Analyse & Zusammenstellung von Gründern & Gründer-Teams
Analyse & Zusammenstellung von Gründern & Gründer-Teams

Analyse & Zusammenstellung von Gründern & Gründer-Teams

Erfolg? Ist machbar! Und berechenbar!

Beitrag, Deutsch

Autor: Marcel Kaffenberger

Erscheinungsdatum: 2015


Aufrufe gesamt: 102, letzte 30 Tage: 3

Kontakt

Verlag

keine Angaben

Preis: kostenlos

Bezugsquelle:

Gründer-Potenziale erkennen!
 
Durch Gründung einer eigenen Firma erfüllen sich viele Menschen einen Traum. Jedoch scheitern ca. 30% der Gründer bereits in den ersten 3 Jahren. Die durchschnittliche Erfolgsquote von Venture Capital Firmen und Privatinvestoren sieht tendenziell noch schlechter aus.
 
Was zeichnet einen erfolgreichen Gründer aus? Welcher Gründer-Typus eignet sich für welches Geschäftsmodell? Welche Gründerteams passen zusammen? Ist Erfolgswahrscheinlichkeit messbar?
Da die Managementliteratur darüber wenig Informationen enthält, ging
Marcel Kaffenberger, Gründer und Geschäftsführer von GRÜNDERPILOT, diesen Fragen nach. Er recherchierte und analysierte erfolgreiche Start-ups und führte zahlreiche Gespräche mit Gründern, Wissenschaftlern und Kapitalgebern.
 
Das Fazit: Persönlichkeiten, nicht Fähigkeiten entscheiden über den unternehmerischen Erfolg. Natürlich ist jeder Mensch einzigartig, und Start-ups unterscheiden sich je nach Markt, Zeitpunkt und Geschäftsmodell eklatant. Aber es gibt bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, die bei erfolgreichen Gründern in ähnlicher Ausprägung vorhanden sind.
 
Anders formuliert: jeder Mensch hat zwar die Chance, erfolgreicher Gründer zu werden, jedoch begünstigen bestimmte Persönlichkeitsmerkmale die Erfolgswahrscheinlichkeit enorm. So kann im Umkehrschluss die Erfolgswahrscheinlichkeit eines Gründers oder Gründer-Teams analysiert und im Vorfeld prognostiziert werden.
 
In den Gesprächen mit Banken und Investoren gab es Konsens vor allem in einem Punkt: der Erfolg einer Unternehmung steht und fällt mit den Köpfen dahinter. Ein mittelmäßiges Team führt eine großartige Geschäftsidee nicht zwangsläufig zum Erfolg, hingegen kann ein Spitzen-Team ein mittelmäßiges Geschäftsmodell so umsetzen oder modifizieren, dass es erfolgreich wird. Laut Auskunft eines großen Fonds, der in Start-ups und Jungunternehmen investiert, liegen zu über 90% die Ursachen der Erfolglosigkeit nicht vorrangig im Markt oder Geschäftsmodell, sondern sind im Team selbst. Michael Brandkamp, Geschäftsführer des High-Tech-Gründerfonds, sagte in einem Interview: „50 Prozent aller fehlgeschlagenen Neugründungen scheitern daran, dass das Team nicht zusammenpasst”. Die Gründe liegen primär nicht in mangelndem Know-how, sondern in Konflikten des Gründer-Teams, in unterschiedlichen Zielsetzungen und Visionen, falschen Besetzungen, Stress und Managementfehlern. Daher ist es erstaunlich, dass bei der Investmentbewertung der personellen Passung so wenig Beachtung geschenkt wird.

 

Marcel Kaffenberger

DE, Hamburg

Inhaber

GRÜNDERPILOT

Publikationen: 1

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 09/2012: 111
Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz