Offener Burnout Workshop: Erkennung, Prävention und Lösungsansätze
Offener Burnout Workshop: Erkennung, Prävention und Lösungsansätze

Offener Burnout Workshop: Erkennung, Prävention und Lösungsansätze

Veranstaltungsreihe


Veranstaltungsseite:

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 1160, letzte 30 Tage: 2

Kontakt

Veranstalter

Burnout-Workshop

Telefon: +49-30-805-89890

burnout-workshop.de

Preis: k. A.

Kontaktanfrage

Lebensfroh statt ausgepowert:
Offener Burnout Workshop: Erkennung, Prävention und Lösungsansätze

Termine nach Vereinbarung, sobald eine ausreichende Teilnehmerzahl erreicht ist.
Beginn Sonntags, 18:00, bis Dienstag, 16:00.

Für Firmengruppen auf Wunsch auch besondere Arrangements
Max. Teilnehmerzahl = 12

Anmeldungen und Informationen unter wolfgang.seifert@eapberlin.de

Kursgebühr:
Keine Teilnehmergebühren,  es entstehen jedoch Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung 

Dieser Workshop richtet sich an Betroffene, Leistungsträger, Führungskräfte und Personalleiter. Er wird Ihnen einiges zur Entstehung und Vermeidung eines Burnout vorstellen, auch im Hinblick auf die Interaktion zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern.


Dabei werden Überlegungen und Methoden erläutert, wie Sie eine kritische Entwicklung hin zu einem Burnout erkennen können und welche Gründe und Verhältnisse dafür eine Rolle spielen. In praktischen Übungen werden Konzepte vorgestellt, die dazu verhelfen, dem weiteren Verlauf Einhalt zu gebieten.

Hintergrund für diesen Workshop sind die Erfahrungen mit Coachees und Patienten mit Überlastungs- und Burnout Reaktionen, sowohl in der Rolle als Vorgesetzte als auch als Mitarbeiter.

Die wesentlichen Charakteristika werde anhand eines mehr - achsigen Schlüssels dargestellt:

  • Die Rolle des Leistungstägers in der Gesellschaft - die Sinnfrage
  • Eigene Orientierungsmerkmale (Persönlichkeitsstile) - die Charakterfrage
  • Eigene Kompetenzen und Bildungsmerkmale in der Interaktion - Skills und Methoden

Nach kurzer theoretischer Einführung vertiefen praktische Verhaltensübungen in kleinen Gruppen das jeweils vorgestellte Konzept. Dabei werden verhaltenstherapeutische und transaktionsanalytische Methoden angewendet und Gedanken aus der Spieltheorie vorgestellt.

Kein Referent eingetragen
Kein Termin eingetragen
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz