Marktstudie PV-Solar-Markt Brasilien 2017
Marktstudie PV-Solar-Markt Brasilien 2017

Marktstudie PV-Solar-Markt Brasilien 2017

Chancen für deutsche Unternehmen

Studie, Deutsch, 33 Seiten, vovendis - eco-consulting & development

Autor: David Fischer

Herausgeber / Co-Autor: Dipl.-Ing. David Fischer - vovendis - eco-consulting & development

Erscheinungsdatum: 2017

Seitenangabe: 2-26


Aufrufe gesamt: 78, letzte 30 Tage: 11

Kontakt

Verlag

vovendis - eco-consulting & development

Telefon: +49-40-60946890

Telefax: +49-40-60946986

Preis: kostenlos

Bezugsquelle:

Executive Summary

• Die Sonneneinstrahlung ist in Brasilien ca.
doppelt so stark wie in Deutschland und
liegt zwischen 4.500-6.100Wh/m² Tag.
Am stärksten ist sie in Zentralbrasilien und
im Nordosten des Landes. Trotz des großen
Potenzials entfällt bislang weniger als 1% der
Stromerzeugung auf Solarenergie.

• Laut dem aktuellen Zehnjahresplan der
Regierung soll die Stromerzeugungskapazität
bis 2023 von 124,8GW auf 195,9GW
ausgebaut werden.

• Neben der Wasserkraft gilt die Windkraft
mittlerweile als etablierte erneuerbare Energiequelle.
Bis März 2017 wurden Windparks
mit einer Gesamtkapazität von 10.374MW
realisiert.

• Die Strompreise sind nach den starken
Steigerungen im Jahr 2015 auch 2016 und in
den vergangenen Monaten weiter angestiegen.
Weitere Preiserhöhungen wurden bereits
angekündigt.

• Brasilien liegt aktuell hinsichtlich Investments
in Erneuerbare Energien weltweit auf Rang
7. So sind in 2016 laut UNEP und Bloomberg
rund 7Mrd. U$ in Projekte der erneuerbaren
Energien investiert worden.

• In 2015 wurden zwei Auktionen veranstaltet.
Beide zusammen hatten ein Volumen von fast
1.800MW Kapazität die bis 2018 realisiert
werden sollen. 2016 hat keine Auktion für
Erneuerbare Energien stattgefunden. Die
nächste kommt verm. in der 2. Jahreshälfte
2017.

• Neben dem Utilty-Scale Markt zeichnet sich
in Brasilien ein deutliches Wachstum in der
dezentralen Solarstrom-Erzeugung ab. Seit im
Oktober 2015 die 1.000er Marke überschritten
wurde, waren es bis Anfang Mai 2017 bereits
10.150 Netzanschlüsse mit zusammen 78MW
Kapazität.

• Durch die seit 1. März 2016 gültige neue Net-
Metering-Regelung (Resolution 687/2015)
sind einige bedeutende Änderungen wirksam
geworden, wodurch sich die Branche einen
weiteren Aufschwung erhofft.

• Ebenso verändern neue Förderprogramme,
Steuererleichterungen und Kreditlinien die
Rahmenbedingungen für den Vertrieb und die
Produktion von Komponenten vor Ort.

• Mit dem Förderprogramm Goiás Solar wurde
im Februar 2017 ein umfassendes Instrument
für den Bundesstaat Goiás geschaffen. Darüber
hinaus gibt es in mehreren Landesteilen
geförderte Kreditlinien für die Anschaffung von
PV-Anlagen.

• Aktuell entstehen einige neue Geschäftsmodelle,
indem brasilianische Unternehmer aus
den USA oder Europa bekannte, kreative
Geschäftsmodelle aufgreifen und den vor
Ort herrschenden Rahmenbedingungen entsprechend
adaptieren.

Fordern Sie hier die für Sie kostenlose Marktstudie zum PV-Solar-Markt Brasilien 2017 an: http://bit.ly/2qLGRa4

David Fischer

DE, Hamburg

Inhaber

vovendis - eco-consulting & development

Publikationen: 3

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 05/2012: 255
Aufrufe letzte 30 Tage: 2