Trends im Forschungs- und Entwicklungscontrolling
Trends im Forschungs- und Entwicklungscontrolling

Trends im Forschungs- und Entwicklungscontrolling

Neues Seminar der Haufe Akademie stellt Instrumente und Steuerungsmöglichkeiten vor

Pressemitteilung, Deutsch, Haufe Akademie GmbH & Co. KG

Erscheinungsdatum: 2011


Aufrufe gesamt: 1008, letzte 30 Tage: 3

Kontakt

Verlag

Haufe Akademie GmbH & Co. KG

Haufe Akademie GmbH & Co. KG

Telefon: +49-761-898-4422

Telefax: +49-761-898-4423

Preis: Kostenlos

PDF herunterladen

(Freiburg, 9. Dezember 2011) - Innovationen sind ein Schlüsselelement für die strategische Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Damit Fach- und Führungskräfte aus dem Controlling sowie Finanz- und Rechnungswesen die Forschungs- und Entwicklungsprojekte identifizieren, bewerten und steuern können, die ihr Unternehmen voranbringen, stehen spezifische Controllinginstrumente zur Verfügung. Welche das sind, wie ihre Implementierung gelingt und was bei der Steuerung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu beachten ist, zeigt ein neues Seminar der Haufe Akademie.
 
Im zweitägigen Seminar gibt der Referent, Dr. Matthias Schmitt, Unternehmensberater und Lehrbeauftragter im Bereich Controlling, einen Überblick über Trends im Innovationsmanagement und deren Auswirkungen auf das Controlling. Die Teilnehmer erfahren, wie sich Innovationen messen lassen und welche spezifischen Controllingmethoden zum Einsatz kommen. Anschließend wird das Thema „Projektcontrolling“ beleuchtet. Dabei werden Methoden wie die Meilenstein-Trendanalyse und die Earned Value Analysis aus dem Projektcontrolling vorgestellt und das magische Dreieck aus Kosten, Zeit und Leistung beleuchtet.
Forschung und Entwicklung stellen spezifische Anforderungen an das Controlling und den verantwortlichen Controller. Deshalb klärt der Referent detailliert, wo die Grenzen zwischen Projekt- sowie Forschungs- und Entwicklungscontrolling liegen und wann Prozesscontrolling angewendet wird. Die Teilnehmer lernen die Projektkostenrechnung als Teil der Kostenerfassung kennen, sprechen über die projektbezogene Zeiterfassung als Kernelement des Forschungs- und Entwicklungscontrollings sowie über Besonderheiten bei Budgetierung, Planung und Berichtswesen.
 
Auf den Anforderungen an Softwarelösungen sowie der Herausforderung durch die Integration von Einzelsystemen, liegen weitere Schwerpunkte. Auch das sogenannte Performance-Controlling, die Beurteilung von Projekten anhand von Scoring-Systemen sowie Kennzahlen oder Risikomanagement und die Bilanzierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten nach IAS 38 werden im Seminar besprochen.
 
Weitere Informationen unter: http://www.haufe-akademie.de/5264
 
Pressekontakt:
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Public Relations
Kerstin Schreck
Tel. +49 761 898-4542
Mobil +49 151-14776399
Fax +49 761 898-994542
E-Mail: presse@haufe-akademie.de
 
Pressecenter der Haufe Akademie unter:
http://www.haufe-akademie.de/presse
 
Infos, News und Ihre Meinung: Vernetzen Sie sich mit uns auf 
http://www.facebook.com/HaufeAkademie
 

Kein Autor eingetragen
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz