Arbeitsrecht in Brasilien: Lohnkosten Arbeitsmarktdaten, Arbeitsgesetze, Arbeitsrecht in der Praxis
Arbeitsrecht in Brasilien: Lohnkosten Arbeitsmarktdaten, Arbeitsgesetze, Arbeitsrecht in der Praxis

Arbeitsrecht in Brasilien: Lohnkosten Arbeitsmarktdaten, Arbeitsgesetze, Arbeitsrecht in der Praxis

Beitrag, Deutsch, 9 Seiten, Felsberg Advogados

Herausgeber / Co-Autor: GTAI / Gloria Rose

Erscheinungsdatum: 2011

Seitenangabe: 1-9


Aufrufe gesamt: 1315, letzte 30 Tage: 3

Kontakt

Verlag

Felsberg Advogados Anwaltskanzlei für brasilianisches Wirtschaftsrecht

Telefon: +55-11-3141-9185

Telefax: +55-11-3141-9150

Preis: Kostenlos

PDF herunterladen

Das brasilianische Arbeitsrecht ist in einem Arbeitsgesetzbuch in übersichtlicher Form gebündelt. Zwar speist es sich aus einer langen Reihe von Quellen unterschiedlichen Rangs. Insgesamt überwiegt mit dem Arbeitsgesetzbuch von 1943 (Consolidação das Leis do Trabalho - CLT; unter http://www.mte.gov.br abrufbar) deutlich die einfachgesetzliche Kodifizierung des Arbeitsrechts. Das Arbeitsgesetzbuch besteht aus insgesamt 922 Artikeln und regelt sowohl das private und öffentliche Individualarbeitsrecht als auch das Kollektivarbeitsrecht bis in nahezu alle Einzelheiten. Beispielsweise wird der Arbeitsvertrag in den Artikeln 442 bis 510 dezidiert geregelt, während sich umfassende Arbeitsschutznormen in den Kapiteln zum Mutter- und Minderjährigenschutz finden lassen. Soweit das Verfassungsrecht (Constituição Federal) und das Arbeitsgesetz bei allgemeinen vertragsrechtlichen Fragen keine passende Norm vorsehen, kommt subsidiär das gemeine Recht des brasilianischen Bürgerlichen Gesetzbuches (Código Civil) von 2002 zur Anwendung. Andere Rechtsquellen treten gegenüber dem Arbeitsgesetz in ihrer Bedeutung deutlich zurück. Innerhalb der einzelnen Rechtsquellen von der Bundesverfassung bis zum Direktionsrechts des Arbeitgebers besteht eine Rangordnung. Diese Ordnung wird nur vom Günstigkeitsprinzip durchbrochen mit der Folge, dass - unter dem Vorbehalt der Verfassungskonformität - die für den Arbeitnehmer günstigste Regelung aller Rechtsquellen zur Anwendung kommt.

Kein Autor eingetragen
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz