Betriebsklima Verbesserung durch moderne arbeitsrechtliche Instrumente
Betriebsklima Verbesserung durch moderne arbeitsrechtliche Instrumente

Betriebsklima Verbesserung durch moderne arbeitsrechtliche Instrumente

Seminar

Referenten: Jean Martin Jünger, Johannes Hackl, Thomas Klaes


Veranstaltungsseite: | Download Flyer

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 343, letzte 30 Tage: 10

Kontakt

Veranstalter

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH

Telefon: +49-2238-4784420

Telefax: +49-2238-4784422

pfa-arbeitsrecht.de

Preis: 490,-- € zzgl. gesetzl. Mwst.

Kontaktanfrage

 Erfahren Sie das Wichtigste zu:
 
 Grundlagen des Betriebsklimas und gegenseitigen Respekts
■ Definition von Betriebsklima, Respekt und Arbeitszufriedenheit
■ Auswirkungen eines schlechten Betriebsklimas
■ Respektvoller Umgang mit Mitarbeitern: Wann fühlen sich Mitarbeiter von ihren Vorgesetzten respektiert?
 
Messung und Feststellung des Betriebsklimas
■ Betriebsklima-Analyse als Methode zur Messung von Zufriedenheit oder Unzufriedenheit der
Mitarbeiter eines Unternehmens
■ Wie wird eine Betriebsklimauntersuchung vorbereitet?
■ Widerstände gegen eine Betriebsklimauntersuchung
■ Extern oder betriebsintern durchgeführte Analyse?
■ Durchführung, Ausführung und Bewertung von Erhebungen (z.B. Mitarbeiterbefragungen)
■ Was geschieht mit den Ergebnissen?
 
Ziele von Betriebsklimaprojekten
■ Verbesserung der Zusammenarbeit der Mitarbeiter untereinander
■ Nachhaltige Beschäftigungssicherung
■ Verbesserung von Arbeitsabläufen sowie Schwachstellenanalysen
■ Reduzierung von Reibungsverlusten zwischen und innerhalb von Abteilungen
 
Rahmenbedingungen für Betriebsklimaverbesserungen
■ Leitlinien einer Unternehmenskultur des fairen Umgangs miteinander
■ Gefährdungsermittlung psychischer und sozialer Belastungen
■ Sensibilisierung der Belegschaft für die Themen Diskriminierungs-, Konflikt- und Mobbingprävention
■ Schlichtungsverfahren und positives Konfliktmanagement
■ Coaching-Angebote für Führungskräfte und Mitarbeiter
 
Konkrete arbeitsrechtliche Instrumente für ein gutes Betriebsklima
■ Verhalten und Führungsstil der Vorgesetzen (Führungskultur)
■ Kollegiales Miteinander und gegenseitiger Respekt
■ Transparente Entgelt-, Beförderungsverfahren und Beachtung des AGG
■ Zielvereinbarungen und leistungsorientierte Vergütung
■ Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter, besonders in Zeiten des Fachkräftemangels
■ Qualifizierung der Mitarbeiter statt Einstellung externer „Fachleute“
■ Behandlung von Beschwerden der Arbeiternehmer durch Vorgesetzte und Betriebsrat
■ §§ 84,85 BetrVG und § 13 AGG; professionelle Trennungskultur
■ Betriebliche Leistungen und Aufstiegsmöglichkeiten
 
Beteiligungsrechte und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats
■ Unterrichtungs- und Beratungspflicht über die Planung von Arbeitsverfahren, Arbeitsabläufen
und Arbeitsplätzen
■ Möglichkeiten der Umsetzung gesicherter arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse nach § 90 ff, 92 ff BetrVG durch den Betriebsrat
■ Überblick über die Handlungsmöglichkeiten des BR bei schlechtem Betriebsklima
■ Umgang des Betriebsrats mit den Betriebsfrieden störendem Verhalten (§ 104 BetrVG)
 

Ihr Nutzen:

  • Sie kennen die Grundlagen des Betriebsklimas und gegenseitigen Respekts und können die Auswirkungen eines schlechten Betriebsklimas einschätzen.
  • Sie wissen, wie man eine Betriebsklima-Analyse vornimmt und welche methodischen Instrumente zur Messung von Zufriedenheit oder Unzufriedenheit der Mitarbeiter eines  Unternehmens angemessen sind.
  • Sie kennen die Rahmenbedingungen für Betriebsklimaverbesserungen sowie konkrete arbeitsrechtliche Instrumente für ein gutes Betriebsklima.
  • Die sind informiert über die Beteiligungsrechte und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats und können diese in der Praxis anwenden. 

Teilnehmerkreis:

Das Seminar richtet sich sowohl an Arbeitgeber, Führungskräfte, Personalreferenten und Mitarbeiter der Personal- und Rechtsabteilungen als auch an Betriebs- bzw. Personalräte. Die in dem Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG /§ 46 Abs. 6 BPersVG erforderlich.

Jean Martin Jünger

DE, Mannheim

Rechtsanwalt

Publikationen: 6

Veranstaltungen: 75

Aufrufe seit 05/2006: 1269
Aufrufe letzte 30 Tage: 8

Johannes Hackl

DE

Rechtsanwalt

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH

Veranstaltungen: 7

Aufrufe seit 03/2012: 100
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Veranstaltungen: 4

Aufrufe seit 08/2012: 53
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Kein Termin eingetragen
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz