CDS-Spreads in der Bankkalkulation
CDS-Spreads in der Bankkalkulation

CDS-Spreads in der Bankkalkulation

Beitrag, Deutsch, 2 Seiten, portfolio institutionell

Autor: Prof. Dr. Stefan Zeranski

Erscheinungsdatum: 15.12.2008

Seitenangabe: 14-15


Aufrufe gesamt: 1965, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

portfolio institutionell

Telefon: +49-69-8570-8112

Telefax: +49-69-8570-8149

Preis: Kostenlos

PDF herunterladen

Die Bankkalkulation liefert Fehlsteuerungsimpulse, wenn die Kreditkalkulation den Liquiditäts-Spread vernachlässigt. Einige Banken haben in der Krise die liquiditätsbedingte Belastung ihrer Eigenmittel unterschätzt und geben nun ihre Liquiditätsrisikokosten an Kreditkunden weiter.

Prof. Dr. Stefan Zeranski

DE, Wolfenbüttel

Professor

Kölner Bank eG

Publikationen: 117

Veranstaltungen: 42

Aufrufe seit 02/2005: 15826
Aufrufe letzte 30 Tage: 22

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz