Jede Neuheit prüfen
Jede Neuheit prüfen

Jede Neuheit prüfen

Das neue europäische Gemeinschaftspatent

Interview, Deutsch, Eine Seite

Autor: Heidrun Stubbe

Erscheinungsdatum: 2017

Quelle: Wirtschaft aktuell Osnabrücker Land II/2017

Seitenangabe: 40


Aufrufe gesamt: 2, letzte 30 Tage: 2

Kontakt

Verlag

keine Angaben

Preis: 2,50 €

Bezugsquelle:

Was steckt hinter dem Europäischen Gemeinschaftspatent?
Über das neue Europäische Gemeinschaftspatent und die Sensibilität der Wirtschaft für Patentschutz spricht Heidrun Stubbe, Inhaberin des gleichnamigen Unternehmens für Patentrecherche, Innovationsberatung und Fördermittel aus Georgsmarienhütte, im Interview mit Wirtschaft Aktuell.
Mit dem EU Einheitspatent als neue Option wird das Anmelden und vor allem das Aufrechterhalten von Patenten deutlich vereinfacht. Bisher müssen Unternehmen für jedes Land einzeln Gebühren entrichten. Zukünftig werden die Gebühren für alle beanspruchten Länder nur noch an eine Stelle gezahlt. die Verordnung über das Einheitspatent wurde 2012 in Paris verabschiedet und soll 2017 in Kraft treten.

Worauf sollten Unternehmen achten, wenn sie ein neues Produkt auf den Markt bringen wollen?
Bei jeder Neuheit sollte eine professionelle Patentrecherche gemacht werden. So reduziert sich das Risiko, fremde Schutzrechte zu verletzen, und es kann eingeschätzt werden, ob die "Neuheit" wirklich neu ist oder schon jemand anders sie vorher hatte, z.B. in Japan oder den USA. Man spart dann viel Geld, da keine weiteren Ausgaben mehr getätigt werden.

Fachthemen

Heidrun Stubbe

DE, Georgsmarienhütte

Geschäftsführerin

Heidrun Stubbe GmbH

Publikationen: 12

Veranstaltungen: 21

Aufrufe seit 02/2007: 1280
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz