Informationelle Selbstbestimmung im Privatrecht
Informationelle Selbstbestimmung im Privatrecht

Informationelle Selbstbestimmung im Privatrecht

Buch, Deutsch, 370 Seiten, Mohr Siebeck Verlag

Autor: Prof. Dr. Benedikt Buchner

Erscheinungsdatum: 2007

ISBN: 3161490037


Aufrufe gesamt: 380, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

Mohr Siebeck Verlag

Telefon: +49-7071-923-0

Telefax: +49-7071-51104

Preis: 84,-- €

Kaufen

Informationelle Selbstbestimmung im Privatrecht

  
Die Bedeutung des Datenschutzes als zentraler Vertrauens- und Gestaltungsfaktor für die Entwicklung einer modernen Informationsgesellschaft ist allgemein anerkannt. Das viel beklagte Vollzugsdefizit datenschutzrechtlicher Regelungen lässt den Einzelnen oftmals schutzlos gegenüber den Informationsbegehrlichkeiten datenverarbeitender Stellen.

Benedikt Buchner entwickelt ein eigenständiges privatrechtliches Datenschutzmodell, welches das beziehungslose Nebeneinander von Zivilrecht und Datenschutzrecht beendet. Er zeigt, warum es sinnvoll ist, einen eigenständigen privatrechtlichen Regelungsansatz zu wählen. Er legt dar, warum ein privatautonomer Interessenausgleich vorzuziehen ist und wie sichergestellt wird, dass die privatautonome Ausübung informationeller Selbstbestimmung keine bloße Fiktion bleibt.

Abschließend entwickelt der Autor die konkreten rechtlichen Rahmenbedingungen für eine Ausübung informationeller Selbstbestimmung im Privatrechtsverhältnis.
  

 

Prof. Dr. Benedikt Buchner

DE, Bremen

Universitätsprofessor

Publikationen: 1

Aufrufe seit 09/2007: 275
Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz