Kündigungsschutzrecht

Definition Kündigungsschutzrecht

Kündigungsschutz:

Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis seit mindestens sechs Monaten besteht, genießen Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz.

Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigt. Für Arbeitnehmer, die vor dem 31.12.2003 eingestellt wurden, liegt Kündigungsschutz schon vor, wenn der Arbeitgeber mehr als fünf Arbeitnehmer beschäftigt und diese auch schon am 31.12.2003 bei dem Arbeitgeber beschäftigt waren.

Liegt Kündigungsschutz vor, so führt dies dazu, dass der Arbeitgeber nur noch aus bestimmten im Gesetz vorgesehenen Gründen kündigen darf.

Gem. § 1 KSchG sind dies Gründe, die in der Person oder dem Verhalten des Arbeitnehmers liegen oder dringende betriebliche Erfordernisse, die einer Weiterbeschäftigung entgegenstehen. Man spricht von einer personen-, verhaltens- oder betriebsbedingten Kündigung. Ob die Kündigung im Einzelfall gerechtfertigt ist, erfordert eine genaue Analyse des Einzelfalls.

Genießt ein Arbeitnehmer Kündigungsschutz und wird ihm die Kündigung seines Anstellungsverhältnisses ausgesprochen, kann er innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigungserklärung Klage beim Arbeitsgericht erheben.

Das Arbeitsgericht klärt dann, ob die Kündigung gerechtfertigt war. Die Beweislast dafür liegt beim Arbeitgeber. Er muss also vorbringen, aus welchem Grund er gekündigt hat und die zugehörigen Tatsachen beweisen.

Besteht in einem Unternehmen ein Betriebsrat, so ist eine Kündigung nur wirksam, wenn der Betriebsrat zu der Kündigung angehört wurde. Zu beachten ist, dass der Arbeitgeber den Kündigungsgrund in der Betriebsratsanhörung angeben muss. Damit ist er auch für den späteren Prozess an die Gründe gebunden, die er dem Betriebsrat mitgeteilt hat. Er sollte also schon bei der Betriebsratsanhörung extreme Sorgfalt walten lassen und ggf. einen Anwalt hinzuziehen, um nicht zu riskieren, einen späteren Kündigungsschutzprozess zu verlieren.

  • Thomas Keller

Kompetenzboard - Kündigungsschutzrecht

Dr. Christoph Abeln Prof. (Asoc.) Dr. jur. Jutta Glock Dr. iur. Frank Sievert

Dr. Christoph Abeln, Geschäftsführer der ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Fachanwälte für Arbeitsrecht
10707 Berlin

Vor welchen wesentlichen Sachverhalten schützt das Kündigungsschutzrecht einen Arbeitnehmer bzw. eine Arbeitnehmerin?

"Das KSchG schützt vor sozial ungerechtfertigten Kündigungen. Es muss geprüft werden, ob betriebsbedingte, verhaltensbedingte oder personenbedingte Gründe einer Weiterbeschäftigung tatsächlich entgegenstehen. Hiervon zu unterscheiden ist auch die zuvor durchzuführende Sozialauswahl."

Welchen formellen Anforderungen muss eine ordentliche Kündigung genügen?

"Eine Kündigung gegenüber einem Arbeitnehmer/einer Arbeintnehmerin muss schriftlich erfolgen und dem Betroffenen auch zugehen."

Welche Personengruppen genießen einen Sonderkündigungsschutz?

"Schwerbehinderte und diesen Geichgestellte, Betriebsräte und Wahlvorstände, schwangere Frauen, Frauen im Mutterschutz, Datenschutzbeauftragte, Immissionsschutzbeauftragte, Störfallbeauftragte, Gewässerschutzbeauftragte, Abfallbeauftragte, Personen in Elternzeit und in der Pflegezeit"

Experten für Kündigungsschutzrecht

Premium

Prof. Dr. Jutta Glock, Partnerin

Referentin, Sachverständige / Gutachterin, Trainerin / Coach, Aufsichtsrätin / Beirätin, Autorin, Beraterin

Anwaltskanzlei Glock & Professionals, DE-10707 Berlin

Geboren 1958 in Frankfurt am Main Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität in München Zulassung als Rechtsanwältin 1989 Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 1999 Personalmanagerin von 1990 bis 1998...

  • 3 Publikationen
  • 1 Veranstaltung
  • 522 Aufrufe 30 Tage
Premium

Dr. Christoph Abeln, Geschäftsführer der ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Autor, Referent, Berater

ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Fachanwälte für Arbeitsrecht, DE-10707 Berlin

Wir sind Anwälte für Führungskräfte. Zu unseren Mandanten zählen Arbeitnehmer in Führungspositionen, leitende Angestellte, Geschäftsführer, Vorstände, Auslandsentsandte (expats) und Ärzte, die...

  • 40 Publikationen
  • 9 Veranstaltungen
  • 784 Aufrufe 30 Tage
Premium

Dr. Frank Sievert, Rechtsanwalt

Berater, Referent, Autor, Business Angel

Rechtsanwaltskanzlei Dr. jur. Frank Sievert, DE-20149 Hamburg

Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind die Vertretung von Arbeitnehmern bei Kündigungsschutzstreitigkeiten und der Rechtsschutz gegenüber Mobbinghandlungen.

  • 43 Publikationen
  • 242 Aufrufe 30 Tage
Premium

Robert C. Mudter

Berater, Referent, Autor, Trainer / Coach, Mediator

Mudter & Collegen, DE-65929 Frankfurt (Main)

Die Arbeitsrechtskanzlei Mudter & Collegen vertritt Arbeitnehmer und Arbeitgeber umfassend in allen Fragen des Arbeitsrechts. Wir "übersetzen" Arbeitsrecht für Sie in das tägliche Leben. Als Rechtsanwälte,...

  • 19 Publikationen
  • 147 Aufrufe 30 Tage
Premium

Peter Groll

Berater, Referent, Autor

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner, DE-60311 Frankfurt am Main

Peter Groll Fachanwalt für Arbeitsrecht Rechtsanwalt am Oberlandesgericht Frankfurt am Main   1993 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft 1994 Autor des Lehrbuchs...

  • 32 Publikationen
  • 280 Aufrufe 30 Tage
Premium

Joachim Hofmann, Partner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Berater, Autor

ADVOCA Rechtsanwälte, DE-74613 Öhringen

Der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Joachim Hofmann ist Partner der ADVOCA Rechtsanwälte Partnerschaft mit Niederlassungen in Öhringen, Schwäbisch Hall und Künzelsau.   Herr Hofmann berät...

  • 998 Aufrufe 30 Tage

Thomas Wüllenweber, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Berater, Referent, Sachverständiger / Gutachter

Rechtsanwälte Decruppe & Kollegen Kanzlei für Arbeitsrecht, DE-50672 Köln

 

  • 5 Veranstaltungen
  • 28 Aufrufe 30 Tage

Christoph Faber

Berater, Referent, Sachverständiger / Gutachter

Rechtsanwälte Decruppe & Kollegen Kanzlei für Arbeitsrecht, DE-50672 Köln

 

  • 21 Aufrufe 30 Tage

Prof. Dr. Stefan Nägele, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Berater, Referent, Autor

Naegele - Kanzlei für Arbeitsrecht, DE-70173 Stuttgart

Professor Dr. Stefan Nägele Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht   Prof. Dr. Nägele ist Inhaber einer ausschließlich auf das Gebiet des Arbeitsrechts spezialisierten Anwaltskanzlei. Während...

  • 8 Publikationen
  • 3 Veranstaltungen
  • 139 Aufrufe 30 Tage

Johannes Hakes, Fachanwalt Arbeitsrecht & Fachanwalt FamR, Mediator, Streitschlichter

Berater, Referent, Autor, Sachverständiger / Gutachter, Mediator

Rechtsanwaltskanzlei Mag. rer. publ. Hakes Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht und Familienrecht - Mediation, DE-47802 Krefeld

Bereiche: Arbeitsrecht (1.) & Familienrecht (2.) beinhaltet insbes. Vertragsgestaltung, Abmahnung, Kündigung, Abfindung beinhaltet insbes. Trennung, Scheidung (Ehescheidung), Unterhalt, Sorgerecht, Zugewinn,...

  • 14 Publikationen
  • 38 Aufrufe 30 Tage

Unternehmen für Kündigungsschutzrecht

Kompetenzpartner

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner, Kanzlei, Rechtsberatung

DE-60311 Frankfurt am Main

"Im Arbeitsrecht gibt es keine unlösbaren Probleme."   Wir lösen Ihre Probleme! Die Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner in Frankfurt am Main ist ausschließlich auf dem Gebiet des Arbeitsrechts...

  • 5 Experten
  • 53 Publikationen
  • 1 Veranstaltung
  • 3040 Aufrufe 30 Tage
Kompetenzpartner

W.A.F. Institut AG, Veranstalter

DE-82327 Tutzing

Das W.A.F. Institut hat sich zum Ziel gesetzt, wichtige Informationen im Bereich Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zu sammeln, zu erforschen und zu entwickeln und der Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung praxisgerechte...

  • 202 Veranstaltungen
  • 2355 Aufrufe 30 Tage

Rechtsanwälte Decruppe & Kollegen, Kanzlei

DE-50672 Köln

Die Kanzlei wurde im Jahr 1992 von Rechtsanwalt Hans Decruppe gegegründet. Herr Decruppe war zuvor langjährig Gewerkschaftssekretär für Rechtsschutzangelegenheiten im DGB sowie kurzzeitig Gewerkschaftssekretät in der...

  • 6 Experten
  • 1 Veranstaltung
  • 29 Aufrufe 30 Tage

Dr. Gaupp & Coll., Beratung, Rechtsberatung

DE-70174 Stuttgart

Wer die Kündigung erhält, muß sich schnell entscheiden, ob er sich gegen die Kündigung wehren will, denn eine Kündigungsschutzklage muß innerhalb von 3 Wochen bei Gericht eingereicht werden. Nach Fristablauf ist die Kündigung meist endgültig wirksam und es gibt kein Mittel mehr gegen...

  • 1 Experte
  • 9 Aufrufe 30 Tage

KONRAD Rechtsanwälte, Kanzlei

DE-97980 Bad Mergentheim

 

  • 1 Experte
  • 1 Publikation
  • 2 Veranstaltungen
  • 8 Aufrufe 30 Tage

Rechtsanwälte Ulrich Weber und Partner GbR, Beratung

DE-50667 Köln

 

  • 3 Experten
  • 44 Aufrufe 30 Tage

Anwaltskanzlei Berf, Kanzlei

DE-50226 Frechen

 

  • 1 Experte
  • 3 Aufrufe 30 Tage

Alexander Marterer - Rechtsanwalt, Beratung

DE-97877 Wertheim

 

  • 3 Aufrufe 30 Tage

ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Kanzlei

DE-10707 Berlin

 

  • 2 Experten
  • 8 Publikationen
  • 2 Veranstaltungen
  • 40 Aufrufe 30 Tage

Rechtsanwaltskanzlei Mag. rer. publ. Hakes, Kanzlei

DE-47802 Krefeld

Als Fachanwalt für Arbeitsrecht kenne ich mich mit diesem Bereich bestens aus. Auf das Arbeitsrecht habe ich mich neben dem Familienrecht spezialisiert und lehne Mandate aus anderen Bereichen rglm. ab.

  • 1 Experte
  • 9 Publikationen
  • 12 Aufrufe 30 Tage

Publikationen - Kündigungsschutzrecht

Lexikon Arbeitsrecht 2013, Buch - 2013

Das Lexikon Arbeitsrecht behandelt alle für die tägliche Praxis relevanten arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Jedes Schlagwort wird anschaulich mit Beispielen, Checklisten und Musterverträgen erläutert, die zudem auch online für die...

  • 8 Autoren
  • 78 Aufrufe 30 Tage
  • € 39,95
Das neue Personalmarketing - Employee Relationship Management als moderner Erfolgstreiber, Buch - 2013

Band 4: Personalfreisetzung

Employee Relationship Management (ERM) ist ein neuer Bestandteil des etablierten Personalmarketing, das wiederum an der Schnittstelle zwischen betrieblicher Absatzwirtschaft und Personalwirtschaft angesiedelt ist. In der Phase der Personalgewinnung geht es...

  • 2 Autoren
  • 76 Aufrufe 30 Tage
  • € 42,--
Anmerkung zu LAG Baden-Württemberg vom 22.09.2004 - 3 Ta 136/04, Beitrag - 2005

Streitwerterhöhende Wirkung eines Auflösungsantrages?

Ein Beschluss des LAG Baden-Württemberg vom 22.09.2004 gibt Anlass, sich mit der Frage auseinder zusetzen, ob ein arbeitgeberseitiger Auflösungsantrag nach § 9 Abs. 1 Satz 2 KSchG streitwerterhöhend wirkt. Ausgangspunkt ist der prozessuale...

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
Kündigungsschutzgesetz Handkommentar, Buchbesprechung - 2004

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
Das "neue" Kündigungsschutzrecht (Teil 1), Beitrag - 2004

Der Beitrag gibt einen Überblick über die zum 1. Januar 2004 in Kraft getretenen Änderungen des allgemeinen Kündigungsschutzes. Es werden die zentralen Probleme, die sich auch bei der Rechtsanwendung im öffentlichen Dienst stellen, behandelt.

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
Unterhalt und Existenzsicherung, Buch - 2007

Recht und Wirklichkeit in Deutschland

Der Beitrag setzt sich mit der Berücksichtigung von ehelichem Unterhalt im Arbeits-, Steuer- und Sozialrecht auseinander. Als private Einstandspflicht wird Unterhalt in diesen Rechtsgebieten auf vielfältige Weise vorausgesetzt, was zu...

  • 1 Autor
  • 2 Aufrufe 30 Tage
  • € 79,--
Telekom - Stellenabbau in Hessen, Pressemitteilung - 2007

„... treffen sich Vertreter der Gewerkschaft Verdi und Zahlreiche Arbeitnehmer des Servicebereiches der Telekom in Hesse heute in Gießen zu einer Kundgebung in der Kongresshalle. Über 1000 Mitarbeiter befinden sich für den heutigen Tag im...

  • 1 Autor
  • 1 Aufrufe 30 Tage
PDF herunterladen
Änderungskündigung und Annahmefrist, Beitrag - 2007

Wieder einmal hat das BAG eine unklare, d. h. nur unvollständig spezialgesetzlich geregelte Gesetzeslage aufbereitet und einer tragfähigen Lösung zugeführt. Die Entscheidung vom 01.02.2007 (2 AZR 44/06) stellt den vorerst...

  • 1 Autor
  • 4 Aufrufe 30 Tage
Änderungsangebot vor Ablauf der Kündigungsfrist: Änderungskündigung unwirksam, Beitrag - 2007

Das Bundesarbeitsgericht hat bestätigt, dass bei einer Änderungskündigung das Änderungsangebot vor Ablauf der Kündigungsfrist dazu führt, dass die gesamte Änderungskündigung sozial ungerechtfertigt und damit unwirksam ist....

  • 1 Autor
  • 2 Aufrufe 30 Tage
PDF herunterladen
Die Anwaltsklausur - Zivilrecht, Buch - 2010

Das wichtigste Rechtsgebiet des Arbeitsrechts stellt zweifellos das Kündigungsschutzrecht dar. Dieser Standardkommentar erläutert die einschlägigen Vorschriften fundiert und bietet auch zu neuen Fragestellungen eigene Lösungsansätze. Besonderer Wert wurde auf die...

  • 5 Autoren
  • 2 Aufrufe 30 Tage
  • € 21,--

Veranstaltungen - Kündigungsschutzrecht

Betriebliches Eingliederungsmanagement und krankheitsbedingte Kündigung, Seminar

Nächster Termin: 09.10.2014, München Alle Termine

Mittlerweile besteht eine Rechtspflicht des Arbeitgebers, das betriebliche Eingliederungsmanagement einzuführen und umzusetzen. Der Ausspruch einer krankheitsbedingten Kündigung ohne Durchführung bzw. Einführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements ist in der Regel nicht mehr möglich. Eine solche Kündigung...

  • 10 Referenten
  • 21 Aufrufe 30 Tage
  • € 520,--

Aktuelles Arbeitsrecht: Das neue Pflegezeitgesetz in der arbeitsrechtlichen Praxis, Seminar

Der Bundestag hat am 14.03.2008 das Gesetz über die Pflegezeit (Pflegezeitgesetz – PflegeZG) verabschiedet. Das Gesetz tritt am 01.07.2008 in Kraft. In dem Gesetz ist ein Anspruch der Beschäftigten auf eine Kurzzeitpflege und auf eine Pflegezeit verankert. Flankiert werden die neuen arbeitsrechtlichen Regelungen durch einen...

  • 1 Referent
  • 11 Aufrufe 30 Tage

Aktuelles Arbeitsrecht, Seminar

Mit Inkrafttreten des sog. Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) am 1. August 2006 werden an Sie als Personalverantwortliche neue Ansprüche gestellt. Sie sind beispielsweise verpflichtet, geeignete und erforderliche Maßnahmen zum Schutz vor Diskriminierungen zu treffen. Anderenfalls drohen empfindliche Schadensersatz- und...

  • 6 Aufrufe 30 Tage
  • € 137,93

Kündigungsrecht für Handwerksunternehmer, Seminar

Die Kündigung eines Arbeitnehmers, insbesondere die betriebsbedingte Kündigung, muss gut vorbereitet werden, um hohe Abfindungen in Kündigungschutzprozessen zu vermeiden. Die Veranstalung dient dazu die häufigsten Fehler und deren Vermeidung praxisnahe für Handwerksunternehmer darzustellen

  • 3 Aufrufe 30 Tage
  • € 30,--
Unterthemen zu Kündigungsschutzrecht
Suche
Spezialisierungen
Fachthemen
Auswahl entfernen
Länder
Standort
Land / Stadt
Inhalte

Sind Sie
hochqualifizierter Experte?

Präsentieren Sie Ihr Know-how.
Aufnahme beantragen