Projektmanagement mit A-Plan
Projektmanagement mit A-Plan

Projektmanagement mit A-Plan

Ausbildung / Lehrgang


Veranstaltungsseite:

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 1127, letzte 30 Tage: 14

Kontakt

Veranstalter

EPM.Germany

Telefon: +44-7937032886

eustress.de

Preis: 480,-- € zzgl. gesetzl. Mwst.

Kontaktanfrage

 

Projektmanagement mit A-Plan



A-Plan: Orientiert sich am PM-Reifegrad eines Unternehmens. Keinen funktionalen Overhead, niedrige Investitionskosten in der Anschaffung und in den Aufwendungen für Schulungen.


A-Plan ist eine PM-Software, die die wichtigsten Methoden des Projektmanagements abdeckt. In der Praxis ist es so, daß Unternehmen sehr komplexe und teure PM-Tools unterhalten, diese aber nur rudimentär verwenden. Dazu kommt, daß gerade diese Komplexität als hinderlich empfunden wird.

Im Vergleich zu anderen sehr komplexen PM-Applikationen reduziert sich der Lernaufwand für A-Plan daher erheblich. Auch die Kostenseite unterscheidet sich kolossal. So kostet A-Plan als Einzelplatzversion 219,- Euro, Multiuser-Versionen sind bereits ab 403,- Euro erhältlich! Bei Beschaffung über den Trainer erhalten Sie einen Nachlaß von 10%.




Dauer:           2 Tage / 16 Unterrichtsstunden

Teilnehmer:    Projektleiter und Teilprojektleiter

Methoden:     Vortrag, Lehrgespräch, Übungen, Diskussion,

Uhrzeit :        jeweils 09:00 - 17:00


Voraussetzungen: Keine Zwingenden. Praxiserfahrung und Methodenkenntnisse erleichtern den Zugang zum Tool.


Unterlagen: Bestandteil des Seminars sind ausführliche Unterlagen und Übungen auf einer CD




Nutzen:

Die Projektmanagementsoftware A-Plan wird aus methodischer Sicht geschult. Die Teilnehmer lernen also aus Sicht der Methodenlehre ein Projekt mit A-Plan aufzubauen, zu überwachen und zu steuern. Allerdings werden nur die Methoden frequentiert, die durch die Funktionen A-Plans gespiegelt werden. Es handelt sich also nicht um eine ganzheitliche Methodenschulung.

      

Trainer:        

Renee Ossowski, Diplom Betriebswirt.

Renee Ossowski schult seit 12 Jahren MS-Project und Webserver, PM-Methodenseminare und seit 2 Jahren PMP® Zertifizierungsvorbereitungen. Seit 2006 A-Plan.

Darüber hinaus begleitet er als Coach den methodischen Rollout von PM-Software in Unternehmen.


Für folgende Unternehmen war er als Berater oder Trainer tätig:

Henkel (Cognis), Blohm und Voss Hamburg, Statistisches Bundesamt, Dresdner Bank HH, Coley Pharmaceutical, Deutsche Perot System HH, Hewlett Packard, Lufthansa HH, Motorola Flensburg, Mummert & Partner, Nestle AG, Michelin Solingen, Rotring Hamburg, Talkline, The Buhrma Oil, Thielert Motoren Hamburg, Schwarz Pharma AG Monheim, Bundesministerium für Finanzen, HDW Kiel, Axa Colonoia AG Köln, Swiss Credit  Bank of Boston, TRW Düsseldorf, European Transaction Bank Frankfurt, Ision AG Kiel, Lufthansa Systems Flensburg, Energie Consult Husum, Vodafone D2 Düsseldorf, Delta Access Unternehmensberatung Frankfurt, Bundesfinanzaufsicht BaFin, Victoriaversichrungen Düsseldorf, Siemens Business Services GmbH, NewLogic Technologies AG, ARAG
Deutsche Bank, Danfoss Flensburg u.v.m.




Inhalte:


  1. Tag

  1. Vorstellungsrunde


Methodische Grundlagen:

  1. Wo liegt der Nutzen ganzheitlichen Projektmanagements?

  2. Was ist ein Projekt, was ist Projektmanagement (PM)?

    • DIN 69901 / PMI Standard

    • Magisches Dreieck des Projektmanagements

    • Projektphasen, Prozesse und Wissensgebiete

    • Deming- Zyklus

    • Strategisches und operatives PM

    • Stakeholdermanagment

  3. Planung des Inhalts- und Umfangs eines Projekts im Rahmen eines Projektstrukturplans (PSP)

    • Welche Elemente frequentiert ein PSP? Welchen Nutzen erbringt ein detaillierter PSP für den  Projektablaufplan?

    • Objektorientierter versus funktionsorientierter PSP

    • Welchen Kriterien sollte ein Arbeitspaket entsprechen

    • Wie plant man Aufwand und Dauer

    • Rollierende Planung

    • Welche Schätzverfahren sind sinnvoll

  4. Projektlebenszyklus, Projektmanagementlebenszyklus und Produktlebenszyklus



A-Plan:

  1. Auswählen der benötigten Funktionen (Tayloring)

    • Welche Auswirkungen ergeben sich aus dem Entfernen der

      • Ressourcenplanung

      • Kostenplanung

      • dem Soll – Ist Vergleich

  1. Philosophie von A-Plan – ein Überblick

  2. Eingabe optionaler Parameter vor Eingabe eines Projekts; z.B. Kalendereinstellungen


  1. Umwandlung eines PSP in eine Ablaufplanung in A-Plan

    • Terminplanvorgänge (TPV) und Arbeitspakete

    • TPV – Visualisierung

      • TPV externe Auftragnehmer

      • TPV Projektmanagement

      • TPV Produktmanagement

      • TPV Risikomanagement

      • TPV Qualitätsmanagement

    • Filterdefinition für TPV mit besonderen Hintergrund

    • Gliederung

    • Abhängigkeiten von TPV (Anordnungsbeziehungen)

    • Periodische Vorgänge

    • Terminmanagement / Meilensteine

    • Puffermanagement im Rahmen einer Risikoanalyse

  1. Erstellen von Profilen


  1. Übung 1: Eigenständige Erstellung einer Ablaufplanung eines

Projekts, mit den bisher erlernten Features


  1. Ressourcenmanagement

    • Ressourcenpool erstellen

    • Kalendereinstellungen

    • Zuordnung von Ressourcen unter Berücksichtigung der Verfügbarkeit und Kapazitätsanforderung

    • Ressourcenfilter erstellen

    • Materialressourcen zuordnen

  2. Drucklayout erstellen


  1. Übung 2: Ressourcenmanagement


  1. Kostenmanagement

    • Grundsätzliches zur Budgetierung eines Projekts

    • Kostenplanung

      • Kostenschätzverfahren

      • Kostenrisikoreserve

      • Ressourcenkosten zuordnen

      • Materialkosten

      • Feste Kosten auf Projektebene oder TPV – ebene zuordnen

      • Kostenbasisplan


  1. Übung 3: Kostenmanagement


  1. Überwachung und Steuerung eines Projekts

    • Abweichungsanalysen Aufwand, Termine, Kosten

    • Konfigurationsmanagement

      • Integrierte Änderungssteuerung

    • Steuerung der Änderungen (Aufwand, Termine, Kosten)

    • Meilensteintrendanalyse, Kostentrendanalyse



  1. Allgemeines

    • MS-Project Dateien importieren

    • Export von A-Plan Dateien

    • Archive anlegen

    • Wichtige optionale Einstellungen

    • Portfoliomanagement mit A-Plan


  1. Seminarbeurteilung und Zertifikatvergabe



Kein Referent eingetragen
Kein Termin eingetragen
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz