Eine stimmige Work Life Balance
Eine stimmige Work Life Balance

Eine stimmige Work Life Balance

HR-Herausforderungen 2013

Pressemitteilung, Deutsch, Galileo . Institut für Human Excellence

Autor: Gudrun Happich

Herausgeber / Co-Autor: Gudrun Happich

Erscheinungsdatum: 2013

Seitenangabe: 1-2


Aufrufe gesamt: 351, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

Galileo . Institut für Human Excellence

Telefon: +49-221-80052960

Telefax: +49-221-80052961

Preis: kostenlos

Bezugsquelle:

 
Eine stimmige Work Life Balance

Executive Coach Gudrun Happich
hat in der jüngsten Umfrage ihres Galileo. Institut für Human Excellence in Köln nach den HR-Herausforderungen 2013 gefragt.

Der Fachkräftemangel hat mittlerweile fast alle Branchen erreicht. Erwartungsgemäß wurden daher von der Mehrzahl der Umfrageteilnehmer die Mitarbeiterbindung (57,6 %) und die Gewinnung neuer Leistungsträger (54,5 %) als die HR-Top-Themen 2013 genannt.  Der richtige Umgang mit Stress wird von 48,5 % der Befragten als größte Herausforderung im Personalmanagement angesehen. „Auch im Führungskräfte Coaching werden Wege aus der Überforderung und eine individuell stimmige Work-Life-Balance immer wichtiger“, erklärt  Buchautorin und Business Coach Gudrun Happich. „Die Kosten  im Unternehmen durch Burnout oder andere Erkrankungen werden langsam so hoch, dass unbedingt gehandelt werden muss.“ Immerhin leidet jeder zweite Beschäftigte unter starkem Termin- und Leistungsdruck, heißt es im „Stressreport 2012“ der Bundesregierung.
Das  Thema „Leistungsträger entsprechend ihren Talenten einsetzen und fördern“  wird von 45,5 % der Umfrageteilnehmer als wichtigste HR-Herausforderung 2013 eingeschätzt. Danach folgen die Bereiche „Führungskompetenz von mittlerem Management und 2. Führungsebene verbessern“  (39,4 %)  sowie „Die Etablierung eines modernen Führungsstils / Social Leadership“  und „Veränderungsprozess stabil gestalten“ mit jeweils 33,3 % der Stimmen. Mit etwas größerem Abstand folgt die „Vorbereitung auf eine neue Führungsrolle“ mit 18,2 %.
„Ganz neu im Ranking der HR-Herausforderungen ist mit 15, 2 Prozent die Eingliederung der Generation Y in das Unternehmen“, erklärt Führungskräfte Coach Gudrun Happich. „Die Bedeutung dieses spannenden Themas spiegelt sich auch in sehr vielen Medienberichten“. Unterstützung in Krisensituationen halten dagegen nur 9,1 %  und die Stärkung des Top-Managements sogar nur 6,1 % für ein wichtiges Thema.

Coaching als Instrument der Führungskräfteentwicklung
Wie nun wollen die HR-Verantwortlichen ihre Schwerpunkte 2013 angehen? Die Entwicklung einer modernen Unternehmenskultur ist mit 72,4 % klar führend auf Platz 1, es folgen das Einzel Coaching mit 51,7 %  und Gruppen Coachings mit 24,1 %. „Die gute Platzierung von Einzelcoachings deckt sich mit meiner Erfahrung, dass der Wunsch nach Wertschätzung, Entwicklung, Perspektive, Individualität immer größer wird. Insbesondere als Instrument der Führungskräfteentwicklung haben sich systemische Coachings mittlerweile in den Unternehmen etabliert“, so Gudrun Happich.

Info: Gudrun Happich – natürlich . besser . führen
Führungskräfte Coach Gudrun Happich agiert mit ihrem „Galileo . Institut für Human Excellence“ seit rund 20 Jahren als Sparrings-Partnerin für Leistungsträger an Karriereschwellen und in Krisensituationen. Die 1965 geborene Autorin ist Diplom-Biologin, hat 12 Jahre als Führungskraft unter anderem in der Geschäftsleitung gearbeitet und als Executive Business Coach zu ihrer Berufung gefunden. Ihr Multi-Background spiegelt sich in dem mehrfach ausgezeichneten bioSystemik®-Coaching-Konzept, das systemisches, naturwissenschaftliches und unternehmerisches Know-how integriert. In ihrem Erfolgs-Ratgeber für Führungskräfte „Ärmel hoch!“ präsentiert sie die 20 schwierigsten Führungsthemen und wie Top-Führungskräfte sie anpacken.

Mehr Infos unter http://www.galileo-institut.de und http://leistungstraeger-blog.de 

Gudrun Happich

DE, Köln

Business Coach

Galileo . Institut für Human Excellence

Publikationen: 15

Aufrufe seit 05/2006: 345
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz