Was inspiriert, was motiviert die Mitarbeiter
Was inspiriert, was motiviert die Mitarbeiter

Was inspiriert, was motiviert die Mitarbeiter

Beitrag, Deutsch, 3 Seiten, bio verlag gmbh

Autor: Sabine Raiser

Erscheinungsdatum: 01.05.2007

Quelle: BioHandel Magazin

Seitenangabe: 63-65


Aufrufe gesamt: 549, letzte 30 Tage: 1

Kontakt

Verlag

bio verlag gmbh

Preis: kostenlos

Bezugsquelle:

 Karriereplanung
Was inspiriert, was motiviert die Mitarbeiter?
Es ist nur eine Frage der Zeit: Selbst der Traumjob wird irgendwann einmal zur Routine. Und damit oft zum Stolperstein. Denn Routine lähmt die Motivation. Und Motivation ist ein Erfolgsfaktor. Routine und Motivation vertragen sich nicht immer. Ist die eine da, will die andere weg. Und die besten Fähigkeiten bleiben wertlos, wenn es - aus welchem Grund auch immer - an Motivation mangelt. // Sabine Raiser

Weshalb bleiben manche selbst unter widrigen Umständen am Ball? Und andere nicht? Weshalb engagieren sich manche weit über das hinaus, was von ihnen erwartet wird? Und andere bleiben weit darunter, obwohl ihre Fachkompetenz überdurchschnittlich ist? Motivation ist das Zauberwort, aber was genau versteht man darunter?
Motivation ist zunächst die Bereitschaft, eine konkrete Aufgabe mit einer bestimmten Intensität, Qualität und Dauerhaftigkeit auszuführen. Dadurch sind Motivation und Konzentration miteinander verbunden. Denn Konzentration ist die Kunst, Unwichtiges auszufiltern, die Kunst also, den Fokus trotz Störungen und komplexer Herausforderungen immer wieder auf das eigentliche Ziel zu setzen.


Die Verhaltensforschung unterscheidet zwei Formen von Motivation:

intrinsische Motivation
Sie kommt von innen und ist die Königin, denn sie ist souverän. Die Ausführung der Handlung ist aus sich selbst heraus schon Belohnung für den, der tätig ist. Die Arbeit erfüllt eigene Bedürfnisse, beispielsweise den Wissensdurst, den Gestaltungswillen, die Kontaktfreude. Intrinsische Motivation wird heute auch gern Inspiration genannt.

extrinsische Motivation
Sie wird von außen gesteuert und kann leicht in Abhängigkeit führen. Mit der Ausführung der Handlung werden äußerliche Belohnungen erwartet, zum Beispiel in Form von Lob, Gehaltserhöhung oder Beförderung. Oder mit dem Unterlassen einer Leistung sind Bestrafungen geknüpft wie Tadel, Reputationsverlust, Karriereblockaden.

Sabine Raiser

DE, Düsseldorf

Raiser Kommunikation & Strategie

Publikationen: 5

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 05/2007: 927
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz