Fernstudium: Gewerblicher Rechtsschutz kompakt
Fernstudium: Gewerblicher Rechtsschutz kompakt

Fernstudium: Gewerblicher Rechtsschutz kompakt

Seminar


Termin:

2020 1April
Ort: Berlin

Veranstaltungsseite:

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 6, letzte 30 Tage: 6

Kontakt

Veranstalter

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH

Telefon: +49-6221-65033-0

Telefax: +49-6221-65033-69

akademie-heidelberg.de

Preis: 1.030,-- € zzgl. gesetzl. Mwst.

Kontaktanfrage

Erfindungen, Patente, Marken, Designs, Know-how ? der Schutz von Innovationen spielt im heutigen Wirtschaftsleben eine zentrale Rolle. Unternehmen investieren hohe Summen, um sich rechtlich gegen Nachahmungen zu schützen und um ihre Investitionen in Innovationen abzusichern.

In vielen ? v.a. kleinen und mittleren Unternehmen ? fehlt jedoch häufig das entsprechende Know-how. Viele Ingenieure, Naturwissenschaftler und Betriebswirtschaftler und sogar zahlreiche Juristen sind während ihres Studiums mit den Themen "Patente, Marken, Gewerblicher Rechtsschutz" usw. nie in Berührung gekommen. Diese Lücke schließen wir mit dem Fernstudium "Gewerblicher Rechtsschutz kompakt ? Schutz von Technologien und Kennzeichenrechten".

Das Fernstudium qualifiziert Sie zu einer Tätigkeit als Patentreferent, Patentsachbearbeiter, Patentmanager, IP-Verantwortlicher oder Schutzrechtsbeauftragter u.a. in den folgenden Bereichen:

- Unternehmensinterne Betreuung und Überwachung von Schutzrechtsportfolios
- Mitwirkung bei der Formulierung und Einreichung von Patent-, Design- und Markenanmeldungen
- Unternehmensinterne Beratung, Prüfung und Bewertung im Rahmen von Patent- und Markenprojekten
- Entgegennahme und Verwaltung von Erfindungsmeldungen im Unternehmen
- Mitwirkung bei der Vertretung des Unternehmens vor Patent- und Markenämtern
- Kommunikation und Koordination mit externen Rechts-, Patent- und Markenanwälten

Das Fernstudium beginnt mit einer eintägigen Einführungsveranstaltung an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, bei der sich die Teilnehmer kennenlernen und in die Materie des Gewerblichen Rechtsschutzes eingeführt werden. Die Teilnahme ist wegen des damit verbundenen zeitlichen und finanziellen Aufwands freiwillig, wird aber sehr empfohlen.

In der folgenden Selbstlernphase arbeiten die Teilnehmer das schriftliche Lehrmaterial eigenständig durch. Der hierfür erforderliche Lernaufwand beträgt 8-12 Stunden pro Woche (je nach individuellem Lerntempo und Vorwissen). Zur Kontrolle des Lernerfolgs werden Einsendeaufgaben bearbeitet und von Dozenten der Beuth Hochschule korrigiert. Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich online auf einer Lernplattform untereinander und mit den Dozenten auszutauschen und Fragen zu diskutieren. Zu jedem Abgabetermin der Einsendeaufgaben finden Web-Meetings statt, die von Dozenten begleitet, aufgezeichnet und anschließend online zur Verfügung gestellt werden.

Am Ende des Studiums findet ein zweitägiges (verpflichtendes) Vorort-Seminar in Berlin statt, zu dem alle Teilnehmer zugelassen sind, die die Einsendeaufgaben bestanden haben. Hier werden von erfahrenen Patentanwälten noch einmal Fragen besprochen und es wird die zweistündige Abschlussklausur vorbereitet und geschrieben.
Kein Referent eingetragen
Zeitpunkt Veranstaltungsort Beschreibung Kontaktperson  
01.04.2020
Berlin
Nadine Gondro Buchungsanfrage
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz