Produkt Compliance–Management: Interne Optimierungen sind gut, reichen aber häufig nicht (Teil 3)
Produkt Compliance–Management: Interne Optimierungen sind gut, reichen aber häufig nicht (Teil 3)

Produkt Compliance–Management: Interne Optimierungen sind gut, reichen aber häufig nicht (Teil 3)

Lieferantenbewertung und -priorisierung

Beitrag, Deutsch

Autor: Dr. Hartmut Voss

Herausgeber / Co-Autor: Dr. Hartmut Voss

Erscheinungsdatum: 02.09.2020

Quelle: Webseite: produkt-compliance.de


Aufrufe gesamt: 88, letzte 30 Tage: 7

Kontakt

Verlag

keine Angaben

Preis: kostenlos

Bezugsquelle:

In den Teilen 1 und 2 dieses Artikels haben wir über die erste Säule eines erfolgreichen Produkt Compliance Managements geschrieben: der internen Prozesse und der Organisation des eigenen Unternehmens. Im weiteren gehen wir davon aus, dass das Unternehmen die internen Prozesse neu aufgestellt hat und auch softwaretechnisch über ein effizientes Produkt Compliance Management System verfügt.

Aber die Situation ist in der Regel immer noch nicht zufriedenstellend. Und das liegt an der mangelnden Performance der Lieferanten. In diesem Teil wollen wir daher das Augenmerk auf den meist noch wichtigeren Teil des Produkt Compliance Managements legen: Die Lieferanten.

Dr. Hartmut Voss

DE, Hamburg

Geschäftsführer

trinasco GmbH

Publikationen: 11

Aufrufe seit 06/2007: 4731
Aufrufe letzte 30 Tage: 3