Elektrohydraulik - Projektierung und Realisierung
Elektrohydraulik - Projektierung und Realisierung

Elektrohydraulik - Projektierung und Realisierung

Seminar


Termin:

201914Oktober
Ort: Bandelin

Veranstaltungsseite:

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 1, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Veranstalter

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG, Geschäftsstelle Hamburg

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG,
Geschäftsstelle Hamburg

Telefon: +49-800-8888020

Telefax: +49-40-8557-2958

tuev-nord.de/weiterbildung

Preis: 1.725,50 € inkl. gesetzl. MwSt.

Kontaktanfrage

Die Elektrohydraulik wird in vielen Bereichen der industriellen Automatisierungstechnik erfolgreich eingesetzt. Der Wandel in den Anforderungen und die technischen Entwicklungen haben das Aussehen der Steuerungen deutlich verändert. Im Signalsteuerteil ist das Relais in vielen Anwendungsbereichen zunehmend durch speicherprogrammierbare Steuerungen ersetzt worden, um der gestiegenen Anforderung nach Flexibilität gerecht zu werden. Moderne elektrohydraulische Steuerungen weisen auch im Leistungsteil den Ansprüchen der industriellen Praxis angepasste, neue Konzepte auf, beispielsweise Steuerblöcke, Busvernetzung und Proportionalhydraulik. Das enge Zusammenwirken der Fluidtechnik mit Mikroelektronik, Sensorik und Informationstechnik führt zu zahlreichen Innovationen auf dem Gebiet ölhydraulischer Antriebe und Steuerungen. Diese Innovationen eröffnen der Elektrohydraulik neue Anwendungsfelder mit anspruchsvolleren Aufgaben in der Prozessführung.

In diesem Seminar werden Aufbau und Funktionsweise der Komponenten, die beim Aufbau einer elektrohydraulischen Steuerung verwendet werden, an praktischen Beispielen erläutert. Darauf aufbauend wird die Vorgehensweise bei der Projektierung und Realisierung elektrohydraulischer Steuerungen anhand vollständig ausgearbeiteter praktischer Anwendungen eingeübt. Sie lernen das Zusammenwirken des hydraulischen Leistungsteils mit dem elektrischen Signalsteuerteil in Relaissteuerungen kennen. Nach dem Lehrgang werden Sie in der Lage sein, einfache elektrohydraulische Steuerungen zu erstellen und aufzubauen, Fehler zu lokalisieren und zu beheben.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Absatz 3 ASIG und wird mit drei VDSI -Weiterbildungspunkten für Arbeitsschutz bewertet.



Inhalt

Schaltzeichen nach DIN EN 60617 -1 und DIN ISO 1219-1

Aufbau und Funktion von Komponenten der Elektrohydraulik

Druckschalter (PE-Wandler) und Sensoren

Grundschaltungen

Weg-, zeit- und druckabhängige Folgesteuerungen

Entwurf und Aufbau elektrohydraulischer Schaltungen

Fehlersuche in elektrohydraulischen Steuerungen

Arbeitssicherheit



Zielgruppe

Wartungs - und Instandhaltungspersonal, Meister und Techniker, die an elektrohydraulisch gesteuerten Maschinen arbeiten

Kein Referent eingetragen
Zeitpunkt Veranstaltungsort Beschreibung Kontaktperson  
14.10.2019 - 18.10.2019
Bandelin
Buchungsanfrage
20.05.2019 - 24.05.2019
Hamburg
Kontaktanfrage
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz