ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement)
ACTA (Anti-Counterfeiting  Trade Agreement)

ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement)

Interview, Deutsch, Agitano Wirtschaftsforum Mittelstand FOMACO GmbH

Autor: Arthur Kempter

Herausgeber / Co-Autor: Sebastian Mosig

Erscheinungsdatum: 17.02.2012

Quelle: AGITANO


Aufrufe gesamt: 62, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

Agitano Wirtschaftsforum Mittelstand FOMACO GmbH

Preis: kostenlos

Bezugsquelle:

Ist ACTA das Ende des freien Internets oder ein Segen für diejenigen, die ein Recht am geistigen Eigentum ihr Eigen nennen können? Über ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement) wird bereits seit Jahren verhandelt. Jedoch sind dessen Inhalte erst kürzlich in den Brennpunkt der Öffentlichkeit geraten und auf heftige Kritik gestoßen. Das Ziel dieses Abkommens ist die Schaffung eines internationalen Standards im Kampf gegen Produktpiraterie und Urheberrechtsverletzungen. Gegner sehen in ACTA die Gefahr einer Internetzensur. Im Interview mit dem AGITANO Wirtschaftsforum Mittelstand erläutert Herr Rechtsanwalt Arthur Kempter Hintergründe, Inhalt und Folgen des ACTA-Abkommens.

Arthur Kempter

DE, Augsburg

Anwaltskanzlei Hild & Kollegen

Publikationen: 1

Aufrufe seit 09/2011: 97
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz