Der Einfluss des Abwechslungsbedürfnisses auf die Bildung markenbezogener Werbe- und Produkteinstellungen von Konsumenten
Der Einfluss des Abwechslungsbedürfnisses auf die Bildung markenbezogener Werbe- und Produkteinstellungen von Konsumenten

Der Einfluss des Abwechslungsbedürfnisses auf die Bildung markenbezogener Werbe- und Produkteinstellungen von Konsumenten

Beitrag, Deutsch, 15 Seiten, New Business Verlag GmbH & Co. KG

Autor: Prof. Dr. Christian Dechêne

Erscheinungsdatum: 01.04.2010

Quelle: transfer - Werbeforschung & Praxis

Seitenangabe: 7-21


Aufrufe gesamt: 862, letzte 30 Tage: 3

Kontakt

Verlag

New Business Verlag GmbH & Co. KG

Preis: Kostenlos

PDF herunterladen

Insbesondere bei Gütern des täglichen Bedarfs ist das Konsumentenverhalten stark vom Abwechslungsbedürfnis geprägt. Während das daraus resultierende Produktwahlverhalten bereits intensiv erforscht ist, liegen kaum Befunde
dazu vor, wie sich das Bedürfnis nach Abwechslung auf die Verarbeitung von Werbung auswirkt. Der vorliegende Beitrag untersucht anhand eines empirischen Experiments, welchen Einfluss das Abwechslungsbedürfnis auf die Bildung markenbezogener Werbe- und Produkteinstellungen ausübt. Zum einen wird verdeutlicht, dass das  Abwechslungsbedürfnis einen robusten positiven Einfluss auf die Einstellungsbildung ausübt. Zum anderen wird
gezeigt, dass das Bedürfnis nach Abwechslung die Wirkung der Werbemittelgestaltung auf die Einstellungsbildung moderiert.

Prof. Dr. Christian Dechêne

DE, Brühl

Dekan

Europäische Fachhochschule Rhein/Erft GmbH

Publikationen: 28

Aufrufe seit 10/2007: 1390
Aufrufe letzte 30 Tage: 7