Wie mahnen Ärzte säumige Patienten
Wie mahnen Ärzte säumige Patienten

Wie mahnen Ärzte säumige Patienten

Ärztliche Schweigepflicht und Forderungsmanagement

Beitrag, Deutsch, 64 Seiten, akademie.de

Autor:

Erscheinungsdatum: 2006


Aufrufe gesamt: 987, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

akademie.de

Telefon: +49-30-61655-0

Telefax: +49-30-61655-120

Preis: kostenlos

Bezugsquelle:

Die sinkende Zahlungsmoral belastet inzwischen jede zweite Arztpraxis: Im Durchschnitt verliert eine Arztpraxis ca. 1 % ihres Umsatzes durch Zahlungsausfälle.  

Ärzte und Zahnärzte müssen angesichts schleppender Zahlungseingänge immer häufiger Patienten die  Zahlung ihrer langst fälligen Patientenhonorare anmahnen. Beim Mahnen sollte daher auf bewährte Inkassostrategien zurückgegriffen werden. Doch hier ist Vorsicht geboten: Das Mahnen wird Ärzten durch die von der Rechtsprechung manchmal unscharfen Grenzen der ärztliche Schweigepflicht erschwert.  Bei einem "Inkasso von der Stange" risiert ein Arzt daher viel Ärger.

Der Beitrag informiert über die speziellen Anforderungen, die ein effizientes Forderungsmanagement für Ärzte, Zahnärzte und andere Heilberufe, erfüllen sollte. Wie muss eine Rechnung aussehen, damit sie den gesetzlichen Vorgaben entspricht? Wie mahne ich richtig? Was muss man im Umgang mit Patientendaten im Hinblick auf das Forderungsmanagement  wissen? Dürfen Sie ein Inkassounternehmen mit der Forderungsbeitreibung beauftragen? Wie verhalten Sie sich, wenn der Patient trotz offener Rechnungen weiter von Ihnen behandelt werden möchte.

 

Dr. Ellen Ulbricht

AT, Gramatneusiedl

Dr. Ellen Ulbricht Unternehmensberatung

Publikationen: 68

Aufrufe seit 02/2007: 4598
Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz