Das allgemeine Persönlichkeitsrecht als Schutzgut des § 823 Abs. 1 BGB
Das allgemeine Persönlichkeitsrecht als Schutzgut des § 823 Abs. 1 BGB

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht als Schutzgut des § 823 Abs. 1 BGB

Beitrag, Deutsch, 7 Seiten, ad legendum

Autor: Prof. Dr. Arnd Diringer

Erscheinungsdatum: 15.06.2011

Seitenangabe: 178-184


Aufrufe gesamt: 583, letzte 30 Tage: 2

Kontakt

Verlag

ad legendum

Referenzeintrag

Weitere Informationen über:

Prof. Dr. iur. Arnd Diringer:

Kontakt

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht als Schutzgut des § 823 Abs. 1 BGB

Inhalt


In dem Beitrag werden die Entwicklung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch den Bundesgerichtshof, die Einschätzung in der Literatur und die Anspruchsvoraussetzungen dargelegt und erläutert.


Gliederung

A. Einführung

B. Die Entwicklung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch den BGH
I. Die grundlegenden Entscheidungen
II. Anerkennung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts als Schutzgut des § 823 I BGB - die „Leserbrief Entscheidung“
III. Das Persönlichkeitsrecht als vermögenswertes Ausschließlichkeitsrecht – Die „Paul-Dahlke Entscheidung“
IV. Die Anerkennung immateriellen Schadens – die „Herrenreiter-Entscheidung“
V. (Neu-)Begründung des Anspruchs auf Ersatz des immateriellen Schadens – die „Wunderwurzel-Entscheidung“
VI. Ausführliche Erwägungen zur Herleitung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts – die „Fernsehansagerin-Entscheidung“


C. Die Einschätzung in der Literatur und Rechtsprechung
I. Die Auseinandersetzung um das allgemeine Persönlichkeitsrecht
II. Herleitung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts
1. Ausgangspunkt der Rechtsprechung
2. Keine Drittwirkung der Grundrechte
3. Aktuelle Entwicklung
III. Beurteilung


D. Anspruchsvoraussetzungen
I. Grundsätzliche Erwägungen
II. Anwendbarkeit
III. Schutzbereich
1. Grundsätzliche Erwägungen
2. Bildung von Fallgruppen
3. Unterscheidung der betroffenen Persönlichkeitssphären
IV. Widerrechtlichkeit
1. Besonderheiten
2. Güter- und Interessenabwägung

E. Schlussbetrachtung

Prof. Dr. Arnd Diringer

DE, Illingen (Württemberg)

Leiter der Forschungsstelle für Arbeitsrecht der Hochschule Ludwigsburg

Hochschule Ludwigsburg Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg University of Applied Sciences

Publikationen: 177

Aufrufe seit 11/2005: 22230
Aufrufe letzte 30 Tage: 35