Heimliches Mitschneiden eines Personalgesprächs führt zur Kündigung
Heimliches Mitschneiden eines Personalgesprächs führt zur Kündigung

Heimliches Mitschneiden eines Personalgesprächs führt zur Kündigung

Beitrag, Deutsch, Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner

Autor: Martin Müller

Erscheinungsjahr:


Aufrufe gesamt: 17, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner

Telefon: +49-69-915062-0

Telefax: +49-69-915062-19

Preis: Kostenlos

PDF herunterladen

Heimliche Gesprächsaufnahmen können den Job kosten. Diese Lektion musste auch eine Mitarbeiterin der Bundes-agentur für Arbeit lernen, die heimlich ein Personalgespräch mit dem Smartphone aufzeichnete. Das LAG Rheinland-Pfalz hat mit Urteil vom 03.02.2016 - 7 Sa 220/15 -diesen Fall entschieden. Die gegenteilige Variante ist allgemein bekannter: häufig sind es Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter in unzulässiger Weise abhören oder überwachen.

Martin Müller

DE, Frankfurt am Main

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner

Publikationen: 13

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 01/2006: 6567
Aufrufe letzte 30 Tage: 16