Führen durch Vorbild
Führen durch Vorbild


Prof. Dr. Klaus Eckrich

Führen durch Vorbild

Training

Referent: Prof. Dr. Klaus Eckrich


Download Flyer

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 2184, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Veranstalter

CHANGE HOUSE -Führen. Verändern. Wachsen.

Telefon: +49-2235-86721

Telefax: +49-2235-86721

changehouse.de

Preis: k. A.

Kontaktanfrage

Hintergrund
Die Vorbildfunktion der Führungskraft ist das Fundament für überzeugende Managementleistung. Ob auf Geschäftsführungs- oder Vorstandsebene, Bereichsleiter-, Abteilungs- oder Teamleiterebene - Führungskräfte nehmen Vorbildfunktion wahr, egal ob sie dies wollen oder nicht. Führungskräfte haben keine Alternative: sie strahlen Vorbildwirkung aus, ob bewußt oder unbewußt.

Das Handeln erfahrener Führungskräfte wird zum Maßstab für Mitarbeiter und Kollegen. Diesen wächst in ihrer eigenen Führungsrolle eigene Vorbildfunktion zu. Führungskräfte aller Ebenen prägen somit die Kultur im eigenen Verantwortungsbereich, sei es die Unternehmenskultur, die Bereichskultur, die Abteilungskultur oder die Teamkultur. Zur besonderen Bedeutung werden Vorbilder in Umbruchzeiten. Organisatorische Veränderungsprozesse, Fusionen und Zukäufe, strategische Neuausrichtung usw. sind dann erfolgreich, wenn Vorbilder glaubwürdig führen und Orientierung geben. Wird vorbildliche Führung vermisst, dann werden wegen Desorientierung, Demotivation und Resignation bei vielen Mitarbeitern Unternehmenswerte vernichtet.

Alternativen für Manager bieten sich dennoch: Es gibt Manager, die nach ihrer Vorbildwirkung fragen und ihre Wirkung gezielt einsetzen - und das mit Erfolg -. Und es gibt Manager, die haben tatsächlich oder scheinbar noch nie von dem Thema gehört. Eine zweite Alternative liegt in der Frage, ob die Führungskraft die Vorbildrolle mit produktiver Wirkung zu spielen vermag oder ob sie kontraproduktive Wirkungen in dem Verantwortungsbereich auslöst. Die Organisation sollte Ihre Führungskräfte (Top-Führungkräfte eingeschlossen!) auffordern, sich permanent mit der Frage nach der eigenen Vorbildwirkung auseinander zu setzen.

Teilnehmer
Teilnehmer sind erfahrene Führungskräfte, mit mehrjähriger Personalverantwortung. Sie haben eine große Wirkungsreichweite: Sie führen direkt mehr als fünf Mitarbeiter oder mehr als ein Team. Besonders relevant ist das Coaching für Führungskräfte, die selbst Führungskräfte führen (z.B. der Geschäftsführer, der Abteilungsleiter führt, Produktionsleiter, der Teamleiter führt).

Methode
Die Arbeit zur gezielten Stärkung der Vorbildrolle erfolgt in der Form des

  • Einzel-Coachings und ergänzend im
  • modularen Entwicklungstraining des gesamten Führungsteams.

Inhalte

  • Persönliche Vision als Basis für die persönliche Ausrichtung
  • Balance im eigenen Zielsystem als Basis für die Zielorientierung in der Führungsrolle
  • Selbstwahrnehmung als Basis für das bessere Verständnis von Mitarbeitern (Der MBTI) und Fremdeinschätzung (360°-Feedback) als Basis für die Interaktion mit Mitarbeitern
  • Selbstmotivation und Motivation anderer
  • Konstruktive Konflikthandhabung
  • Führen im Team
  • Führen von Veränderungsprozessen

Dauer
Modulares Training à 2 Tage und individuell vereinbartes Coaching.

Prof. Dr. Klaus Eckrich

DE, Erftstadt-Köttingen

Coach + Berater / Dozent

CHANGE HOUSE -Führen. Verändern. Wachsen.

Publikationen: 10

Veranstaltungen: 4

Aufrufe seit 04/2003: 4940
Aufrufe letzte 30 Tage: 10

Kein Termin eingetragen