Belehrung gemäß §§ 6 und 28 Elektro-Bergverordnung
Belehrung gemäß §§ 6 und 28 Elektro-Bergverordnung

Belehrung gemäß §§ 6 und 28 Elektro-Bergverordnung

Seminar


Termin:

2022 1April
Ort: Bremen

Veranstaltungsseite:

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 11, letzte 30 Tage: 11

Kontakt

Veranstalter

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG, Geschäftsstelle Bremen

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG,
Geschäftsstelle Bremen

Telefon: +49-421-22318-11

Telefax: +49-421-22318-22

tuev-nord.de/de/weiterbildung

Preis: 654,50 € inkl. gesetzl. MwSt.

Kontaktanfrage

Informieren Sie sich umfassend über das Thema elektrische Anlagen im Bergbau: Erfahrene Referenten vermitteln Elektrofachkräften, die in explosionsgefährdeten Bereichen tätig sind, aktuelle Kenntnisse des Explosionsschutzes. Dazu zählen die Beurteilungskriterien und sicherheitstechnische Kennzahlen. Sie erhalten alle nötigen Informationen über das Errichten elektrischer Anlagen gemäß der Elektro -Bergverordnung (ElBergV) und DIN EN 60079-14. Im Geltungsbereich der ?Bergverordnung für elektrische Anlagen?, müssen Elektrofachkräfte in den Fachgebieten der Ersten Hilfe und des Explosionsschutzes einmal jährlich unterwiesen werden.

Unsere anerkannten Referenten vermitteln Ihnen praxisorientiert die aktuellen Kenntnisse Ihrer Branche. Innovative Unterrichtsmaterialien erleichtern es Ihnen, das Gelernte in Ihrem Berufsalltag umzusetzen. Für Erfahrungsaustausch und Diskussionen mit anderen Seminarteilnehmenden bietet der Lehrgang genügend Raum.



Inhalt

Explosionsschutz
- Forderungen der Elektro-Bergverordnung zum Explosionsschutz
- Beurteilungskriterien und sicherheitstechnische Kennzahlen
des Explosionsschutzes

Errichten elektrischer Anlagen: DIN EN 60079-14

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Stromunfällen



Zielgruppe

Diese Schulung richtet sich an Mitarbeiter von Bergbaubetrieben, Energieversorgungsunternehmen und Installationsunternehmen, die im Geltungsbereich der Elektro -Bergverordnung an elektrischen Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen arbeiten bzw. bei ihrer Tätigkeit einer Gefahr durch direktes Berühren spannungsführender Teile ausgesetzt sind (z.B. Elektrofachkräfte der Erdöl- und Erdgasbranche).

Kein Referent eingetragen
Zeitpunkt Veranstaltungsort Beschreibung Kontaktperson  
01.04.2022
Bremen
Buchungsanfrage
17.12.2021
Bremen
Kontaktanfrage