Aufdeckung von Bilanzmanipulationen im Rahmen der Jahresabschlussprüfung
Aufdeckung von Bilanzmanipulationen im Rahmen der Jahresabschlussprüfung

Aufdeckung von Bilanzmanipulationen im Rahmen der Jahresabschlussprüfung

Ergebnisse einer empirischen Studie

Buch, Deutsch, 460 Seiten, Deutscher Universitäts-Verlag

Autor: Christian Terlinde

Erscheinungsdatum: 2005

ISBN: 3824483386


Aufrufe gesamt: 765, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

Deutscher Universitäts-Verlag GWV Fachverlage GmbH

Telefon: +49-611-7878-0

Telefax: +49-611-7878-400

Preis: 59,90 €

Kaufen
In den vergangenen Jahren wurden in den USA und in Europa zahlreiche Manipulationen von Jahresabschlüssen bekannt. Dies trug wesentlich dazu bei, dass die Börsenkapitalisierung dramatisch abnahm. Selbst Aktionäre, deren Unternehmen nicht betroffen waren, mussten signifikante Wertverluste hinnehmen. Christian Terlinde erörtert die Problematik der Aufdeckung von Bilanzmanipulationen durch den Abschlussprüfer. Er untersucht zunächst, ob ein Abschlussprüfer (berufs-) rechtlich dazu verpflichtet ist und welche Maßnahmen vorgeschrieben werden. Anschließend würdigt er die internationalen und die US-amerikanischen Vorschriften und die Prüfungshandbücher der Big 4-Prüfungsgesellschaften. Auf der Basis einer empirischen Untersuchung in Deutschland befragt er Abschlussprüfer zu ihren Erfahrungen mit der Aufdeckung von Bilanzmanipulationen und stellt den State of the Art der internationalen Prüfungsforschung auf diesem Gebiet dar.

Publikationen: 1

Aufrufe seit 07/2005: 358
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz