Due Diligence und Beteiligungserwerb aus Sicht des Insiderrechts
Due Diligence und Beteiligungserwerb aus Sicht des Insiderrechts

Due Diligence und Beteiligungserwerb aus Sicht des Insiderrechts

Buch, Deutsch, 318 Seiten

Erscheinungsdatum: 01.12.2006

ISBN: 3832924272


Aufrufe gesamt: 1004, letzte 30 Tage: 2

Kontakt

Verlag

keine Angaben

Preis: 74,-- €

Kaufen
Aus der Verlagsankündigung:
Die Zulässigkeit von M&A-Transaktionen nach Vornahme einer due diligence gehört zu den Schwerpunkten der Beratungspraxis im Insiderrecht. Für die beteiligten Akteure birgt diese Frage das Risiko der persönlichen strafrechtlichen Verantwortlichkeit – bei einer Höchststrafe von fünf Jahren Freiheitsstrafe. Mit dem Anlegerschutzverbesserungsgesetz hat die insiderrechtliche Komponente des Erwerbs wesentlicher
Beteiligungen an Bedeutung gewonnen. Denn der Gesetzgeber hat Verbots- und Strafnormen des Insiderrechts verschärft, zum Teil über europarechtliche Vorgaben hinaus.
Der Autor arbeitet die rechtlichen und ökonomischen Grundlagen des deutschen Insiderrechts umfassend auf. Er entwickelt so überzeugende Lösungen für die insiderrechtlichen Probleme, die sich aus der Gestattung einer due diligence zur Vorbereitung des Erwerbs von Beteiligungen an börsennotierten Aktiengesellschaften ergeben. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen außerbörsliche Paketerwerbe und Angebote nach dem Wertpapierübernahmegesetz (WpÜG). Im Ergebnis gelangt der Autor zu einer zweckgerechten Einschränkung
der Insidertatbestände, die auf einem sowohl dogmatisch als auch praktisch belastbaren Fundament steht.
Kein Autor eingetragen
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz