Businessplan

SUCHE

–  Nach Themen
+  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Businessplan

Definition Businessplan

Der Businessplan ist die schriftliche, vollständige und übersichtliche Zusammenfassung eines unternehmerischen Vorhabens, z. B. einer Gründung/Start-Up und wird auch als Unternehmenskonzept bezeichnet.

Er enthält

  • die angestrebten unternehmerischen Ziele,
  • die zur Erreichung notwendigen Strategien und Maßnahmen sowie
  • die Rahmenbedingungen.

Ziel ist, mittels detaillierter Ausarbeitung und Planung von operativen Maßnahmen, der Personalressourcen und der geplanten Investitionen den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens für die Zukunft zu sichern, zu festigen oder auszubauen. Dementsprechend ist der Businessplan das notwendige Rahmenkonzept für die Unternehmensplanung, er beinhaltet Analyse, Zielsetzung/Strategie und Umsetzung. Neben diesen qualitativen Beschreibungen enthält ein Businessplan auch quantitative Elemente aus dem Finanzbereich.


Inhalt des Businessplans
Ein Businessplan soll strukturiert und prägnant Auskunft über alle wesentlichen Aspekte des Unternehmens geben. Er ist die Zusammenfassung von Denk- und Entscheidungsprozessen und bestimmt die Parameter für zukünftiges Handeln im Unternehmen.

Die wichtigsten Elemente sind

  • Executive Summary
  • Unternehmen und Unternehmerteam
  • Produktidee und Angebotspalette
  • Markt- und Zielgruppenbeschreibung
  • Marketingplan und Absatzkonzeption
  • Wettbewerbssituation
  • Realisierungsfahrplan
  • Risiken
  • Umsatz- und Ergebnisperspektiven
  • Finanztabellen.


Nutzen des Businessplans
Der Businessplan ist die Grundlage für das Handeln aller Unternehmensbeteiligten in der Gegenwart und Zukunft und somit ein Erfolgskonzept. Durch die schriftliche und strukturierte Erarbeitung der Inhalte

  • zwingt er die Autoren zur Beschäftigung mit der unternehmerischen Zukunft,
  • verlangt er die Auseinandersetzung mit der Zielgruppe, dem Wettbewerb und den eigenen Stärken und Schwächen,
  • fordert er zur Unternehmensprofilierung auf,
  • ist er Grundlage für den Aus- und Aufbau von Stärken und Potentialen,
  • wird deutlich, wo Investitionen notwendig sind,
  • soll er Verzettelung und somit Verschwendung von Ressourcen vermeiden,
  • zeigt er Handlungsbedarf für den Abbau von Engpässen und Wissenslücken auf,
  • dient er als zentrales Instrument der Kommunikation, denn er vermittelt Optimismus, Motivation, Ziele, Sinn und somit Kraft,
  • ist er bei richtiger Strategie und konsequenter Umsetzung die Basis für den Erfolg.


Businessstrategie
Neben der Festlegung der einzelnen Unternehmensziele im Businessplan kommt der Strategieumsetzung eine bedeutende Rolle zu, denn durch das Erreichen der Ziele entstehen Veränderung und Erfolg.

Zunächst werden die Rahmenziele festgelegt, daraus die einzelnen Bereichsziele formuliert und entschieden, mit welchem Vorgehen die vereinbarten Ziele erreicht werden sollen. Es werden also die konkreten „Wege“ zum Ziel beschrieben, die zu gehen sind, damit das Ziel optimal erreicht werden kann. Dieses „Navigations- oder GPS-System“ bezeichnet man als Strategie. Sie zu formulieren und alle Mitarbeiter dafür zu begeistern ist eine besondere Fähigkeit des Managements. Bei konsequenter Umsetzung werden alle Kräfte so eingesetzt, dass für das Unternehmen mittel- bis langfristige Wettbewerbsvorteile entstehen und somit ein möglichst profitables, langfristiges Wachstum realisiert wird.

Deshalb beinhaltet jede Unternehmenskonzeption auch einen konkreten Maßnahmenplan, der aber nicht mehr Bestandteil eines Businessplans ist. Im Businessplan werden lediglich die konkreten Strategien festgelegt und beschrieben, damit für alle Beteiligten eine Handlungsorientierung vorliegt.

  • Reinhard R. Hoffmann

Oliver Zoll

DE, Haibach, Unterfranken

Chief Innovation Officer (CINO)

ZOLL & COMPANY Wachstum durch Innovation

Publikationen: 15

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 02/2014: 33848
Aufrufe letzte 30 Tage: 1382

Premium

Dieter Lachenmaier

DE, Babensham

Vorstand

BER Unternehmensberatung & Management AG

Publikationen: 2

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 04/2006: 4004
Aufrufe letzte 30 Tage: 50

Aufrufe seit 12/2015: 151
Aufrufe letzte 30 Tage: 39

Dr. Alexander Conreder

DE, Stuttgart

Senior Manager

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Publikationen: 7

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 05/2009: 4139
Aufrufe letzte 30 Tage: 18

Jürgen M. Schwarz

DE, Heidelberg

Managing Partner

Aufrufe seit 12/2015: 118
Aufrufe letzte 30 Tage: 30

Erhard Stammberger

DE, Oldenburg

Inhaber

Aufrufe seit 12/2015: 80
Aufrufe letzte 30 Tage: 20

Aufrufe seit 12/2015: 89
Aufrufe letzte 30 Tage: 18

Christina Werum-Wang, M.A.

DE, Bruchsal

Geschäftsführerin; Inhaberin

Dr. Kraus & Partner Die Change Berater

Aufrufe seit 12/2010: 3649
Aufrufe letzte 30 Tage: 46

Aufrufe seit 11/2015: 181
Aufrufe letzte 30 Tage: 21

Aufrufe seit 12/2015: 96
Aufrufe letzte 30 Tage: 13

con|cess Marketing und Verwaltungs GmbH

Deutschland, Frankfurt

Spezialisierung auf geregelte Nachfolgeregelungen seit 1999 in der Summe mehr als hundert Jahre Beratererfahrung bundesweit aufgestellt, regionale Nähe zu unseren Kunden Zielgruppe kleine und mittlere Unternehmen - 1 bis 20 Mio. Euro...

Experten: 12

Publikationen: 1

Aufrufe seit 10/2011: 2390
Aufrufe letzte 30 Tage: 67

AIMP - Arbeitskreis Interim Management Provider

Deutschland, München

Der im Dezember 2004 gegründete BIM (Bundesarbeitskreis Interim Management) heißt seit heute AIMP – Arbeitskreis Interim Management Provider. Der neue Name soll die Rolle der Interim Provider hervorheben und auch eine...

Experten: 8

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 08/2008: 5532
Aufrufe letzte 30 Tage: 27

Experten: 1

Aufrufe seit 01/2011: 250
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Dr. Kuno Karsten

Deutschland, Pulheim

Experten: 1

Publikationen: 1

Aufrufe seit 11/2003: 2312
Aufrufe letzte 30 Tage: 7

Novello Group GmbH

Deutschland, Hofheim a.Ts.

Experten: 1

Aufrufe seit 03/2009: 1111
Aufrufe letzte 30 Tage: 3

ConSenS Management GmbH

Deutschland, Bad Homburg

Experten: 1

Aufrufe seit 04/2004: 4778
Aufrufe letzte 30 Tage: 54

Aufrufe seit 01/2011: 249
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Experten: 1

Publikationen: 2

Aufrufe seit 03/2008: 2414
Aufrufe letzte 30 Tage: 4

Publikationen: 1

Aufrufe seit 09/2012: 1300
Aufrufe letzte 30 Tage: 45

Selbstständigkeit – In 10 Schritten zum Ziel

Selbstständigkeit – In 10 Schritten zum Ziel

   Unsere Checkliste mit den zehn wichtigsten Punkten Sie träumen davon, Ihr eigener Chef zu sein und den ersten Schritt in die erfolgreiche Selbstständigkeit zu machen? Damit Ihr Traum nicht zum Albtraum wird, geben wir...

Checkliste: 2015

Aufrufe letzte 30 Tage: 64

Premium
Businessplan – 20 wichtige Bausteine für einen überzeugenden Geschäftsplan

Businessplan – 20 wichtige Bausteine für einen überzeugenden Geschäftsplan

Ein Businessplan ist die Voraussetzung für eine gut geplante und erfolgreiche Unternehmensgründung – er ist das Herzstück Ihrer Unternehmenspräsentation. Der Geschäftsplan dient dazu, um Investoren oder Banken von Ihrer...

Beitrag: 2015

Aufrufe letzte 30 Tage: 40

Premium
Innovative Unternehmenskonzepte im Dienstleistungsbereich

Innovative Unternehmenskonzepte im Dienstleistungsbereich

Am Beispiel der haushaltsnahen Dienstleistung Kinderbetreuung

Autor: Sebastian Schrott, Dipl.-Kfm.

Buch: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

€ 49,--

Wirtschaftsstandorte und Unternehmensrechtsformen

Wirtschaftsstandorte und Unternehmensrechtsformen

Internationale Wettbewerbsfähigkeit - Rechtsformen Standorte - Vergleich Deutschland/EU

Autor: Univ.-Prof. Dr. Dr. Ulrich Wehrlin, Diplom-Volkswirt (Univ.) Doctor of Philosophy PhD,

    Wirtschaftsstandorte und Unternehmensrechtsformen: Internationale Wettbewerbsfähigkeit - Rechtsformen Standorte - Vergleich Deutschland/EU   Autor: Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Wehrlin       Kurzbeschreibung...

Buch: 2010

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

€ 49,90

Familienunternehmen und deren Nachfolgeplanung - Nachfolgeprozess

Familienunternehmen und deren Nachfolgeplanung - Nachfolgeprozess

Unternehmer äussern sich im Wirtschaftsmagazin

Autor: Manuela Stier

Nachfolgeplanung in Familienunternehmen Aus eigener Erfahrung kenne ich die Problematik der Nachfolgeplanung in Familienunternehmen. Jede Nachfolge ist irgendwann unausweichlich. Die wohl schwierigste Situation entsteht jedoch, wenn diese Frage nicht rechtzeitig...

Fallstudie: 2006

Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Traumjobs sind nicht nur Träume

Traumjobs sind nicht nur Träume

Berufliche Neupositionierung für Fach- und Führungskräfte.

Autor: Peter Gehring

\"Veränderungen, die man selbst geplant hat, sind die besten. Dieses Buch ist für Menschen geschrieben denen ihr Bauchgefühl zunehmend suggeriert, dass sie etwas Grundlegendes verändern müssen; nämlich ihre Einstellung zur zukünftigen Arbeitswelt und ihrer bisherigen...

Buch: 2004

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Der Businessplan

Der Businessplan

Wie Sie Kapitalgeber überzeugen

Autoren: Dipl.-Kfm. Gerald Schwetje, Dr.-Ing. Sam Vaseghi

Dieses Buch bietet einen praktischen Wegweiser für die Planung, Organisation und Durchführung von Businessplänen. Die beschriebenen Vorgehensweisen stellen bewährte Methoden aus jahrelanger Praxis dar und berücksichtigen insbesondere die...

Buch: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 6

€ 39,95

Post Merger Management

Post Merger Management

M&A-Integrationen erfolgreich planen und gestalten

Autoren: Kirsten Meynerts-Stiller, Dr. Christoph Rohloff

So gelingt der Integrationsprozess Mergers & Acquisitions: So gelingt der Integrationsprozess. Schließen sich Unternehmen zusammen, geschieht das mit dem Ziel der Wertgenerierung. Doch viele M&A Projekte scheitern bereits in...

Buch: 2015

Aufrufe letzte 30 Tage: 13

€ 69,95

Der Businessplan

Der Businessplan

Geschäftspläne professionell erstellen. Mit Checklisten und Fallbeispielen

Autor: Anna Nagl

Buch: 2011

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

€ 49,95

Warum wir eine neue Gründerkultur in Deutschland brauchen

Warum wir eine neue Gründerkultur in Deutschland brauchen

Autor: Dr. Wolfgang Griepentrog

Warum wir eine neue Gründerkultur in Deutschland brauchen by Wolfgang Griepentrog on 17. August 2010 Deutschland ist kein klassisches Gründerland. Im Vergleich zu anderen Ländern ist die Zahl der Existenzgründungen niedrig. Zwar gibt es...

Beitrag: 2010

Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Präsenztraining: Konzepte entwickeln - keine Angst vor dem weißen Blatt

Präsenztraining: Konzepte entwickeln - keine Angst vor dem weißen Blatt, Seminar

Referent: Dr. Jürgen Fleig

2-tägiges Inhouse-Training für Ihre Mitarbeiter im Unternehmen; abgestimmt auf Fachgebiete oder abteilungsübergreifend Nutzen der Teilnehmer Die Teilnehmer arbeiten während des gesamten Seminars an ihren eigenen Konzeptaufgaben aus ihrem Aufgabenbereich und entwickeln und präsentieren im...

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Business Development Manager

Business Development Manager, Seminar

Nächster Termin: 11.05.2016, München Alle Termine

Referenten: Jendrik Möllers, Ralph Merget, Olaf Geyer, ...

Die Entwicklung innovativer Geschäftsideen, die Erschließung neuer Märkte und Geschäftsfelder sowie der Auf- und Ausbau von Kundenbeziehungen und Vertriebspotenzialen gehören zu den zentralen Aufgaben im Business Development.ZielgruppeDas Seminar richtet sich insbesondere an Neu- und Quereinsteiger der Bereiche Business Development,...

Aufrufe letzte 30 Tage: 23

201611Mai

München

€ 2.595,--

Marktanalyse erstellen

Marktanalyse erstellen, Seminar

12.05.2016, Berlin

Referent: Mag. Johannes Deltl

Effizientes Vorgehen bei der Erstellung einer Marktanalyse Die Themen Was eine Marktanalyse auszeichnet Unterschied zwischen Marktanalyse und Marktbeobachtung Was gehört in eine Marktanalyse? Stolpersteine bei der Erstellung einer Marktanalyse Drei Kriterien, um die Qualität einer Marktanalyse sicherzustellen...

Aufrufe letzte 30 Tage: 78

201612Mai

Berlin

Gipfelstürmer Businessplanwettbewerb 2006/2007

Gipfelstürmer Businessplanwettbewerb 2006/2007, Ausbildung / Lehrgang

Referent: Dr. iur. Marc Herzog

Seminarreihe zur Businessplanerstellung für Verbesserung / Umstrukturierung bestehender Unternehmen

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Q-Seminar: "Business Development"

Q-Seminar: "Business Development", Seminar

Nächster Termin: 04.07.2016, Heidelberg Alle Termine

Referent: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Otmar Ehrl

Lernen Sie die wesentlichen Grundlagen des Business Development Managements kennen. Nach dem Lehrgang sind Sie in der Lage, eine individuelle Philosophie und Organisation des Business Development Managements für Ihr Unternehmen abzuleiten bzw. vorhandene Strukturen zu verbessern. Sie erhalten den Zugang zu zentralen BDM-Instrumenten, mit...

Aufrufe letzte 30 Tage: 38

2016 4Juli

Heidelberg

€ 1.990,--

Kompaktseminar

Kompaktseminar, Seminar

Referent: Dipl.-Oec. troph. (Univ.) Bernd Fischl, MBA

- Adressaten und Zweck eines Geschäftsplanes - Formalitäten eines Geschäftsplanes - Grundparameter eines Vorhabens - Zusammenfassung Geschäftsplanung - Produkt oder Dienstleistungen - Unternehmerteam - Markt und Wettbewerb - Marketing und Vertrieb - Geschäftssystem Organisation - Realisierungsfahrplan - Chancen und Risiken -...

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Die erfolgreiche Wertsteigerung von mittelständischen IT-Unternehmen

Die erfolgreiche Wertsteigerung von mittelständischen IT-Unternehmen, Seminar

Referent: Dipl.-Kfm. Andreas Barthel

Wertorientierte Unternehmensführung für kleine und mittelständische IT-Anbieter – geht das? Eine Analyse der Betriebsergebnisse von IT-Unternehmen zeigt, dass selbst Geschäftsführer und Gesellschafter erfolgreicher Unternehmen oftmals die wertbestimmenden Faktoren nicht kennen und keine Klarheit über den...

Aufrufe letzte 30 Tage: 8

€ 790,--

BWL-Grundlagen für Nichtkaufleute

BWL-Grundlagen für Nichtkaufleute, Seminar

10.06.2016, Rostock

In diesem Seminar erhalten Sie kompakt an einem Tag einen Überblick über die betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Sie lernen, eine betriebswirtschaftliche Auswertung, Bilanz und GuV zu lesen. Sie eignen sich Kenntnisse zur kaufmännischen Planung von Steuerungsinstrumenten an und können so kaufmännische Prozesse im Unternehmen besser...

Aufrufe letzte 30 Tage: 27

201610Juni

Rostock

€ 618,80