Schnittstellenmanagement

SUCHE

–  Nach Themen
+  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Schnittstellenmanagement

Definition Schnittstellenmanagement

Schnittstellen gibt es u. a. zu: naturwissenschaftlichen Phänomenen, Ökonomie, Umwelt, Organisationen, anderen Menschen.
Man ist oft gleichzeitig und mit unterschiedlicher Intensität:

  • Nutzer naturwissenschaftlicher Erkenntnisse und Empfänger von deren Nebenwirkungen und Nachteilen
  • Produzent und Konsument in der Ökonomie
  • Nutzer der Umwelt und Empfänger von deren Nutzungsfolgen
  • Gestaltender und Ausführender in Organisationen
  • Tauschender von quantitativen Gütern, hauptsächlich finanziellen Mitteln und dem, was man dafür kaufen kann
  • Tauschender von qualitativen Gütern, z. B. Anerkennung und unentgeltliche Hilfe

Man befindet sich also in komplexer Umgebung vieler Schnittstellen. Die Komplexität verändert sich u. a. durch:

  • Mechanisierung: menschliche Aktionen werden durch Maschinerie plus Energieeinsatz ersetzt
  • Automatisierung: Steuerung und Regelung von Maschinerie wird umfangreicher
  • Ökonomie: im Wettbewerb um Vorteile erfordert sie oft strategisches Verhalten, ggf. auch auf  Kosten anderer. Eine Veränderung des Wachstums beeinflusst die Marktmächte
  • Organisation: IT ersetzt menschliche Steuerung des Zusammenspiels u. a. von Maschinerie, Ökonomie, Informationen, Unterhaltung

Schnittstellenmanagement erfordert bei einem Veränderungswunsch in Richtung einer neuen, definierten Situation B die Analyse der Ausgangssituation A und die Planung und Durchführung der Transformation von A nach B.
Die Zielerreichung wird sinnvollerweise kontrolliert und ggf. wird die Transformation nachgeregelt.



  • Dipl.-Ing. Dipl.-Ök. Günter Polhede

Inhalte zum Thema Schnittstellenmanagement

2 Experten

5 Unternehmen

26 Publikationen

67 Veranstaltungen

Aufrufe seit 12/2015: 27
Aufrufe letzte 30 Tage: 10

Publikationen: 1

Aufrufe seit 09/2007: 762
Aufrufe letzte 30 Tage: 7

Publikationen: 23

Aufrufe seit 02/2006: 3340
Aufrufe letzte 30 Tage: 13

Campana & Schott Business Services GmbH

Deutschland, Frankfurt am Main

Campana & Schott ist eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 280 Mitarbei-terinnen und Mitarbeitern an 17 Standorten in Europa, den USA und Kanada. Wir sind auf alle Facetten der Zusammenarbeit von Menschen in Organisationen und...

Experten: 15

Publikationen: 22

Veranstaltungen: 124

Aufrufe seit 10/2002: 335934
Aufrufe letzte 30 Tage: 262

Premium

frankfurter gruppe unternehmensentwicklung

Deutschland, Neu-Isenburg

CHANGE professionell & dynamisch gestalten - das ist unsere Leidenschaft und Kernkompetenz. Dabei  verstehen wir Un­ter­neh­men als ein Ge­samt­sys­tem aus un­ter­neh­me­ri­schen...

Experten: 4

Publikationen: 1

Veranstaltungen: 5

Aufrufe seit 09/2012: 151655
Aufrufe letzte 30 Tage: 1882

Premium

Blossey & Partner Datenschutz-Beratung

Deutschland, Dürrwangen

Datenschutzberatung oder externer DSB? Sie benötigen Hilfe bei der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen nach dem Bundesdatenschutzgesetz. Bei uns finden Sie rundum kompetente Datenschutzberatung, professionelle Unterstützung in der...

Experten: 2

Publikationen: 10

Aufrufe seit 09/2007: 3705
Aufrufe letzte 30 Tage: 25

Demos GmbH

Deutschland, Frankfurt am Main

Ihr starker Partner für Weiterbildung national und international Als erfahrener Weiterbildungsanbieter unterstützen wir Sie bei der Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter von der Bedarfsanalyse über die praxisorientierte Umsetzung...

Veranstaltungen: 108

Aufrufe seit 03/2005: 172559
Aufrufe letzte 30 Tage: 477

Experten: 1

Aufrufe seit 08/2011: 293
Aufrufe letzte 30 Tage: 6

Präzise wie ein Laserschwert

Präzise wie ein Laserschwert

Projektbericht SCANLAB AG

Autor: Hans-Georg Scheibe

Neben den positiven Effekten zwingt ein schnelles Wachstum Unternehmen häufig dazu, ihre Wertschöpfungsprozesse und Unternehmensstrukturen zu überarbeiten. Der Technologieführer für Scan-Lösungen, SCANLAB, hat genau diesen Prozess...

Fallstudie: 2014

Aufrufe letzte 30 Tage: 42

Datenschutzpraxis: Transparenz für mehr Privatsphäre  (Teil1)

Datenschutzpraxis: Transparenz für mehr Privatsphäre (Teil1)

Von Betroffenen, Informationen, Kennzeichnungs- und Benachrichtungspflichten, Auskünften, Widersprüchen und dem Jedermannsrecht

Autor: Kerstin Blossey

Abstract: Inkognito unterwegs im Geschäftsleben? Das war einmal. Während viele Stellen ungehindert (und vielfach sehr wohl bemerkt) ihrer Sammelwut frönen, sollen Vorschrif ten den Verbraucher stärken. So auch der Themenbereich Auskunft im...

Aufsatz: 2009

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Servicekultur als Erfolgsfaktor

Servicekultur als Erfolgsfaktor

Autor: Dr. Andreas Kumpf

Serviceorientierung ist eines der wichtigsten Wettbewerbserfordernisse und wird eine zentrale Herausforderung noch weit bis ins nächste Jahrtausend sein. Allerdings haben sich die Methoden zur Erzielung von mehr Kunden- und Serviceorientierung verändert....

Buch: 1999

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Beitrag: 2014

Aufrufe letzte 30 Tage: 7

Keine Kompromisse bei der Qualität

Keine Kompromisse bei der Qualität

Knorr Bremse setzt neue Standards in der Qualitätssicherung

Autor: Prof. Dr.-Ing. Werner Bick

Steigende Kundenanforderungen, ein breites Produktspektrum und schnellere Zykluszeiten erfordern Veränderungen in Organisation und Prozessgestaltung. Zentraler Punkt für neue Standards und Effizienz ist präventive...

Fallstudie: 2013

Aufrufe letzte 30 Tage: 24

Global Footprint Design

Global Footprint Design

Interview with Egon Hämmerle, VAT Vakuumventile AG

Autor: Hans-Georg Scheibe

Fallstudie: 2015

Aufrufe letzte 30 Tage: 45

Querdenken heißt, Gewohntes bewusst in Frage zu stellen

Querdenken heißt, Gewohntes bewusst in Frage zu stellen

Interdisziplinäres Denken als Erfolgsfaktor

Autor: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Ulf Pleissner

In Zeiten globaler Veränderung ist eine neue Form des Multi-Managers gefordert, der als Vor- und Querdenker agiert. Der diesjährige 8. Deutsche Wirtschaftsingenieurtag (DeWIT) steht deshalb unter dem Leitthema "Interdisiplinäres Denken als...

Interview: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 13

Rückrufaktionen - sind kein notwendiges Übel

Rückrufaktionen - sind kein notwendiges Übel

Produktentstehungsprozess

Autor: Prof. Dr.-Ing. Werner Bick

Echte Serienreife durch eine intelligente Produktentstehungsprozess-Organisation sichern. Sichern Sie sich im Vorfeld gegen die Kosten von teuren Rückruf-Aktionen ab. In den Entwicklungsabteilungen liegen häufig die Stellhabel für...

Beitrag: 2012

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Kooperation und Konkurrenz

Kooperation und Konkurrenz

Autor: Prof. Dr. Jörg Sydow

Kooperative Arrangements von Unternehmungen, aber auch von anderen Organisationen, sind zu einer Selbstverständ¬lichkeit geworden. Dies gilt für strategische Allianzen und Netzwerke, für Joint Ventures und Supply Networks, für...

Buch: 2007

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

€ 69,90

Global-Footprint-Konzept

Global-Footprint-Konzept

Interview mit Egon Hämmerle, VAT Vakuumventile AG

Autor: Hans-Georg Scheibe

Interview über globales Fertigungsnetzwerk: "Wir ermöglichen unseren Kunden, ihren Technologievorsprung auszubauen".

Fallstudie: 2015

Aufrufe letzte 30 Tage: 33

Der Quality Assurance Officer

Der Quality Assurance Officer, Seminar

13.07.2016, Köln

Referenten: Dr. Fabienne Diekmann, Stefan Heinz

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die funda- mentalen Elemente der Qualitätssicherung im GMP-Bereich und deren Umsetzung in die Praxis. ## Nach dem Seminar wissen Sie, in welchem Rechtsrahmen sich die QA bewegt. Von der Qualifizierung über das CAPA- und Change- Management bis hin zur Selbstinspektion können Sie sich in die praktische...

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

201613Juli

Köln

€ 1.690,--

Kompaktwissen Klinische Prüfung

Kompaktwissen Klinische Prüfung, Seminar

05.09.2016, Mannheim

Referenten: Dr. Rolf Siegel, Susanne Zeller

Dieses Basisseminar ermöglicht Ihnen in einer Art Zeitraffer einen kompakten Überblick über das Leben einer klinischen Prüfung, von der Studienidee bis hin zur Publikation der Studienergebnisse. ## Sie lernen die komplexen Abläufe in klinischen Prüfungen kennen und bekommen ein Gespür für die Verzahnung der einzelnen Teilbereiche, welche Ihnen...

Aufrufe letzte 30 Tage: 7

2016 5September

Mannheim

€ 990,--

Compliance in der Lohnherstellung

Compliance in der Lohnherstellung, Seminar

13.10.2016, Köln

Referenten: Dr. Michael Stein, Dr. Mónica Unger-Bady

Dieses Seminar vermittelt Ihnen umfassendes Compliance-Know-how mit besonderem Fokus auf die Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer in der Lohnherstellung. Nach dem Seminar verfügen Sie über ein vertieftes Verständnis zur Sicherstellung der Compliance im operativen Umfeld der Lohnherstellung. Sie haben die qualitätsbezogenen...

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

201613Oktober

Köln

€ 990,--

Stationsmanagement – effizient und effektiv

Stationsmanagement – effizient und effektiv, Seminar

Referenten: Dr. Elke Eberts, Stefan Ruhl

Stationsmanagement – effizient und effektiv Der Anspruch, im Veränderungsprozess die Abläufe auf der Station für Patienten und Mitarbeiter zu verbessern und neben mehr Ruhe auf Station über eine höhere Effizienz für mehr Wirtschaftlichkeit zu sorgen, birgt viele Herausforderungen. Ziel des Seminars...

Aufrufe letzte 30 Tage: 4

IT-Anforderungsmanagement - Grundlagen

IT-Anforderungsmanagement - Grundlagen, Seminar

Nächster Termin: 30.05.2016, Aachen Alle Termine

Referent: Dipl.-Kfm. Frank Haubner

 IT-Anfor­de­rungs­manage­ment - Grund­lagen ... und hier­zu die Bewer­tun­gen Projektteams können nur entwickeln und liefern, was zuvor konkret "bestellt" wurde. Ermittlung und Strukturierung von Anforderungen beginnen daher idealerweise mit...

Aufrufe letzte 30 Tage: 16

201630Mai

Aachen