PHP und Oracle
PHP und Oracle

PHP und Oracle

Buch, Deutsch, 388 Seiten, Comelio GmbH

Autor: Marco Skulschus

Erscheinungsdatum: 2006

ISBN: 3939701017


Aufrufe gesamt: 550, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

Comelio GmbH

Telefon: +49-30-8145622-00

Telefax: +49-30-8145622-10

Preis: 34,95 €

Kaufen

Inhalt

PHP gilt als überaus erfolgreiche, einfach zu erlernende und zu verwendende Skriptsprache für Web-Anwendungen, die sich immer stärker im Unternehmensumfeld ausbreitet. Oracle gilt seit Jahren als die DB-Lösung für die höchsten DB-Anforderungen. Während PHP/MySQL als die Standardkombination für dynamische Web-Anwendungen gilt, greift die Kombination Oracle und PHP immer mehr Raum, wenn kostengünstige DB-Anwendungen für bestehende Oracle-Systeme entwickelt werden sollen. Dieses Buch zeigt die verschiedenen Bibliotheken für PHP 4 und 5, welche für die Nutzung von Oracle einsetzbar sind, anhand von vielen Beispielen. Zusätzlich gibt es einen Syntax-Überblick über Oracle SQL und PL/SQL.

 

Themen

  • ORA-Funktionen für PHP4
  • OCI-Funktionen für PHP4 und 5 (Oracle Call Interface)
  • PDO-Funktionen für PHP5 (PHP Data Objects)
  • Oracle SQL (Übersicht für Abfragen)
  • Oracle PL/SQL (Einführung in DB-Programmierung)
  • Entwurfsmuster / Design Patterns in der Datenzugriffsschicht
  • Verwenden von gespeicherten Funktionen / Prozeduren
  • Sprachreferenzen pro Kapitel

 

Interview mit Marco Skulschus

PHP und Oracle - wie passt das zusammen?
Ich hatte im Jahr 2004 einen Beratungsauftrag, in dem genau diese Kombination zum ersten Mal für mich überhaupt in Frage kam. Der Kunde - eine große deutsche Behörde - nutzte wie viele andere in diesem Bereich Oracle und wollte eine kleine, schnell zu erstellende Anwendung entwickeln, die im Web laufen sollte. Im Normalfall hätte man bei dieser Fragestellung eine extra MySQL-Datenbank aufgesetzt, eine Import-/Export-Schnittstele geschaffen, die in bestimmten Zeitintervallen beide Datenbanken konsolidiert, um für eine Oracle-/Java-Landschaft eine PHP-/MySQL-Lösung zu schaffen. Das hatte ich sehr oft bei verschiedenen Unternehmen und Organisationen gesehen und fand es jedes Mal völlig unnötig. Da das Projekt noch in der Planungsphase steckte, habe ich sehr angeregt, doch sofort auf die Oracle-Datenbank zuzugreifen.
Wie haben Sie Ihr Wissen verbreitet?
Bei Comelio versuchen wir, auch Spezialwissen nicht nur einmalig erarbeiten und dann wieder zu vergessen, sondern auch längerfristig aufrecht zu erhalten. Daher habe ich fast sofort nach diesem Auftrag den PHP/Oracle-Kurs mit zwei Tagen Dauer angeboten, der erstaunlicherweise gut lief und auch heute noch gerne gebucht wird. Immer mehr Leute fanden nämlich, dass Import-/Export-Programme nicht die beste Lösung sind, sondern dass PHP/MySQL nicht völlig verschweißt sind, sondern stattdessen auch andere Datenbanken durchaus mit PHP arbeiten können.
Welche Möglichkeiten gibt es?
Man hat drei Alternativen: die ORA-Funktionen, die OCI-Funktionen und PDO. PDO (PHP Data Objects) ist vom Ansatz her zu vergleichen mit ADO.NET und JDBC, wird sich daher auch in Zukunft absolut durchsetzen. Zurzeit [Stand August 2006, Anm. d. Redaktion] ist dies leider nicht der beste Weg, weil die OCI-Funktionen mehr Möglichkeiten bieten. Im Rahmen des Buchs habe ich alle verfügbaren Techniken durchgespielt. Begeisterung ist da, aber es braucht noch ein halbes Jahr, ehe man es als OCI-Ersatz verwenden sollte. Da die ORA-Funktionen sehr alt sind und im Buch nur deshalb beschrieben werden, weil sie ab und an im Einsatz waren und man daher entsprechende Skripte finden wird, dürfte OCI, auf dem auch ein großer Schwerpunkt des Buchs liegt, weiterhin an der Spitze liegen.
Welche Zusatzmöglichkeiten bieten sich dem PHP-Programmierer?
Nun, es bieten sich einfach alle Möglichkeiten, die ja auch bereits mit Oracle ohne PHP denkbar sind. Auf der einen Seite kann man die schnelle Entwicklung mit einer Skriptsprache nutzen. Dazu gehören schnelles Testen, schnelle Auslieferung und einfache Änderung in kleinen und mittleren Projekten. Auf der anderen Seite aber kann ich auf einen sehr großen SQL-Sprachschatz und natürlich PL/SQL, die Programmiersprache von Oracle, zurückgreifen und entsprechend Prozeduren, Funktionen und Pakete erstellen oder wenigstens aufrufen.
Geht das Buch auf solche Spezialthemen von Oracle ein?
Ich habe zwei Bereiche ausgewählt, die neben den Beispielen zur Verwendung auch mit dem Thema Oracle und PHP zusammen hängen. Ein Kapitel stellt Oracle SQL dar, wobei ich einige schwierige Syntaxstrukturen ausgesucht habe, die ein MySQL-Verwender vermutlich noch nicht kennt. Ein anderes Kapitel zeigt in einem Schnellumschlag, was PL/SQL alles kann. Da ich ja auch an einem Oracle-Programmierhandbuch mitgeschrieben habe und weiß, dass auch 400 Seiten nicht ausreichen, um die ganze Syntax zu beschreiben, habe ich versucht, ganz kurz alles Wesentliche der Sprache in einem Kapitel zusammenzufassen und natürlich auch Werbung zu machen für die Sprache.

Fachthemen

PHP

Marco Skulschus

DE, Berlin

Projektleiter/Berater

Comelio GmbH

Publikationen: 15

Aufrufe seit 12/2003: 1279
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz