Verbraucherschutz - Was gilt im Arbeitsverhältnis
Verbraucherschutz - Was gilt im Arbeitsverhältnis

Verbraucherschutz - Was gilt im Arbeitsverhältnis

Aufsatz, Deutsch, 3 Seiten, AuA Arbeit und Arbeitsrecht

Autor: Prof. Dr. Arnd Diringer

Erscheinungsdatum: 15.05.2010

Seitenangabe: 277-279


Aufrufe gesamt: 597, letzte 30 Tage: 2

Kontakt

Verlag

AuA Arbeit und Arbeitsrecht Die Zeitschrift für den Personal-Profi

Telefon: +49-30-42151238

Telefax: +49-30-42151300

HUSS-MEDIEN GmbH

Referenzeintrag

Weitere Informationen über:

Prof. Dr. iur. Arnd Diringer:

Kontakt

AuA Arbeit und Arbeitsrecht Die Zeitschrift für den Personal-Profi:

Kontakt

Verbraucherschutz - Was gilt im Arbeitsverhältnis

Inhalt

Ob Arbeitnehmer auch in ihren rechtlichen Beziehungen zum Arbeitgeber als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB anzusehen sind, galt lange Zeit als die arbeitsrechtliche Megafrage schlechthin. Das Bundesarbeitsgericht hat sich vor fünf Jahren mit wenig überzeugenden Argumenten dafür ausgesprochen. Zugleich hat es aber betont, dass Verbraucherschutzvorschriften nur im Einzelfall Anwendung finden. Für die Praxis stellt sich damit das Problem, welche dieser Regelungen bei der Begründung, Durchführung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen zu beachten sind.

In dem Beitrag werden die für die Personalpraxis relevanten Fragen zum Verbraucherrecht erörtert und Lösungswege für die einzelnen Rechtsfragen aufgezeigt.

Gliederung
1. Geklärte und ungeklärte Rechtsfragen
2. Widerrufsrecht
3. Am Arbeitsplatz oder zuhause?
4. Arbeitsvertrag als Verbrauchervertrag
5. Einzelne Fallgestaltungen
6. Verzugszinsen
7. Arbeitgeberdarlehen
8. Verbrauchsgüterkauf
9. Fazit

Prof. Dr. Arnd Diringer

DE, Illingen (Württemberg)

Leiter der Forschungsstelle für Arbeitsrecht der Hochschule Ludwigsburg

Hochschule Ludwigsburg Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg University of Applied Sciences

Publikationen: 177

Aufrufe seit 11/2005: 22230
Aufrufe letzte 30 Tage: 35