zurück Finanzierungsoptimierung

SUCHE

–  Nach Themen
+  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Finanzierungsoptimierung

Inhalte zum Thema Finanzierungsoptimierung

3 Experten

2 Unternehmen

87 Publikationen

23 Veranstaltungen

Michael D. G. Wandt

DE, Reiskirchen

Direktor Fördermittelberatung (unter der Marke WABECO Subventionslotse)

VALEA Unternehmensberatung BDU WABECO Subventionslotse®

Publikationen: 63

Veranstaltungen: 6

Aufrufe seit 03/2004: 32098
Aufrufe letzte 30 Tage: 187

Premium

Frederik Hümmeke, ACC

DE, Bönen

Geschäftsführer

Hümmeke GmbH

Publikationen: 7

Aufrufe seit 03/2009: 15690
Aufrufe letzte 30 Tage: 312

Premium

Experten: 1

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 07/2005: 2322
Aufrufe letzte 30 Tage: 6

FINANZ BETRIEB

Deutschland, Düsseldorf

Erscheinungsweise: Monatlich Inhalte: Aus der Redaktion der Wochenzeitschrift DER BETRIEB heraus entwickelt, bietet der FINANZ BETRIEB praxisorientierte Informationen zu den Finanzierungsfragen eines...

Publikationen: 15

Aufrufe seit 01/2005: 3146
Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Die neue deutsche Körperschaftsteuer

Die neue deutsche Körperschaftsteuer

Steueroptimale Unternehmensfinanzierung und Gewinnthesaurierung im körperschaftsteuerlichen Halbeinkünfteverfahren

Autor: Dr. rer. pol. Andreas Bolik

Buch: 2006

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

Bewertungseinheiten - Bestimmung des Anwendungsbereichs von § 5 Abs. 1a EStG n. F.

Bewertungseinheiten - Bestimmung des Anwendungsbereichs von § 5 Abs. 1a EStG n. F.

Autor: Dipl.-Volksw. Klaus D. Hahne

Mit § 5 Abs. 1a EStG i. d. F. des „Gesetzes zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen“ vom 17. 3. 2006 (BGBl. I 2006 S. 1095) wurde eine steuerbilanzielle Spezialregelung für sog. Bewertungseinheiten geschaffen. Mit der neuen...

Beitrag: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Steuervorteile bei der Emission von Wertpapieren durch neues Urteil

Steuervorteile bei der Emission von Wertpapieren durch neues Urteil

Autor: Dipl.-Volksw. Klaus D. Hahne

Mit Urteil vom 17. 3. 2005 (Az. 13 K 7115/00) hat das Finanzgericht Köln entschieden, dass Aufwand aus der Differenz zwischen dem Nominalbetrag und dem Emissionserlös bei der Ausgabe verzinslicher Wertpapiere (sog. Emissionsdisagio)...

Beitrag: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Die Haftung für Umsatzsteuerschulden bei der Abtretung und Verpfändung von Forderungen nach § 13c UStG n. F.

Die Haftung für Umsatzsteuerschulden bei der Abtretung und Verpfändung von Forderungen nach § 13c UStG n. F.

Autor: Dipl.-Volksw. Klaus D. Hahne

Mit dem sog. Steueränderungsgesetz 2003 werden Änderungen mit zum Teil erheblichen Konsequenzen für die Steuerpflichtigen in das deutsche Umsatzsteuerrecht aufgenommen. Hierzu gehört auch die zur Bekämpfung missbräuchlicher Gestaltungen...

Beitrag: 2003

Aufrufe letzte 30 Tage: 7

Reichweite steuerschädlicher Gesellschafter-Fremdfinanzierungen bei der Zinsschranke

Reichweite steuerschädlicher Gesellschafter-Fremdfinanzierungen bei der Zinsschranke

Autor: Dipl.-Volksw. Klaus D. Hahne

Mit der „Zinsschranke“ gem. § 4h Abs. 1 EStG wird der steuerliche Zinsausgabenabzug begrenzt. Ausnahmen sind für kleinere Unternehmen, „konzernfreie“ Gesellschaften und Konzerngesellschaften mit nicht unterdurchschnittlicher...

Beitrag: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

ABS-Transaktionen: Vermeidung von Kostenrisiken durch umsatzsteuerlich optimierte Strukturierung

ABS-Transaktionen: Vermeidung von Kostenrisiken durch umsatzsteuerlich optimierte Strukturierung

Autor: Dipl.-Volksw. Klaus D. Hahne

Durch Asset Backed Securities – Transaktionen (ABS) können Unternehmen zinsgünstig Kapital am Kapitalmarkt aufnehmen und gleichzeitig durch den bilanzwirksamen Verkauf von Vermögenswerten (zumeist Forderungen) ihre Kennzahlen verbessern. Sie...

Beitrag: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Der Haftungstatbestand nach § 13c UStG n. F.

Der Haftungstatbestand nach § 13c UStG n. F.

Autor: Dipl.-Volksw. Klaus D. Hahne

Mit § 13c UStG in der Fassung des Zweiten Gesetzes zur Änderung steuerlicher Vorschriften (sog. Steueränderungsgesetz 2003) wurde ein neuer Haftungstatbestand in das deutsche Umsatzsteuerrecht eingefügt. Auslöser für die gesetzliche...

Beitrag: 2004

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Abgrenzung von Drohverlustrückstellungen und Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten

Abgrenzung von Drohverlustrückstellungen und Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten

Autor: Dipl.-Volksw. Klaus D. Hahne

Seit der Einfügung des § 5 Abs. 4a EStG durch das Gesetz zur Fortsetzung der Unternehmenssteuerreform steht die – bis dahin eher akademische – Abgrenzung zwischen ertragsteuerrechtlich anzuerkennenden Rückstellungen für ungewisse...

Beitrag: 2003

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Jäger der verborgenen Schätze

Jäger der verborgenen Schätze

Autor: Dipl.-Betriebsw. Alexander Biesalski

In jedem Unternehmen stecken geistige Vermögenswerte, die sich zu Finanzierungszwecken als Sicherheit verwenden lassen. Eine Möglichkeit ist ein fundiert ermittelter Markenwert. Weitere Informationen unter...

Interview: 2012

Aufrufe letzte 30 Tage: 19

Finanzierung für den Mittelstand - bewährte und innovative Finanzierungsinstrumente

Finanzierung für den Mittelstand - bewährte und innovative Finanzierungsinstrumente, Seminar

Referent: Dr. Merle Arnika Fuchs

Finanzierungen nur mit Haus- und Förderbank sind häufig nicht geeignet, um das Wachstum innovativer Gründungen und mittelständischer Unternehmen zu ermöglichen. Alternativen dazu sind stille bzw. offener Beteiligungen, Bürgschaften, Leasing oder Factoring. Das Seminar stellt bekannte und neue...

Aufrufe letzte 30 Tage: 6

€ 50,--

IStR-Jahrestagung 2008

IStR-Jahrestagung 2008, Kongress / Tagung

Referent: Helmuth-Werner Schullerus

Investitionen und Steuern im neuen EU-Land Rumänien  Umfeld für Investitionen und Wirtschaftstätigkeit  Möglichkeiten des Markteinstiegs  Ertragsteuerliche Rahmenbedingungen für Investoren  Verrechnungspreisgestaltung und Dokumentation  Arbeitnehmerentsendung...

Aufrufe letzte 30 Tage: 23