Stefan im Schlaa
Stefan im Schlaa

Stefan im Schlaa

DE, Düsseldorf

Partner


Unternehmen: iSP Global Tax, Stefan im Schlaa & Stefan Peters, Rechtsanwalt und Steuerberater, PartG

Berufsgruppe: Rechtsanwalt


Stefan im Schlaa

Expertentyp: Berater

Geburtsjahr: 1966

Muttersprache: Deutsch

Aufrufe seit 08/2017: 192 | letzte 30 Tage: 32

Kontakt

Erkrather Straße 401 I

40231 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49-211-97533-180

Telefax: +49-211-97533-183

Handy: +49-157-92349724

Kontaktanfrage

Wir sind eine international und national agierende Partnerschaftsgesellschaft, die sich auf die Beratung im internationalen Steuerrecht und damit zusammenhängender steuerzentrierter Rechtsberatung fokussiert.

Wir bieten Ihnen profunde in der Industrie und Beratung gewonnene Expertise zum internationalen und nationalen Steuerrecht. Wir sind erfahren in der Planung, Koordination und Realisation von grenzüberschreitenden Steuerstrategien und -gestaltungen für Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen sowie natürlichen Personen.

Mittelständische Unternehmen verfügen meist über ein sehr fokussiertes Geschäftsmodell, sind jedoch global orientiert und liegen in der Hand einiger oder weniger Gesellschafter. Häufig ist auch der Gesellschafterkreis international. Für die steuerliche Beratung ergeben sich auf Unternehmens- und Gesellschafterebene zum Teil schwierige und weitreichende Sachverhalte. Diese müssen bis zur Gesellschafterebene durchdacht werden, um zu steuerlich optimalen Lösungen zu gelangen. Im Ertragsteuerrecht verlangen Güterstands-, Erbfolge- und Nachlassregelungen Beachtung.

Im Zuge der Globalisierung und Digitalisierung gewinnen grenzüberschreitende Sachverhalte stetig an Bedeutung. Die steuerpolitische Diskussion über Base Erosion and Profit Shifting (BEPS) im Rahmen der G20-Gipfel wirkt sich auch auf den Mittelstand aus, wenn auch zunächst nur Großkonzerne und deren Steuerflucht und Steuervermeidung im Fokus standen. Die im Jahre 2015 verabschiedeten Maßnahmen verfolgen im Grundsatz das Ziel, das Besteuerungsrecht an den Ort der realen Wertschöpfung zu knüpfen. Damit hat ein nicht zu unterschätzender Paradigmen-Wechsel im (internationalen) Steuerrecht Einzug gehalten, der für international tätige Unternehmen Compliance-, Haftungs- und Reputationsfallen beinhaltet.

Künftig wird auch in Deutschland durch die steuerliche Betriebsprüfung mehr auf die „reale“ Substanz abgestellt und damit vertragliche Vereinbarungen hinterfragt und sogar negiert werden können. (Wirtschaftliche) Substanz wird dabei nicht nur hinsichtlich des Geschäftsmodells, sondern auch im Hinblick auf gesellschaftsrechtliche Strukturen verlangt.

Dadurch drohen signifikante Nachzahlungs- und Zinseffekte sowie - nicht zuletzt - steuerstrafrechtliche Risiken.

Mittlerweile haben sich 104 Staaten dem BEPS-Vorhaben angeschlossen. Deutschland allein wird das Bundeszentralamt für Steuern in den nächsten Jahren mit mehr als 500 Mitarbeitern aufstocken, die ausschließlich mit der Prüfung und Beurteilung internationaler Fragestellungen befasst sein werden. Vor diesem Hintergrund bedarf es einer langjährigen Erfahrung und Expertise im internationalen Steuerrecht, um diesen Entwicklungen mit Weitsicht und Effizienz zu begegnen.
Wir verfügen über weitreichende Erfahrung mit den Geschäftsmodellen und den spezifischen Herausforderungen, Chancen und Risiken fast aller Branchen. Davon profitieren Sie als kleines oder mittelständisches Unternehmen genauso wie von unserer umfangreichen Erfahrung im Management nationaler sowie internationaler und interprofessioneller Teams. So erhalten Sie auf Wunsch Leistungen, in Steuer-, Rechts- und Wirtschaftsberatung wie aus einer Hand und können auf ein Netzwerk erprobter Spezialisten von Steuer-, Rechts- und Unternehmensberatern im In- und Ausland bauen.
Bei Fragen des internationalen Steuerrechts sind neben dem deutschen stets auch das Steuerrecht mindestens eines weiteren Staates und ggfs. das Gemeinschaftsrecht der Europäischen Union betroffen.

Wir verfügen über fundierte Erfahrungen und umfangreiche Quellen zu ausländischen Steuerrechtsordnungen. So können wir Ihnen eine erste, fundierte Einschätzung geben.

Soweit notwendig, werden wir die Einschaltung ausländischer Berufskollegen empfehlen. Daher ist es für uns selbstverständlich, auf ein umfangreiches internationales Netzwerk erfahrener Beratungskollegen, darunter u.a. Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Patentanwälte, Corporate Finance-Boutiquen und Unternehmensberater zurückgreifen zu können. Dabei sind wir völlig frei in der Wahl unserer Kooperationspartner im jeweiligen Projekt und arbeiten selbstverständlich auch mit den Ihnen bereits vertrauten oder von Ihnen beauftragten Beratern auf Wunsch zusammen.
Wir sind Mitglied im Verband der Quantera Global Gruppe, einem internationalen Netzwerk von Verrechnungspreisexperten.

Publikationen von Stefan im Schlaa

Tax Treatment of R&D Expenses

Tax Treatment of R&D Expenses

Autor: Stefan im Schlaa

Der Artikel verhält sich über die steuer-effiziente Strukturierung von Forschungs- und...

Beitrag: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Veranstaltungen von Stefan im Schlaa

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

€ 300,--

Berufserfahrung von Stefan im Schlaa

1 Jahre
9 Monate

01/2016 - jetzt

Partner

Branche: Dienstleistungen

Tätigkeitsfeld: Recht

Beschäftigungsart: Freiberufler

Unternehmen: iSP Global Tax, Stefan im Schlaa & Stefan Peters, Rechtsanwalt und Steuerberater, PartG

https://www.ispglobaltax.com

1 Jahre
8 Monate

05/2014 - 12/2015

Senior Director, Taxes

Branche: Pharmazeutische Industrie

Tätigkeitsfeld: Recht

Beschäftigungsart: Führungskraft

Unternehmen: Pharmakonzern

2 Jahre
5 Monate

11/2011 - 04/2014

Rechtanwalt

Branche: Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung

Tätigkeitsfeld: Recht

Beschäftigungsart: Angestellter

Unternehmen: Liesegang Aymans Decker Mittelstaedt & Partner

http://www.ladm.com

5 Jahre
4 Monate

07/2006 - 10/2011

Partner

Branche: Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung

Tätigkeitsfeld: Recht

Beschäftigungsart: Führungskraft

Unternehmen: KPMG AG

http://kpmg.com

5 Jahre
11 Monate

07/2000 - 06/2006

Global Head of Transfer Pricing

Branche: Metallindustrie und -verarbeitung

Tätigkeitsfeld: Recht

Beschäftigungsart: Führungskraft

Unternehmen: ThyssenKrupp AG

http://www.thyssenkrupp.com