Unternehmensnachfolge

SUCHE

–  Nach Themen +  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Unternehmensnachfolge

Definition Unternehmensnachfolge

Jahr für Jahr suchen in Deutschland durchschnittlich 22.000 Unternehmer einen Nachfolger. Von der Unternehmensübergabe sind jährlich rund 300.000 Arbeitsplätze betroffen. 80 Prozent der befragten Nachfolger von übergebenen Familienbetrieben mit über 40 Beschäftigten gaben an, dass die Übergabe gut vorbereitet war. Dabei bleiben drei Fünftel aller Unternehmen in der Hand der Familie und jeweils ein Fünftel wird von bisherigen oder externen Mitarbeitern fortgeführt. Trotzdem haben immer noch ein Drittel der einen Nachfolger suchenden Unternehmen Probleme, eine geeignete Fortführung zu finden. Der demografische Wandel in Deutschland sowie der damit verbundene Fachkräftemangel wird dieses Problem vermutlich zukünftig noch verstärken.

Wie können Sie eine Unternehmensnachfolge perfekt organisieren? Wo finden Sie einen geeigneten Nachfolger? Wie ermitteln Sie den Wert Ihres Unternehmens und dessen Kaufpreis? Was ist bezüglich der Steuern und der Altersvorsorge zu beachten?
Auf diese und ähnliche Fragen können Ihnen brainGuide-Experten eine Antwort geben.

Mögliche Nachfolgemodelle für Unternehmen
Zu einer durchdachten Übergabelösung gehört auch, dass Sie alle rechtlichen Folgen möglichst vorausschauend berücksichtigen und dementsprechend in Ihrer Nachfolgeregelung einplanen. Je nach Ihrer eigenen Vorstellung bieten sich die nachfolgenden Nachfolgemodelle an:

Familiennachfolge: Früher war es üblich, dass das Unternehmen durch Verwandte weitergeführt wird. Diese dynastische Nachfolge erfolgte auf dem Wege der Erbschaft oder der Schenkung, unter Umständen auch durch Verkauf.

Unternehmensnachfolge: Ist eine Weitergabe innerhalb der Familie unmöglich oder nicht erwünscht, bietet sich ein Verkauf an. Im Idealfall kann ein langjähriger und mit dem Unternehmen vertrauter Mitarbeiter den Betrieb übernehmen. Wenn noch kein potenzieller Nachfolger vorhanden ist, müssen Sie selbst einen geeigneten Kandidaten suchen.

Umfirmierung zur Kapitalgesellschaft: Die Umwandlung Ihres Unternehmens in eine GmbH oder AG ist eine weitere Möglichkeit der Nachfolgeregelung. Der Vorteil dabei ist, dass Sie weiterhin Eigentümer oder Anteilseigner des Unternehmens bleiben, ohne das Unternehmen selber weiter führen zu müssen. Mit der Unternehmensleitung beauftragen Sie einen Geschäftsführer. Eventuelle Haftungsrisiken können Sie durch die Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft verringern oder gar gänzlich ausschließen.

Stiftungsmodell: Sie haben niemanden, der Ihr Lebenswerk fortführen kann? Und an Fremde möchten Sie Ihr Unternehmen nicht? Dann können Sie Ihr Unternehmen auch in eine Stiftung einbringen. So wird das Unternehmen in Ihrem Sinne fortgeführt und der wirtschaftliche Ertrag kann bspw. wissenschaftlichen oder sozialen Zwecken zugeführt werden.

Bei der Unternehmensnachfolge müssen besonders auch die steuerlichen Bedingungen beachtet werden. Bisher ist eine Familienübergabe mit 85 oder 100 Prozent von der Schenkungs- und Erbschaftsteuer befreit – doch Experten befürchten, dass sich dies in Zukunft ändern wird. Erkundigen Sie sich daher im Vorfeld über die steuerlichen Aspekte bei einem Steuerexperten.

Unternehmensnachfolge – juristische Ausgestaltung beachten
Die juristische Ausgestaltung einer Unternehmensnachfolge dient der Absicherung in rechtlicher, steuerlicher,  finanzieller und emotionaler Hinsicht. Diese wirkt sich unter Umständen auf bereits bestehende gesellschafts-, unternehmens-, erb- und eherechtliche Vereinbarungen aus. Nachfolgend werden einige Fallbeispiele geschildert:

Eine Vielzahl von Verträgen in einem zu übernehmenden Unternehmen unterliegen dem Bestandsschutz. Dies kann ein Mehrwert, aber auch ein Risiko darstellen. Daher ist es ebenso für den Nachfolger wie auch dem scheidenden Unternehmer wichtig, sich einen Überblick über bestehende Verträge zu verschaffen und die Auswirkungen zu bedenken. Die Rechtsexperten von brainGuide stehen Ihnen diesbezüglich beratend zur Seite.
Das gesetzliche Erbrecht klärt, auf wen das Unternehmensvermögen übergeht – nicht selten ist dies eine Erbengemeinschaft. Blockieren die Erben nun bestimmte Entscheidungen, kann diese Blockade den betrieblichen Fortgang oder Erfolg negativ beeinflussen. Klären Sie daher bereits vor Ihrem Tod, wer die Nachfolge bzw. Ihr Erbe antreten soll.
Auch die Rechtsform eines Unternehmens kann verantwortlich für die Verhinderung einer Unternehmensnachfolge sein. Daher kann es im Vorfeld notwendig sein, die Rechtsform an die Bedürfnisse der Nachfolge anzupassen. Auch hierbei können die brainGuide-Experten wichtige Hinweise geben.

Hans-Georg Huber

DE, Freiburg

Geschäftsführer

Coachingbüro Huber & Partner Coaching, Organisationsentwicklung, Coachingausbildungen

Publikationen: 5

Veranstaltungen: 5

Aufrufe seit 11/2004: 66890
Aufrufe letzte 30 Tage: 242

Premium

Stefan Thon

DE, Berlin

Rechtsanwalt und Notar

Thon Rechtsanwälte

Publikationen: 3

Veranstaltungen: 3

Aufrufe seit 10/2005: 21740
Aufrufe letzte 30 Tage: 31

Premium

Prof. Dr. Christoph Ph. Schließmann

DE, Frankfurt am Main

Gründer und Inhaber, Fachanwalt für int. Wirtschaftsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

CPS Schließmann | Wirtschaftsanwälte

Publikationen: 7

Aufrufe seit 11/2004: 79833
Aufrufe letzte 30 Tage: 139

Premium

Dr. Anselm Görres

DE, München

Geschäftsführender Gesellschafter

ZMM Zeitmanager München GmbH

Publikationen: 14

Veranstaltungen: 4

Aufrufe seit 07/2005: 58149
Aufrufe letzte 30 Tage: 154

Premium

Mathias Eisele

DE, Köln

Geschäftsführer

AEC Eisele Consulting Wirtschaftsprüfung Steuerberatung

Aufrufe seit 04/2007: 36275
Aufrufe letzte 30 Tage: 143

Premium

Burkhardt Jordan

DE, Bochum

FA für Erbrecht/ FA für Steuerrecht

Jordan Fuhr Meyer Rechtsanwälte Fachanwälte Steuerberater

Publikationen: 2

Aufrufe seit 01/1900: 5213
Aufrufe letzte 30 Tage: 11

Dieter Lachenmaier

DE, Babensham

Vorstand

BER Unternehmensberatung & Management AG

Publikationen: 2

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 04/2006: 4709
Aufrufe letzte 30 Tage: 10

Dr. Heinrich Hübner

DE, Stuttgart

Gesellschafter

Hübner Friz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Publikationen: 8

Veranstaltungen: 4

Aufrufe seit 11/2007: 3445
Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Stefan Weigert, MBA-IMC

DE, Kempten

Business Transformation Manager, Interimsmanager, - geschäftsführer, selbständiger Berater

SW Consulting Dipl.-Kfm. Stefan Weigert, MBA-IMC, Certified Rating Analyst, Interimsmanager, Business Transformation Manager

Publikationen: 6

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 02/2005: 4148
Aufrufe letzte 30 Tage: 21

Jesper A. Hinrichs, M.I.Tax

DE, Hamburg

Geschäftsführer / Steuerberater

EVOTAX Steuerberatungsgesellschaft mbH Fachberater Internationales Steuerrecht Fachberater Sanierung und Insolvenzverwaltung (DStV)

Veranstaltungen: 7

Aufrufe seit 11/2014: 1056
Aufrufe letzte 30 Tage: 14

frankfurter gruppe unternehmensentwicklung

Deutschland, Neu-Isenburg

CHANGE professionell & dynamisch gestalten - das ist unsere Leidenschaft und Kernkompetenz....

Experten: 4

Publikationen: 1

Veranstaltungen: 5

Aufrufe seit 09/2012: 193624
Aufrufe letzte 30 Tage: 1065

Premium

CPS Schließmann | Wirtschaftsanwälte

Deutschland, Frankfurt (Main)

Willkommen: Internationales Wirtschaftsrecht & Organisationsentwicklung sind ebenso unsere...

Experten: 1

Aufrufe seit 11/2003: 184511
Aufrufe letzte 30 Tage: 143

Premium

Dr. Kraus & Partner Die Change Berater

Deutschland, Bruchsal

Mit Bauch und Verstand Zu einer erfolgreichen Beratungsgesellschaft gehört mehr als die Freude...

Experten: 75

Publikationen: 51

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 12/2005: 361536
Aufrufe letzte 30 Tage: 1253

Premium

Steuerberater Oetje + Schierenbeck Steuerberater und Fachberater für internationales Steuerrecht

Deutschland, Bremen

In der Summe... ... steht unterm Strich: alles. Als Steuerberater bieten wir ein...

Experten: 2

Aufrufe seit 09/2008: 4231
Aufrufe letzte 30 Tage: 25

Stefan Arndt Rechtsanwalt - Steuerberater

Deutschland, Bonn

Kanzlei Stefan Arndt   Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht in...

Experten: 1

Aufrufe seit 04/2005: 3600
Aufrufe letzte 30 Tage: 19

con|cess Marketing und Verwaltungs GmbH

Deutschland, Frankfurt

Spezialisierung auf Nachfolgeregelungen im Mittelstand seit 1999 bundesweit aufgestellt, 16 Büros...

Experten: 13

Publikationen: 1

Aufrufe seit 10/2011: 3565
Aufrufe letzte 30 Tage: 27

Experten: 2

Aufrufe seit 07/2005: 2482
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Experten: 1

Publikationen: 3

Aufrufe seit 02/2005: 3363
Aufrufe letzte 30 Tage: 4

Aufrufe seit 10/2006: 1148
Aufrufe letzte 30 Tage: 5

Experten: 1

Aufrufe seit 08/2008: 641
Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Familienunternehmen

Familienunternehmen

Erfolgsstrategien zur Unternehmenssicherung

Autoren: Prof. Dr. Rudolf Wimmer, Michael Blanc, Dipl.-Soz.wiss. Thorsten Groth, ...

Familienunternehmen bedürfen in besonderer Weise der Analyse und Gestaltung ihrer...

Buch: 2012

Aufrufe letzte 30 Tage: 12

€ 98,--

Premium
Governance in Familienunternehmen

Governance in Familienunternehmen

Autor: Prof. Dr. Stefan Leible

Familienunternehmen sind das Rückgrat der deutschen Volkswirtschaft. Sie stellen die Mehrzahl der...

Buch: 2010

Aufrufe letzte 30 Tage: 7

€ 29,80

Premium
Die Arbeit der Beiräte in Familienunternehmen

Die Arbeit der Beiräte in Familienunternehmen

Gute Governance durch Aufsichtsgremien

Autor: Prof. Dr. Hermut Kormann

​Unverzichtbarer Ratgeber für alle Familienunternehmen mit Beiräten Wertvolle Lektüre...

Buch: 2014

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

€ 44,99

Premium

Beitrag: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

Den Chef muss man riechen können

Den Chef muss man riechen können

Über die Arbeit in einem Familienunternehmen

Autor: Dipl.-Kffr. Susanne Dahncke

Interview: 2009

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Paradoxiemanagement im Familienunternehmen

Paradoxiemanagement im Familienunternehmen

Familienbande im Familienunternehmen

Autor: Dipl.-Kffr. Susanne Dahncke

"Um Familienunternehmen zu verstehen, braucht es verschiedene Perspektiven. Der Blick aus dem...

Beitrag: 2009

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Sachvermächtnis - sind die Wogen geglättet?

Sachvermächtnis - sind die Wogen geglättet?

Autor: Dipl.-Kfm. Robert W. Vernekohl

Der Beitrag geht auf die aktuelle Diskussion zur Bewertung eines Sachvermächtnisses ein.

Beitrag: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Stiftung und Unternehmen

Stiftung und Unternehmen

Rechtsvorschriften, Besteuerung, Zweckmässigkeit

Autor: Hans Berndt

Buch: 2003

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 88,--

Studie: 2006

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 39,90

Familienunternehmen und Zukunftsgestaltung

Familienunternehmen und Zukunftsgestaltung

Schlüsselfaktoren zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge

Buch: 2009

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

€ 39,90

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2, Seminar

Nächster Termin: 04.04.2019, Stuttgart Alle Termine

Der zweite Teil der GmbH -Geschäftsführer-Ausbildung widmet sich dem Themenbereich Betriebswirtschaft. Denn...

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

2019 4April

Stuttgart

€ 1.237,60

Funktionale Sicherheit bei Maschinen - DIN EN 61508 und DIN EN 62061

Funktionale Sicherheit bei Maschinen - DIN EN 61508 und DIN EN 62061, Seminar

Nächster Termin: 20.05.2019, Bissendorf (OS) Alle Termine

Seminar zur Funktionalen Sicherheit von Maschinen: Unsere Referenten vermitteln Ihnen die grundlegenden...

201920Mai

Bissendorf (OS)

€ 737,80

Verfahrensdokumentation im digitalen Rechnungswesen

Verfahrensdokumentation im digitalen Rechnungswesen, Seminar

Nächster Termin: 30.01.2019, Stuttgart Alle Termine

Referenten: Torsten Busse-Stein, Dirk J. Lamprecht

Seit dem Inkrafttreten des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 hat sich in der Praxis die digitale...

Aufrufe letzte 30 Tage: 13

201930Januar

Stuttgart

€ 550,--

Update Arzneimittel-Festbeträge

Update Arzneimittel-Festbeträge, Seminar

29.01.2019, Berlin

Referenten: Christina Bode, Dr. Antje Haas, Henning Anders

Auch in Zeiten von AMNOG sind Festbeträge bei Arzneimitteln ein wichtiges Ausgabenbegrenzungsinstrument....

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

201929Januar

Berlin

€ 1.090,--

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2, Seminar

08.05.2019, Hannover

Der zweite Teil der GmbH -Geschäftsführer-Ausbildung widmet sich dem Themenbereich Betriebswirtschaft. Denn...

2019 8Mai

Hannover

€ 1.237,60

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 1

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 1, Seminar

Nächster Termin: 28.02.2019, München Alle Termine

Das Seminar GmbH -Geschäftsführer (TÜV) - Teil 1 führt Sie in die gesetzlichen, behördlichen und...

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

201928Februar

München

€ 1.237,60

Roadshow " Interaktiver Unternehmensverkauf "

Roadshow " Interaktiver Unternehmensverkauf ", Veranstaltungsreihe

In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband für mittelständische Wirtschaft, veranstaltet die...

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

BWL-Grundlagen für Nichtkaufleute und Auffrischer

BWL-Grundlagen für Nichtkaufleute und Auffrischer, Seminar

Nächster Termin: 07.03.2019, Leipzig Alle Termine

In diesem Seminar erhalten Sie kompakt an einem Tag einen Überblick über die betriebswirtschaftlichen...

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

2019 7März

Leipzig

€ 642,60

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 2, Seminar

Nächster Termin: 08.05.2019, Bremen Alle Termine

Der zweite Teil der GmbH -Geschäftsführer-Ausbildung widmet sich dem Themenbereich Betriebswirtschaft. Denn...

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

2019 8Mai

Bremen

€ 1.237,60

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 1

GmbH-Geschäftsführer (TÜV) - Teil 1, Seminar

Nächster Termin: 14.01.2019, Berlin Alle Termine

Das Seminar GmbH -Geschäftsführer (TÜV) - Teil 1 führt Sie in die gesetzlichen, behördlichen und...

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

201914Januar

Berlin

€ 1.237,60

Unterthemen zu Unternehmensnachfolge

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Hinweisen zum Thema Datenschutz