomas Haussmann

DE, Wiesbaden

Hay Group GmbH

Publikationen: 2

Veranstaltungen: 3

Aufrufe seit 12/2003: 3935
Aufrufe letzte 30 Tage: 79

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner

Deutschland, Frankfurt am Main

"Im Arbeitsrecht gibt es keine unlösbaren Probleme."   Wir lösen Ihre Probleme! Die Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner in Frankfurt am Main ist ausschließlich auf dem Gebiet des Arbeitsrechts...

Experten: 4

Publikationen: 56

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 06/2006: 246422
Aufrufe letzte 30 Tage: 1489

Premium

ifb - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG

Deutschland, Seehausen am Staffelsee

Die ifb KG ist der Fortbildungspartner für Betriebsräte und seit über 20 Jahren erfolgreich „im Amt“. Das Institut ist Deutschlands Marktführer im Bereich der Fortbildung für Betriebsräte und zählt...

Veranstaltungen: 407

Aufrufe seit 11/2007: 163363
Aufrufe letzte 30 Tage: 1282

Premium

Vergütungsberatung - Managementberatung Dr. Finkenrath Dr. Kieser und Partner

Deutschland, Walldürn-Hornbach

Die Beratungsgesellschaft Dr. Finkenrath, Dr. Kieser + Partner wurde 1970 gegründet und widmet sich seitdem der Einführung neuer variabler Vergütungssysteme im Vertrieb, aber auch in sämtlichen anderen Unternehmensbereichen....

Experten: 1

Publikationen: 23

Veranstaltungen: 12

Aufrufe seit 03/2003: 26318
Aufrufe letzte 30 Tage: 408

Experten: 1

Publikationen: 1

Veranstaltungen: 3

Aufrufe seit 11/2009: 754
Aufrufe letzte 30 Tage: 4

Experten: 1

Aufrufe seit 10/2010: 540
Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Experten: 1

Aufrufe seit 10/2003: 446
Aufrufe letzte 30 Tage: 12

KBVB GmbH

Deutschland, Nottuln (www.kbvb.de)

Aufrufe seit 08/2008: 1457
Aufrufe letzte 30 Tage: 4

Experten: 1

Publikationen: 8

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 05/2006: 7420
Aufrufe letzte 30 Tage: 68

Experten: 2

Publikationen: 1

Veranstaltungen: 5

Aufrufe seit 01/2009: 8142
Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Experten: 1

Aufrufe seit 12/2009: 739
Aufrufe letzte 30 Tage: 7

Nachhaltiges Leistungs- und Vergütungsmanagement

Nachhaltiges Leistungs- und Vergütungsmanagement

Klarheit schaffen, Führung unterstützen

Autor: Jürgen Weißenrieder

Direkter Praxistransfer; alle wirksamen Methoden auf einen Blick Die Veränderung von Entgeltsystemen ist ein heikles Thema! Unternehmen bohren dieses dicke Brett nur, wenn es unbedingt sein muss--und dann? Dann hat man das Neue für lange Zeit...

Buch: 2014

Aufrufe letzte 30 Tage: 327

€ 39,99

Premium
1x1 der Vertriebsmotivation und -steuerung

1x1 der Vertriebsmotivation und -steuerung

Genial einfach zu höchsten Zielen

Autor: Dipl.-Kfm. Dipl.-Psych. Gunther Wolf

Im Vertrieb sind Zielvereinbarungen und erfolgsorientierte Entgeltbestandteile mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Offenbar treffen hohe variable Anteile besonders den Geschmack der High Performer, der höchst erfolgreichen Verkäufer. Bei der...

Beitrag: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 63

Vertriebsingenieure: Variable Vergütung für bessere Performance (Unternehmensberatung)

Vertriebsingenieure: Variable Vergütung für bessere Performance (Unternehmensberatung)

Autor: Dipl.-Kfm. Dipl.-Psych. Gunther Wolf

v:* {behavior:url(#default#VML);} o:* {behavior:url(#default#VML);} w:* {behavior:url(#default#VML);} .shape {behavior:url(#default#VML);} Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions...

Beitrag: 2010

Aufrufe letzte 30 Tage: 131

Gestaltung variabler Vergütung in Consultingunternehmen

Gestaltung variabler Vergütung in Consultingunternehmen

Autor: Dipl.-Kfm. Dipl.-Psych. Gunther Wolf

Im \"Handbuch der Unternehmensberatung\" legen ausgewiesene Experten dar, welche Leistungen in der Unternehmensberatung geboten werden und welches die Erfolgsfaktoren der Nutzung von externen und internen Beratern sind. Das Handbuch zeigt auf, welche...

Loseblattsammlung: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 16

Balanced Scorecard - Alter Wein in neuen Schläuchen? Zwei Instrumente zur strategischen Unternehmensführung im Vergleich: VIVA now! und die Balanced Scorecard

Balanced Scorecard - Alter Wein in neuen Schläuchen? Zwei Instrumente zur strategischen Unternehmensführung im Vergleich: VIVA now! und die Balanced Scorecard

Autor: Dipl.-Kfm. Dipl.-Psych. Gunther Wolf

Das Konzept der Balanced Scorecard ist seit einiger Zeit in aller Munde. Es gilt momentan wohl als das Erfolgsgeheimnis schlechthin. In wenigen Worten ausgedrückt soll es folgendes leisten: Auf Basis der Vision eines Unternehmens und der daraus abgeleiteten...

Firmeninformation: 2002

Aufrufe letzte 30 Tage: 8

Das Engels Interview:

Das Engels Interview: "Unternehmen steuern, Mitarbeiter führen, Kultur verändern mit einem einzigen integrativen Instrument!" Im Gespräch mit Jan Röttgering, W. Schlafhorst AG & Co.

Auszug aus dem Engelsbrief IV/2002 (Variable Vergütung)

Autor: Dipl.-Kfm. Dipl.-Psych. Gunther Wolf

Das Engels Interview: "Unternehmen steuern, Mitarbeiter führen, Kultur verändern mit einem einzigen integrativen Instrument!" Im Gespräch mit Jan Röttgering, W. Schlafhorst AG & Co. Der Diplom-Ingenieur und...

Interview: 2002

Aufrufe letzte 30 Tage: 19

Automatisierung der Provisionsabrechnung

Automatisierung der Provisionsabrechnung

Prozesse der Abrechnung verschlanken

Autoren: Bertram Strätz, Nicola Strätz

Automatisierung von Prozessen der Provisionsabrechnung bedeutet Kosten zu reduzieren und Fehler zu vermeiden: Die Provisionsabrechnung muss wie eine Gehaltsabrechnung fehlerfrei und nachvollziehbar die Leistung des Vertriebsmitarbeiters in jedem Abrechnungsmonat...

Beitrag: 2016

Aufrufe letzte 30 Tage: 20

Leistungsabhängige Vergütung systematisch planen

Leistungsabhängige Vergütung systematisch planen

Management-Seminar in Düsseldorf und Berlin

Autor: Dipl.-Kfm. Dipl.-Psych. Gunther Wolf

Leistungsabhängige Vergütung systematisch planen Leistungsabhängige Vergütung ist ein sensibles Thema. Soll leistungsabhängige Vergütung im Unternehmen eingeführt oder ein bestehendes System reformiert werden, ist...

Beitrag: 2013

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

Handbuch Vorstandsvergütung

Handbuch Vorstandsvergütung

Eine Praxishilfe mit Checklisten und Mustern. Mit Mustern, Vorlagen und aktuellen Gesetzen auf CD-ROM

Autor: MBA Christian Bosse

Buch: 2010

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

€ 69,--

Zeitgemäßer Entgeltrahmen für Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie (ERA)

Zeitgemäßer Entgeltrahmen für Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie (ERA)

Eine Chance besonders für kleine und mittlere mittelständische Unternehmen

Autor: Dipl.-Kfm. Kurt Schaffner

Mit dem neuen Entgelt-Rahmen-Abkommen ERA wurde ein 30 Jahre altes überholtes Entgeltsystem an die veränderten Rahmenbedingungen in der Industrie angepasst. ERA bietet nun die Chance der Überprüfung der betrieblichen Grundentgeltfindung insgesamt...

Newsletter: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Arbeitsrecht Teil I

Arbeitsrecht Teil I, Seminar

Nächster Termin: 30.05.2016, Rostock Warnemünde Alle Termine

Einfach Und Praxisnah Arbeitsrecht Leicht Gemacht

Aufrufe letzte 30 Tage: 35

201630Mai

Rostock Warnemünde

€ 1.090,--

Arbeiten in Silos, Behältern und engen Räumen – Grundlagen

Arbeiten in Silos, Behältern und engen Räumen – Grundlagen, Seminar

Nächster Termin: 12.07.2016, Frankfurt a.M. (Höchst) Alle Termine

Weiterbildungsnachweis nach dem Arbeitsschutzgesetz § 12 und DGUV Vorschrift 1 „Grundlagen der Prävention“, § 4; DGUV Regel 113-004Hintergrund:In vielen Bereichen gehört das Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen (z.B. Instandsetzungs-, Wartungs- und Reinigungsarbeiten) in denen Gefahren durch Stoffe, Zubereitungen oder...

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

201612Juli

Frankfurt a.M. (Höchst)

€ 425,--

Betriebe Ohne Tarifvertrag Handlungsspielraeume Des Betriebsrats

Betriebe Ohne Tarifvertrag Handlungsspielraeume Des Betriebsrats, Seminar

Nächster Termin: 13.06.2016, Dortmund Alle Termine

Aktiv Mitgestalten Und Arbeitsbedingungen Verbessern

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

201613Juni

Dortmund

€ 1.290,--

Prokurist

Prokurist, Seminar

26.10.2016, Stuttgart

Prokuristen befinden sich im Wirtschaftsleben in einer verantwortungsvollen Position. Zum einen wurden sie mit der stärksten handelsrechtlichen Vollmacht ausgestattet, die unser Rechtsverkehr kennt, zum anderen bekleiden Prokuristen oftmals in den Unternehmen herausragende Positionen bis hin zur Übernahme von Geschäftsführungstätigkeiten. Diese...

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

201626Oktober

Stuttgart

€ 595,--

Das Mitarbeitergespräch - Motivation, Anerkennung, Kritik, Förderung

Das Mitarbeitergespräch - Motivation, Anerkennung, Kritik, Förderung, Seminar

Nächster Termin: 06.06.2016, Münster Alle Termine

Referenten: Dr. Arnold Kitzmann, Dr. Gunnar Kitzmann, Dr. Jana Voelkel-Kitzmann

Führungskräfte wünschen sich motivierte Mitarbeiter. Das Mitarbeitergespräch ist hierzu eines der wichtigsten Instrumente. Dies erfordert soziale Kompetenz und die Bereitschaft, Gespräche konstruktiv und strukturiert zu führen, um die Potenziale der Mitarbeiter zur Entfaltung zu bringen. Im Seminar werden die wichtigsten Gesprächssituationen von...

Aufrufe letzte 30 Tage: 15

2016 6Juni

Münster

€ 980,--

Die Erfindervergütung in der Praxis

Die Erfindervergütung in der Praxis, Seminar

26.07.2016, Berlin

Referenten: Dipl.-Ing. Peter Karge, Prof. Dr. Kurt Bartenbach

Als eines der wichtigsten Rechte des Arbeitnehmererfinders kommt den Vergütungsansprüchen eine zentrale Bedeutung zu. Die Vergütungsansprüche des Arbeitnehmers stellen den wirtschaftlichen Ausgleich für die Inanspruchnahme der Diensterfindung durch den Arbeitgeber dar. Eine zufriedenstellende Regelung der Vergütung trägt somit in...

Aufrufe letzte 30 Tage: 6

201626Juli

Berlin

€ 1.480,--

Altersteilzeit und Rente mit 63 plus

Altersteilzeit und Rente mit 63 plus, Seminar

Nächster Termin: 14.06.2016, Berlin Alle Termine

Referent: Peter Krohn

Das Zusammenspiel von Altersteilzeit und dem Rentenpaket wirft nach wie vor einige Fragen bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern auf: Endet ein Arbeitsverhältnis automatisch mit 63 plus? Endet auch die ATZ, wenn die Voraussetzungen für die Rente 63 plus vorliegen? Und was passiert mit den schon vereinbarten Abfindungszahlungen für...

Aufrufe letzte 30 Tage: 15

201614Juni

Berlin

€ 560,--