Die steuerlichen Vorschriften des Europäischen Gemeinschaftsrechts und das Schweizerische Steuerrecht
Die steuerlichen Vorschriften des Europäischen Gemeinschaftsrechts und das Schweizerische Steuerrecht

Die steuerlichen Vorschriften des Europäischen Gemeinschaftsrechts und das Schweizerische Steuerrecht

Staatsrechtliche Überlegungen.

Buch, Deutsch, 114 Seiten

Autor: Karine Siegwart

Erscheinungsdatum: 2002

ISBN: 3789076864

Auflage: 1. A.


Aufrufe gesamt: 144, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

keine Angaben

Preis: k. A.

Kaufen
»Made im Speck« – so bezeichneten die EU-Finanzminister das Nicht-EU-Mitglied Liechtenstein anläßlich eines Treffens im Februar 2000. Diese Aussage regte eine Staatsrechtlerin dazu an, Europäisches Gemeinschaftsrecht und schweizerisches Recht gezielt nach Schnittstellen im Steuerbereich zu untersuchen und darüber hinaus die damit zusammenhängenden Probleme und Herausforderungen (Beitritt, bilaterale Verhandlungen und Doppelbesteuerungsabkommen) kritisch zu beleuchten. Die Komplexität der Situation sieht sich (auch) hier bestätigt: Die Schweiz als Nicht-EU-Mitglied ist von Entscheidungen innerhalb dieser direkt betroffen; der europäische Kontext bildet den Bezugsrahmen des schweizerischen Finanzrechts. Allerdings ist das Ziel für alle Beteiligten der faire Steuerwettbewerb und eine kohärente Steuerpolitik. Im Hinblick darauf und angesichts des föderalistischen Steuersystems, aber auch des »Bankgeheimnisses« oder einer ökologischen Steuerreform gilt es konstruktive Lösungen zu finden, die neben den europarechtlichen (Primär- und Sekundärrecht, Rechtsprechung) auch den (schweizerischen) staatsrechtlichen Vorgaben genügen.

Fachthemen

Publikationen: 1

Aufrufe seit 12/2004: 176
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz