Vermögensnachfolge

SUCHE

–  Nach Themen +  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Vermögensnachfolge

Definition Vermögensnachfolge

Der Begriff Vermögensnachfolge beschreibt ein Beratungsgebiet, welches sich aus verschiedenen juristischen Disziplinen zusammensetzt. Zielsetzung ist die ausgewogene Definition des vorhandenen Vermögens und ihre gerechte Verzteilung und Sicherung. Klassiche Beratungsfelder der Vermögensnachfolge sind Unternehmen und vermögende Privatpersonen, welche erfahrungsgemäß über ein besonders diversifiziertes Vermögensportfolio verfügen (so z.B. Immobilienbesitz, Beteiligungen, eine Kunstsammlung, Wertpapiere etc.).

Typische Fragen bei der Übergabe eines Unternehmens an einen Nachfolger sind etwa:

  • Wer soll den Betrieb oder das Unternehmen fortführen? In welcher Form?
  • Findet sich in der Familie ein Nachfolger?
  • Welche alternative -ggf. gemeinnützige- Gestaltungsformen sind denkbar?
  • Muß das Unternehmen umgestaltet und von einem "externen" Unternehmensnachfolger geführt werden? 
  • Soll der Betrieb veräußert werden?
  • Wann soll das geschehen?
  • Wie kann der Betrieb wirtschaftlich überleben, wenn die übrigen Erben ihren Erbteil verlangen?
  • Soll Vermögen unter Lebenden oder durch eine erbrechtliche Lösung übertragen werden?
  • Soll eine Hausübergabe gegen eine Rente oder Pflegeverpflichtung erfolgen?
  • Soll gegen Wohnrechts- oder Nießbrauchsvorbehalt eine vorweggenommene Erbfolge durchgeführt werden?
  • Steht die Versorgungssicherheit des Übergebers oder die Existenzgrundlage des Übernehmers im Vordergrund?
  • Wie kann Streit unter den Erben vermieden werden?

Befinden sich bewertugsvolatile Gegenstände im Vermögen (zB. Kunstgegenstände) ist die besondere Sensibilität und spezifische Fachkenntnis des Beraters gefordert. Hier gilt es insbed

  • Wie kann möglichst viel Erbschaftssteuer gespart werden? 
  • Wie ist die Sammlung bewertet?
  • Soll die Sammlung in ihrem familiären/künstlerischen etc. Kontext erhalten bleiben?
  • Welche Möglichkieten der Vermögenssicherung gibt es?
  • Sind alle weiteren steuerlichen Fragen geklärt?  Wie steht es mit der Absicherung der Vermögensgegenstände (Echtheit) und ihrer Eigentümerzuordnung?

Die vorstehenden Fragetsellungen möchten nur einen ersten Einblick in der Beratung in der Vermögensnachfolge, hier am Beispiel des Kunstbesitzes geben. Für weitere Erörterungen steht Ihnen jeder sachkundige und spezialisierte Rechtsanwalt mit Rat und Tat zur Seite. Für die steuerlichen Fragen empfiehlt es sich, einen Steuerberater hinzuziehen, welcher mit dem Rechtsanwalt bereits erfolgreich im Bereich der Vermögensnachfolge zusammengearbeitet hat.

  • Dr. Hannes Hartung

Stefan Thon

DE, Berlin

Rechtsanwalt und Notar

Thon Rechtsanwälte

Publikationen: 3

Veranstaltungen: 3

Aufrufe seit 10/2005: 21752
Aufrufe letzte 30 Tage: 31

Premium

Ilka Faupel

DE, München

Freie Wirtschaftsberaterin

Ilka Faupel, Honorarberatung

Publikationen: 7

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 10/2009: 24757
Aufrufe letzte 30 Tage: 75

Premium

Beatrix Ruetten

DE, Hamburg

Rechtsanwältin

Aufrufe seit 12/2015: 508
Aufrufe letzte 30 Tage: 9

Prof. Dr. Stefan Leberfinger

DE, München

Braun Leberfinger Ludwig Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Partnerschaftsgesellschaft

Aufrufe seit 05/2010: 2518
Aufrufe letzte 30 Tage: 20

Dr. Jochen Ettinger

DE, München

Fachanwalt für Steuerrecht

DISSMANN ORTH Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft GmbH

Publikationen: 28

Veranstaltungen: 5

Aufrufe seit 08/2004: 13383
Aufrufe letzte 30 Tage: 22

Dr. Michael Ivens, LL.M. (LSE)

DE, Hamburg

Dr. Weiland und Partner Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Publikationen: 52

Aufrufe seit 09/2007: 21585
Aufrufe letzte 30 Tage: 28

Ludger Bornewasser

DE, München

Partner

Advocatio Rechtsanwälte

Publikationen: 6

Aufrufe seit 10/2006: 3316
Aufrufe letzte 30 Tage: 9

Dr. Gebhard Mehrle

DE, Stuttgart

Ruck | Mehrle Familienrecht in Stuttgart

Publikationen: 1

Aufrufe seit 09/2007: 1086
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Jan Ole Ewert, Rechtsanwalt & Fachanwalt für Erbrecht

DE, Landau

Partner

Ewert, Jordan & Kollegen Rechtsanwälte

Aufrufe seit 01/2009: 765
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Experten: 2

Publikationen: 18

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 08/2004: 4964
Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Experten: 2

Publikationen: 1

Veranstaltungen: 6

Aufrufe seit 12/2006: 4226
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Experten: 1

Aufrufe seit 07/2016: 130
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Aufrufe seit 03/2005: 1665
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Testament richtig verfassen

Testament richtig verfassen

  Die meisten von uns beschäftigen sich nur ungern mit dem eigenen Tod. Doch damit im...

Beitrag: 2015

Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Premium
Strukturierung der Vermögensnachfolge

Strukturierung der Vermögensnachfolge

Autor: Ralf A. Lüdeke

Herr Rechtsanwalt/FAStR Lüdeke aus Hamburg gibt einen Einblick in die Praxis der steuerrechtlichen...

Vortrag: 2011

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Handbuch der Vermögensnachfolge

Handbuch der Vermögensnachfolge

Bürgerlich-rechtliche und steuerliche Gestaltung der Vermögensnachfolge von Todes wegen und unter Lebenden

Autor: Dieter Schulze zur Wiesche

Die 5. Auflage dieses bewährten Standardwerkes zur Vermögensnachfolge ist eine zuverlässige...

Buch: 2009

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

€ 136,--

Unternehmer- und Gesellschaftererbfolge Familiengesellschaften

Unternehmer- und Gesellschaftererbfolge Familiengesellschaften

Hamburger Handbuch zur Vermögensnachfolge Band 3

Autor: Dr. iur. Michael Ivens, LL.M. (LSE)

Buch: 2006

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

€ 41,--

Testament, Erbvertrag und Erbfall

Testament, Erbvertrag und Erbfall

Hamburger Handbuch zur Vermögensnachfolge Band I

Autor: Dr. iur. Michael Ivens, LL.M. (LSE)

Buch: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 69,--

Strukturierung der Vermögensnachfolge

Strukturierung der Vermögensnachfolge

Kriterien für die Nachfolgeregelung

Autor: Ralf A. Lüdeke

Herr Rechtsanwalt/FAStR Lüdeke aus Hamburg gibt einen Einblick in die Praxis der steuerrechtlichen...

Vortrag: 2012

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Erbschaft- und schenkungssteuerliche Anerkennung von zivilrechtlichen Gestaltungen

Erbschaft- und schenkungssteuerliche Anerkennung von zivilrechtlichen Gestaltungen

Eine allgemeine Untersuchung zum steuerlichen Gestaltungsmissbrauch und der "wirtschaftlichen Betrachtungsweise" am Beispiel der Vermögensnachfolge

Buch: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

€ 19,80

Das Nachlass-Set

Das Nachlass-Set

Testament, Vermögensübersicht, Digitaler Nachlass, Bestattungsverfügung

In wenigen Schritten zum Testament Wie verfasse ich mein Testament? Wer soll was bekommen? Wie...

Buch: 2016

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

€ 12,90

Privatvermögen

Privatvermögen

Planen Gestalten Beraten

Autor: Dipl.-Wirtschaftsjurist (FH) Reinhold Schöttner

Für Berater, Finanzdienstleister, Unternehmer, Selbständige Vermögenssituation...

Kommentar: 2008

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Erben, vererben und vermachen

Erben, vererben und vermachen

Erbfolge - Testament - Pflichtteil - Schenkung - Erbengemeinschaften - Steuern - Die besten Tipps

Autoren: Nicole Würth, Sigrid Born

Wer bekommt was? In Deutschland werden jährlich Milliardenwerte vererbt. Wer kein Testament macht,...

Buch: 2016

Aufrufe letzte 30 Tage: 9

€ 12,90

Abgeltungssteuer zum 01.01.2009 - Zeit zu warten oder Zeit zu handeln?

Abgeltungssteuer zum 01.01.2009 - Zeit zu warten oder Zeit zu handeln?, Interne Veranstaltung

Referent: Antje Mühring

Vortrag zum Thema Abgeltungssteuer im AUDI-Forum Ingolstadt von Antje Mühring Steuerberaterin aus...

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

Unterthemen zu Vermögensnachfolge

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz