Die Vorverlagerung der Ad-hoc-Publizität bei mehrstufigen Entscheidungsprozessen
Die Vorverlagerung der Ad-hoc-Publizität bei mehrstufigen Entscheidungsprozessen

Die Vorverlagerung der Ad-hoc-Publizität bei mehrstufigen Entscheidungsprozessen

Hemmnis oder Gebot einer guten Corporate Governance?

Beitrag, Deutsch, 6 Seiten

Autor: Dr. Marco Staake

Erscheinungsdatum: 2007

Quelle: Betriebs-Berater

Seitenangabe: 1573-1578


Aufrufe gesamt: 560, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

keine Angaben

Referenzeintrag

Weitere Informationen über:

Dr. iur. Marco Staake:

Kontakt

Seit Inkrafttreten des WpHG wird die Frage diskutiert, ob bei mehrstufigen Entscheidungsprozessen in Aktiengesellschaften bereits der Beschluss des Vorstands gem. § 15 WpHG zu veröffentlichen ist. Die Neufassung der Vorschrift durch das Anlegerschutzverbesserungsgesetz hat zwar zu einer argumentativen Neuausrichtung geführt, nicht aber zu einer grundlegenden Neubewertung. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) und mit ihr das ganz überwiegende Schrifttum lehnen eine frühe Publizitätspflicht weiterhin ab. Im Beitrag wird ein Gegenmodell zu dieser die Diskussion dominierenden Auffassung entwickelt. Anknüpfend an die Erwägungen von Lutter (Festschrift Zöllner, 1998, S. 363 ff.) soll dabei insbesondere gezeigt werden, dass das deutsche Aktienrecht der vermeintlichen "Bedrohung" für die unabhängige Entscheidungsfindung des Aufsichtsrats wirksam begegnen kann und eine frühzeitige Information des Kapitalmarktes sogar zur Verbesserung der Corporate Governance beiträgt.

 

 

Dr. Marco Staake

DE, Leipzig

Akademischer Rat

Universität Leipzig Juristische Fakultät Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Publikationen: 12

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 06/2004: 3546
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz