Betriebliches Eingliederungsmanagement und seine Auswirkungen in der Praxis
Betriebliches  Eingliederungsmanagement und seine  Auswirkungen in der Praxis

Betriebliches Eingliederungsmanagement und seine Auswirkungen in der Praxis

Seminar


Termin:

201916Juli
Ort: München

Veranstaltungsseite: | Download Flyer

Sprache: Deutsch

Aufrufe gesamt: 305, letzte 30 Tage: 14

Kontakt

Veranstalter

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH

Telefon: +49-2238-4784420

Telefax: +49-2238-4784422

pfa-arbeitsrecht.de

Preis: 490,-- € zzgl. gesetzl. Mwst.

Kontaktanfrage

 ■ der Rechtspflicht des Arbeitgebers zur Einführung eines
betrieblichen Eingliederungsmanagements für alle Beschäftigten
■ Begriff, Ziel und Anwendungsbereich des betrieblichen
Eingliederungsmanagements
■ der Bedeutung des Eingliederungsmanagements für den Kündigungsschutz:
Wirksamkeitsvoraussetzung für eine krankheitsbedingte Kündigung
■ den Folgen der Nichtbeachtung der neuen arbeitsrechtlichen
Vorschrift für den Arbeitgeber
■ Haftungsansprüche gegen den Arbeitgeber
■ den Vorteilen des betrieblichen Eingliederungsmanagements für den
Arbeitgeber (z.B. Prämien und Boni) und für die Beschäftigten
■ den neuen Aufgaben der betrieblichen Interessenvertretung sowie
der Einbindung von BR und SBV
■ Die Informationsrechte der betrieblichen Interessenvertretung
■ den Voraussetzungen zur Einführung des betrieblichen Eingliederungsmanagements
■ der Umsetzung des betrieblichen Eingliederungsmanagements in die Praxis:
- Krankenrückkehrgespräche und Erfolgskontrolle
- Analyse von Krankheitsursachen und -verlauf
- Maßnahmen zur Überwindung von Arbeitsunfähigkeit
- die Rolle des Integrationsamtes und anderer gemeinsamer Servicestellen
■ Erarbeitung von Mustern für die Betriebspraxis
(Betriebsvereinbarung über die Einführung und Umsetzung des betrieblichen
Eingliederungsmanagements; Anträge des Arbeitgebers gegenüber
Rehabilitationsträgern und Integrationsämtern auf Prämien oder Bonuszahlungen)
■ Das betriebliche Eingliederungsmanagement im Zusammenhang mit dem AGG
 

Teilnehmerkreis:
 
Das Seminar richtet sich an alle Personalverantwortliche, Betriebs- und Personalräte sowie Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Arbeitnehmer. Es handelt sich um ein Seminar gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG/§ 46 Abs. 6 BperVG. Freistellung und Kostenübernahme für die Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen durch den Arbeitgeber erfolgt nach § 96 Abs. 4 und Abs. 8 SGB IX
Kein Referent eingetragen
Zeitpunkt Veranstaltungsort Beschreibung Kontaktperson  
06.11.2019
Mannheim
Buchungsanfrage
24.09.2019
Köln
Buchungsanfrage
20.08.2019
Berlin
Buchungsanfrage
20.08.2019
Berlin
Buchungsanfrage
16.07.2019
München
Buchungsanfrage
13.06.2019
Frankfurt (Main)
Kontaktanfrage
16.05.2019
Hamburg
Kontaktanfrage
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz