Mit einheitlichem Terminologiemanagement zum optimalen Workflow
Mit einheitlichem Terminologiemanagement zum optimalen Workflow

Mit einheitlichem Terminologiemanagement zum optimalen Workflow

Beitrag, Deutsch, Eine Seite, eDITion - Die Terminologiefachzeitschrift DTT - Deutscher Terminologie-Tag e. V. Fachhochschule Köln

Autor: Dr. Rainer Pflaum

Erscheinungsdatum: 01.07.2011

Quelle: eDITion - Fachzeitschrift für Terminologie | Ausgabe 2/2011, http://www.syskon.com/download.php?f=bbe67ed09fe681b5ab920f0264f0f1bc&target=0

Seitenangabe: 24


Aufrufe gesamt: 315, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

eDITion - Die Terminologiefachzeitschrift DTT - Deutscher Terminologie-Tag e. V. Fachhochschule Köln

Preis: Kostenlos

PDF herunterladen

Mit einheitlichem Terminologiemanagement zum optimierten Workflow

Not-Aus oder Not-Halt – zwei Begriffe, zwei Bedeutungen?

In der Fachsprache der Maschinentechnik ist der Unterschied zwischen beiden Begriffen in der Tat groß. Während Not-Aus die Abschaltung der Spannungsversorgung bezeichnet, meint Not-Halt den Schnellstopp der Antriebe. Die beiden Benennungen müssen also wohlüberlegt gewählt und eingesetzt werden, denn führt eine nachlässig formulierte Betriebsanleitung zu Fehlbedienungen und damit zu Schäden, drohen empfindliche Strafen. Gleichzeitig erhöhen Missverständnisse den Aufwand und damit auch die Kosten für eventuelle Übersetzungen. Und auch im Hinblick auf Corporate Wording und ein einheitliches Unternehmensbild nach außen ist konsistentes Terminologiemanagement ein entscheidender Faktor.

Dr. Rainer Pflaum

DE, Konstanz

Geschäftsführer

SysKon Systemlösungen GmbH

Publikationen: 4

Aufrufe seit 01/2013: 1704
Aufrufe letzte 30 Tage: 56

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz