Das Recht der Arbeitnehmerüberlassung (AÜG)
Das Recht der Arbeitnehmerüberlassung (AÜG)

Das Recht der Arbeitnehmerüberlassung (AÜG)

Seminar


Veranstaltungsseite: | Download Flyer

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 28, letzte 30 Tage: 5

Kontakt

Veranstalter

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH

Telefon: +49-2238-4784420

Telefax: +49-2238-4784422

pfa-arbeitsrecht.de

Preis: 490,-- € inkl. gesetzl. MwSt.

Kontaktanfrage

Die Grundlagen der Arbeitnehmerüberlassung

  • dem Begriff der Arbeitnehmerüberlassung in Abgrenzung zum Arbeits-, Dienst- und Werkvertrag und freier Mitarbeit
  • den Rechtsbeziehungen zwischen Verleiher, Entleiher und Leiharbeitnehmer
    Die aktuellen Änderungen im AÜG und ihre Auswirkungen auf die Praxis
  • Neue Definition des Begriffs  “Arbeitsverhältnis“ durch Gesetzgeber
  • Neue Konkretisierung des Begriffs „vorübergehend“ und Rechtsfolgen
  • Neue Begrenzung der Höchstverleihdauer und Auswirkung auf die Praxis
  • Unterbrechung der Höchstüberlassungsdauer
  • Verbot des Weiterverleihs von Leiharbeitnehmern / Zwischenverleih durch Dritte
  • Das neue Widerspruchsrecht des Leiharbeitnehmers—Anforderungen und Voraussetzungen der “Festhaltenserklärung“
  • Neureglungen zur AÜG Erlaubnis
  • Änderungen beim Equal Pay und bei den Equal Treatment Regelungen
  • Das Einsatzverbot und Leistungsverweigerungsrecht der Leiharbeitnehmer im Arbeitskampf
  • Ausnahmemöglichkeiten durch tarifvertragliche und betriebliche Regelungen
    Rechtssichere Vertragsgestaltung zwischen Arbeitnehmer - Entleiher und Verleiher nach den Gesetzesänderungen - Haftungsrisiken vermeiden!
  • Geänderte Anforderungen an Form und Inhalt des Arbeitnehmerüberlassungsvertrags
  • Neue Bezeichnungs- und Kennzeichnungspflichten
  • Zulässige Höchstüberlassungsdauer richtig absichern
  • Risiko der “verdeckten“ Arbeitnehmerüberlassung durch neue Rechtslage
  • Gestaltung des Arbeitsvertrags, Geltung von Tarifverträgen
    Neue Rechtsfolgen beim Verstoß gegen die gesetzlichen Vorgaben
  • Unwirksamkeit der Arbeitnehmerüberlassung - Konstruktion eines Arbeitsverhältnisses??
  • Bußgeld- und Straftatbestände, Sozialversicherungsrechtliche Konsequenzen
    Auswirkung der Gesetzesänderung auf die betriebliche Mitbestimmung
  • Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei der Mitbestimmung—Schwellenwerte - neue Rechtsprechung des BAG
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei der "Einstellung" von Leiharbeitern
  • Erweiterte Unterrichtungs-, Informations- und Einsichtsrechte des Betriebsrats
  • Pflicht zur Offenlegung der Arbeitnehmerüberlassung
  • Rechtsfolgen eines Verstoßes gegen Beteiligungsrechte
  • Rechte der Leiharbeitnehmer in betriebsverfassungsrechtlicher Hinsicht
    Werkverträge und weitere Personaleinsatzmodelle auf dem Prüfstand
  • Abgrenzungsfragen und aktuelle Rechtspraxis
  • Werk– und Dienstverträge neu definieren
  • Restriktivere Abgrenzung von selbständigem Personaleinsatz (Werkvertrag, Dienstvertrag,
    freier Mitarbeiter) und Arbeitnehmerüberlassung durch neue gesetzliche Festlegung der Abgrenzungskriterien
  • Betriebliche Lösungen beim Einsatz von Werk– und Dienstverträgen
  • Konzerninterne Arbeitnehmerüberlassung
  • Vor- und Nachteile des Personaloutsourcings

 
 

Kein Referent eingetragen
Zeitpunkt Veranstaltungsort Beschreibung Kontaktperson  
03.12.2019
Hannover
Kontaktanfrage
14.11.2019
Dresden
Kontaktanfrage
15.10.2019
Mannheim
Kontaktanfrage
11.09.2019
Köln
Kontaktanfrage
29.08.2019
Leipzig
Kontaktanfrage
18.06.2019
Berlin
Kontaktanfrage
23.05.2019
Hamburg
Kontaktanfrage
09.05.2019
Frankfurt (Main)
Kontaktanfrage
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz