Burnoutprävention in Kliniken
Burnoutprävention in Kliniken


Dr. med. Dagmar Ruhwandl, Lehrbeauftragte der TU München

Burnoutprävention in Kliniken

Interne Veranstaltung

Referent: Dr. Dagmar Ruhwandl, Lehrbeauftragte der TU München


Veranstaltungsseite:

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 112, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Veranstalter

keine Angaben

Preis: kostenfrei

Etwa 20% aller Berufstätigen und jeder vierte Manager brennen aus, in manchen Branchen sind bis zu 50% aller Mitarbeiter vom sogenannten Burnout- oder Erschöpfungs-Syndrom betroffen. Zu spät erkannt, führen die Folgen zu körperlichen Beschwerden und oft langdauernder Arbeitsunfähigkeit.

 

Für Vorgesetzte ist es wichtig, erkennen zu können, welche Leistungsträger in erster Linie gefährdet sind, auf welche Warnsignale zu achten ist, wie man mit Betroffenen umgehen kann und nicht zuletzt wie man ein Burnout-Syndrom von weniger bedeutsamen 'normalen' Durchhängern unterscheiden kann. Das Wissen der Vorgesetzten über Verlauf und Heilungschancen eines Burnout-Syndroms trägt entscheidend dazu bei, die Gefahr des Ausbrennens von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verringern.

 

Woran Sie ein drohendes Burnout frühzeitig erkennen, wie Sie sich und Ihre Mitarbeiter vor dem Ausbrennen schützen und rechtzeitig gegensteuern können, wird anhand von praktischen Beispielen, Tipps und Übungen erläutert. Konkrete Maßnahmen für Ihren Arbeitsalltag werden vorgestellt.

 

Dr. Dagmar Ruhwandl, Lehrbeauftragte der TU München

DE, München

Ärztin, Lehrbeauftragte der TU München

Erfolgreich ohne auszubrennen

Publikationen: 6

Veranstaltungen: 36

Aufrufe seit 06/2007: 12363
Aufrufe letzte 30 Tage: 16

Zeitpunkt Veranstaltungsort Beschreibung Kontaktperson  
18.10.2011 Regensburg Kontaktanfrage