Wehrrecht

Inhalte zum Thema Wehrrecht


Experten | 1 Unternehmen

28 Publikationen | Veranstaltungen

Definition Wehrrecht

Unternehmen für Wehrrecht

Rechtsanwalt Michael Müller, Beratung

DE-45131 Essen

 

  • 1 Experte
  • 3 Aufrufe 30 Tage

Publikationen - Wehrrecht

Wettbewerbsfreiheit als normgeprägtes Grundrecht, Buch - 2007

Eine dogmatische Neubestimmung am Beispiel des Abwehrrechts des Konkurrenten gegen eine Subvention

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
  • € 69,--
Die "sozialethischen" Einschränkungen des Notwehrrechts, Buch - 2009

Die Grenzen privater Rechtsverteidigung und das staatliche Gewaltmonopol

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
  • € 72,--
Soldatengesetz Kommentar, Buch - 2008

Dieser Kommentar umfasst die Kernpunkte des Soldatengesetzes: Vorschriften über die Rechte und Pflichten aller Soldatinnen und Soldaten, die Bestimmungen zur Einstellung und Entlassung der Zeit- und Berufssoldaten. Die Kommentierungen zu den Rechten und Pflichten...

  • 2 Autoren
  • 2 Aufrufe 30 Tage
  • € 29,90
Das Kreuz mit der Scharia, Beitrag - 2011

Muslime in der Bundeswehr Das Kreuz mir der Scharia Die Scharia gehört zum Islam. Der Islam gehört zu Deutschland, sagt der Bundespräsident. Die Scharia gehört aber nicht in die Bundeswehr, sagt das Verwaltungsgericht Minden. Was denn...

  • 1 Autor
  • 6 Aufrufe 30 Tage
Wehrdisziplinarordnung, Buch - 2002

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
  • € 104,--
Taschenbuch Wehrausbildung, Buch - 2008

Qualifizierte Wehrausbildung

  • 2 Autoren
  • 1 Aufrufe 30 Tage
  • € 11,95
Examens-Repetitorium Polizeirecht, Buch - 2012

Allgemeines Gefahrenabwehrrecht

  • 1 Autor
  • 2 Aufrufe 30 Tage
  • € 18,95
Wehrrecht 3, Buch - 2002

WPflG / SVG

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
  • € 39,--
Das neue Feuerwehrrecht in der Praxis, Buch - 2008

Souverän im Einsatz - alle wesentlichen Änderungen sicher umsetzen und nutzen

  • 1 Autor
  • 2 Aufrufe 30 Tage
  • € 12,90
Präventive Gewinnabschöpfung (PräGe) in Theorie und Praxis, Buch - 2008

Sicherstellung, Verwahrung und Verwertung von Gegenständen und (Bar-)Geld vorrangig aus Gründen der Gefahrenabwehr in Kooperation von Polizei, Staatsanwaltschaft und Kommune (Osnabrücker Modell). Arbeitshilfe

Das Dilemma ist hinreichend bekannt: Sichergestellte/beschlagnahmte Sachen (Gegenstände, Bargeldbeträge), die sich in Strafermittlungsverfahren konkreten Straftaten nicht zuordnen lassen, werden wohl noch überwiegend an die (vorher) Beschuldigten...

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
  • € 14,90
Ähnliche Themen aus anderen Bereichen zu Wehrrecht
Suche
Spezialisierungen
Fachthemen
Auswahl entfernen
Länder
Standort
Land / Stadt
Inhalte

Sind Sie
hochqualifizierter Experte?

Präsentieren Sie Ihr Know-how.
Aufnahme beantragen