zurück Logistische Informationssysteme

SUCHE

–  Nach Themen
+  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Logistische Informationssysteme

Definition Logistische Informationssysteme

Logistische Informationssysteme sind Softwarelandschaften, die unternehmensübergreifend logistisch veranlasste Aufgaben unterstützen. Supply Chains erfordern die unternehmensübergreifende Integration der Einzelsysteme zu einer Kette.

Häufig wird „Logistische Informationssysteme“ auch als Sammelbegriff für alle Elemente einer solchen Softwarelandschaft eingesetzt. Diese decken logistische Planung und Durchführung auf strategischer, taktischer und operativer Ebene ab. Dazu gehören Simulationssoftware-Systeme ebenso wie Transportoptimierungssysteme, Pack-Optimierungssysteme und Gabelstapler-Leitsysteme. Außerdem fallen Speditionssoftware wie ERP-Systeme für Speditionen, Lagerverwaltungssoftware und prozessorientierte Warenwirtschaftssysteme. Nicht zuletzt sind die Steuerungssysteme wie Internet-Traffic-Steuerung oder auch im Informationsbereich Wissensverteilungssysteme zu nennen. Aus der Vielfalt an Objekten, die logistisch zu betrachten sind, ergibt sich die Vielfalt an Angeboten, die unter diesem Begriff einzuordnen sind.

  • Dr. Irene Teich

Inhalte zum Thema Logistische Informationssysteme

1 Experte

2 Unternehmen

38 Publikationen

31 Veranstaltungen

Prof. Dr. Tobias Teich

DE, Zwickau

Westsächsische Hochschule Zwickau (FH) FB Wirtschaftswissenschaften Professur Wirtschaftsinformatik

Aufrufe seit 04/2003: 953
Aufrufe letzte 30 Tage: 8

Experten: 1

Aufrufe seit 04/2003: 799
Aufrufe letzte 30 Tage: 8

Aufrufe seit 03/2011: 340
Aufrufe letzte 30 Tage: 8

Das „IT-Schuhwerk“ des Logistikers prüfen

Das „IT-Schuhwerk“ des Logistikers prüfen

Autor: Christoph Groß

Wie gut ist die IT bei Ihrem Logistikdienstleister? Stellen Sie diese doch mal auf den Prüfstand!

Beitrag: 2006

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

Telematics Infrastructure for Service Providers

Telematics Infrastructure for Service Providers

M2M Location based services Security Traffic Management Galileo Navigation

Autor: Dr. Elmar Paul Selbach

HCLT TeleFrame is a Telematics Infrastructure Platform, which would enable delivery of Telematics solutions to the end users. It would act as a broker between the back end user and the application. The platform allows the TSP’s (Telematics Service Providers) to build...

Beitrag: 2004

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Fast alle mit Chargenverwaltung

Fast alle mit Chargenverwaltung

Marktstudie WMS: Lebensmittelbranche als wichtige Zielgruppe

Autor: Dipl.-Inform. Oliver Wolf

Anbieter von Warehouse-Management Systemen (WMS) bringen regelmäßig neue Systemversionen auf den Markt. Um Transparenz zu schaffen, führt das Team Warehouse Logistics, bestehend aus dem Dortmunder Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik und der...

Beitrag: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 8

Das Reservoir vernachlässigter Einsparungspotenziale

Das Reservoir vernachlässigter Einsparungspotenziale

Materialeffizienz steigern und so durchschnittlich 9,6% Materialkosten sparen

Autor: Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Götz-Andreas Kemmner

Newsletter: 2010

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Die Verlagsauslieferung

Die Verlagsauslieferung

Rationalierungspotentiale in der Distribution nutzen

Autor: Norbert Schaepe

Der Wettbewerbs- und Kostendruck war in der Medienbranche noch nie so stark wie heute. Er zwingt Verlage und Buchhandlungen, die eigene Organisation und die alltäglichen Abläufe zu hinterfragen und alle Optionen zur Optimierung und Kostensenkung zu nutzen....

Studie: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 9

€ 88,--

Seefracht: Erfolg durch Kooperation

Seefracht: Erfolg durch Kooperation

Autor: Wilfried Müller

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes;...

Beitrag: 2008

Aufrufe letzte 30 Tage: 16

SCEM-System to Support the Development of Consumer Promotions

SCEM-System to Support the Development of Consumer Promotions

Autor: Dr. Harald Gerking

Die Deutsche Woolworth hat 2002 im Rahmen einer Restrukturierung wöchentliche Promotions mit unterschiedlichen Themen eingeführt. Dabei handelt es sich jeweils um 60 bis 120 Artikel, die zum größten Teil aus Fernost beschafft werden. Um die...

Fallstudie: 2008

Aufrufe letzte 30 Tage: 15

100.000 Euro gespart

100.000 Euro gespart

Vertikale Kooperationen in der Möbelbranche versprechen große Optimierungspotenziale

Autor: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Matthias Kant

100.000 Euro gespart: Vertikale Kooperationen in der Möbelbranche versprechen große Optimierungspotenziale In Kürze Als einer der Ersten seiner Branche stellte der Möbelhersteller Venjakob mit Hilfe von PROZEUS seine Bestellannahme...

Beitrag: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 9

Softe Faktoren

Softe Faktoren

SCHWERPUNKT: LAGERUNG

Autor: Dipl.-Inform. Oliver Wolf

Wer ein Lager-Verwaltungssystem sucht, sieht sich am Markt mehr als 70 Software-Produkten gegenüber. Und \\\"Gefahrstoffe\\\" kann nicht jeder. Jetzt gibt es eine Auswahl-Hilfe.

Beitrag: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Breitbandkommunikation für logistische Systeme

Breitbandkommunikation für logistische Systeme

Autor: Dr.-Ing. Ingo Sotriffer

Für logistische Systeme werden heutzutage konventionelle Identifikationstechniken (Transponder, Barcode) eingesetzt. Alternativ bieten sich moderne Mobilkommunikationstechniken an, welche über modifizierte technische Charakteristika verfügen und somit neue...

Beitrag:

Aufrufe letzte 30 Tage: 8

Supply Chain Management spielend lernen

Supply Chain Management spielend lernen, Ausbildung / Lehrgang

Das Supply Chain Management (SCM) hat stark an Bedeutung gewonnen, da die meisten Wertschöpfungen heute in Produktionsnetzwerken erfolgen. Neben Großunternehmen müssen sich auch mittelständische Unternehmen mit Methoden des SCM auseinandersetzen, um in den Wertschöpfungsketten als zuverlässige Partner zu agieren...

Aufrufe letzte 30 Tage: 16

VIS Vertriebs-Informations-Systeme: die lernende Marketingorganisation

VIS Vertriebs-Informations-Systeme: die lernende Marketingorganisation, Workshop

Referent: Dr. Stefan Radegast

In unserem WORKSHOP erarbeiten wir inhouse gemeinsam mit dem Auftraggeber, welchen Anforderungen ein Vertriebs-Informations-System (VIS) zu entsprechen hat und wie es konkret ausgestaltet werden sollte. Neben der Methodenvermittlung zum Aufbau eines VIS geht es darum, im Inhouse-Workshop für...

Aufrufe letzte 30 Tage: 11