Drei Spielregeln für die CEO-Reputation
Drei Spielregeln für die CEO-Reputation

Drei Spielregeln für die CEO-Reputation

Was Top-Manager für ihren guten Ruf tun müssen

Beitrag, Deutsch, 8 Seiten, WordsValues Griepentrog Kommunikationsmanagement

Autor:

Erscheinungsdatum: 20.11.2015

Quelle: Glaubwürdig kommunizieren (Blog von Wolfgang Griepentrog)


Aufrufe gesamt: 28, letzte 30 Tage: 17

Kontakt

Verlag

WordsValues Griepentrog Kommunikationsmanagement

Telefon: +49-2174-7837-58

Telefax: +49-2174-7837-59

Preis: Kostenlos

PDF herunterladen

Manager an der Unternehmensspitze sind Stimme und Gesicht ihrer Organisation. Sie sie verkörpern ihr Unternehmen und werden automatisch zur Projektionsfläche für Lob und Wertschätzung, aber auch für Kritik und unerfüllte Erwartungen. Ihre Reputation beeinflusst in erheblichem Maß den Unternehmenserfolg.
Es genügt dabei nicht, als Top-Manager einfach gute Leistungen zu erbringen, beispielsweise die richtigen strategischen Entscheidungen zu treffen und hier und da Präsenz zu zeigen. Vielmehr kommt es darauf an, wie die Leistungen und der Auftritt des CEO von außen in der Öffentlichkeit und von innen, zum Beispiel bei den Mitarbeitern, wahrgenommen werden. Das kann man steuern und man darf hier nichts dem Zufall und der Beliebigkeit überlassen

Dazu werden in diesem Beitrag drei Spielregeln empfohlen. Sie können ein umfassendes, systematisches CEO Reputation Management nicht ersetzen, sind aber ein wichtiger Bestandteil und machen die Bedeutung des guten Rufs und die vielfältigen Einflussmöglichkeiten hierauf immer wieder bewusst.
 

Dr. Wolfgang Griepentrog

DE, Leichlingen

Interim Manager, Inhaber PR- und Managementberatung

WordsValues Griepentrog Kommunikationsmanagement

Publikationen: 58

Veranstaltungen: 5

Aufrufe seit 11/2008: 17010
Aufrufe letzte 30 Tage: 66