Kündigungsschutzrecht

SUCHE

–  Nach Themen +  Nach Branchenkompetenz+  Nach Länderkompetenz+  Nach Land / Stadt –  Inhalte

Kündigungsschutzrecht

Definition Kündigungsschutzrecht

Kündigungsschutz:

Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis seit mindestens sechs Monaten besteht, genießen Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz.

Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigt. Für Arbeitnehmer, die vor dem 31.12.2003 eingestellt wurden, liegt Kündigungsschutz schon vor, wenn der Arbeitgeber mehr als fünf Arbeitnehmer beschäftigt und diese auch schon am 31.12.2003 bei dem Arbeitgeber beschäftigt waren.

Liegt Kündigungsschutz vor, so führt dies dazu, dass der Arbeitgeber nur noch aus bestimmten im Gesetz vorgesehenen Gründen kündigen darf.

Gem. § 1 KSchG sind dies Gründe, die in der Person oder dem Verhalten des Arbeitnehmers liegen oder dringende betriebliche Erfordernisse, die einer Weiterbeschäftigung entgegenstehen. Man spricht von einer personen-, verhaltens- oder betriebsbedingten Kündigung. Ob die Kündigung im Einzelfall gerechtfertigt ist, erfordert eine genaue Analyse des Einzelfalls.

Genießt ein Arbeitnehmer Kündigungsschutz und wird ihm die Kündigung seines Anstellungsverhältnisses ausgesprochen, kann er innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigungserklärung Klage beim Arbeitsgericht erheben.

Das Arbeitsgericht klärt dann, ob die Kündigung gerechtfertigt war. Die Beweislast dafür liegt beim Arbeitgeber. Er muss also vorbringen, aus welchem Grund er gekündigt hat und die zugehörigen Tatsachen beweisen.

Besteht in einem Unternehmen ein Betriebsrat, so ist eine Kündigung nur wirksam, wenn der Betriebsrat zu der Kündigung angehört wurde. Zu beachten ist, dass der Arbeitgeber den Kündigungsgrund in der Betriebsratsanhörung angeben muss. Damit ist er auch für den späteren Prozess an die Gründe gebunden, die er dem Betriebsrat mitgeteilt hat. Er sollte also schon bei der Betriebsratsanhörung extreme Sorgfalt walten lassen und ggf. einen Anwalt hinzuziehen, um nicht zu riskieren, einen späteren Kündigungsschutzprozess zu verlieren.

  • Thomas Keller
Kompetenzboard - Kündigungsschutzrecht
Dr. Christoph Abeln Prof. (Asoc.) Dr. jur. Jutta Glock Dr. iur. Frank Sievert

Dr. Christoph Abeln, Geschäftsführer der ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Fachanwälte für Arbeitsrecht

10707 Berlin

Vor welchen wesentlichen Sachverhalten schützt das Kündigungsschutzrecht einen Arbeitnehmer bzw. eine Arbeitnehmerin?

"Das KSchG schützt vor sozial ungerechtfertigten Kündigungen. Es muss geprüft werden, ob betriebsbedingte, verhaltensbedingte oder personenbedingte Gründe einer Weiterbeschäftigung tatsächlich entgegenstehen. Hiervon zu unterscheiden ist auch die zuvor durchzuführende Sozialauswahl."

Welchen formellen Anforderungen muss eine ordentliche Kündigung genügen?

"Eine Kündigung gegenüber einem Arbeitnehmer/einer Arbeintnehmerin muss schriftlich erfolgen und dem Betroffenen auch zugehen."

Welche Personengruppen genießen einen Sonderkündigungsschutz?

"Schwerbehinderte und diesen Geichgestellte, Betriebsräte und Wahlvorstände, schwangere Frauen, Frauen im Mutterschutz, Datenschutzbeauftragte, Immissionsschutzbeauftragte, Störfallbeauftragte, Gewässerschutzbeauftragte, Abfallbeauftragte, Personen in Elternzeit und in der Pflegezeit"

Prof. Dr. Jutta Glock

DE, Berlin

Partnerin

Anwaltskanzlei Glock & Professionals

Publikationen: 3

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 05/2004: 45190
Aufrufe letzte 30 Tage: 334

Premium

Dr. Christoph Abeln

DE, Berlin

Geschäftsführer der ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

ABELN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Fachanwälte für Arbeitsrecht

Publikationen: 35

Veranstaltungen: 9

Aufrufe seit 02/2007: 64020
Aufrufe letzte 30 Tage: 275

Dr. Frank Sievert

DE, Hamburg

Rechtsanwalt

Rechtsanwaltskanzlei Dr. jur. Frank Sievert

Publikationen: 40

Aufrufe seit 12/2004: 39901
Aufrufe letzte 30 Tage: 188

Premium

Robert C. Mudter

DE, Frankfurt (Main)

Mudter & Collegen Kanzlei für Arbeitsrecht

Publikationen: 23

Aufrufe seit 05/2008: 24799
Aufrufe letzte 30 Tage: 217

Premium

Peter Groll

DE, Frankfurt am Main

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner

Publikationen: 32

Aufrufe seit 11/2004: 37211
Aufrufe letzte 30 Tage: 277

Premium

Michael Henn

DE, Stuttgart

RA, FA f. Arbeitsrecht, FA f. Erbrecht

Dr. Gaupp & Coll. Rechtsanwälte und Fachanwälte

Publikationen: 2

Aufrufe seit 09/2004: 3759
Aufrufe letzte 30 Tage: 19

Johannes Hakes

DE, Krefeld

Fachanwalt Arbeitsrecht & Fachanwalt FamR, Mediator, Streitschlichter

Rechtsanwaltskanzlei Mag. rer. publ. Hakes Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht und Familienrecht - Mediation

Publikationen: 14

Aufrufe seit 08/2005: 5274
Aufrufe letzte 30 Tage: 42

Nadja Kötter

DE, Frankfurt am Main

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner

Aufrufe seit 10/2016: 152
Aufrufe letzte 30 Tage: 32

Mathias Wenzler

DE, Aachen

Partner

WTB Rechtsanwälte

Publikationen: 6

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 12/2004: 3777
Aufrufe letzte 30 Tage: 35

Dr. Tobias Barth

DE, München

Inhaber

Dr. Barth - Kanzlei für Arbeitsrecht

Publikationen: 1

Aufrufe seit 05/2011: 3363
Aufrufe letzte 30 Tage: 49

Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner

Deutschland, Frankfurt am Main

"Im Arbeitsrecht gibt es keine unlösbaren Probleme."   Wir lösen Ihre...

Experten: 5

Publikationen: 53

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 06/2006: 261642
Aufrufe letzte 30 Tage: 1690

Premium

Experten: 1

Publikationen: 43

Aufrufe seit 12/2004: 5330
Aufrufe letzte 30 Tage: 8

Experten: 2

Publikationen: 6

Veranstaltungen: 2

Aufrufe seit 08/2003: 4696
Aufrufe letzte 30 Tage: 30

Experten: 1

Aufrufe seit 10/2006: 893
Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Aufrufe seit 03/2005: 121
Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Experten: 1

Aufrufe seit 07/2003: 937
Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Experten: 6

Veranstaltungen: 1

Aufrufe seit 07/2004: 3927
Aufrufe letzte 30 Tage: 12

Experten: 1

Aufrufe seit 07/2005: 1475
Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Experten: 3

Aufrufe seit 04/2006: 2917
Aufrufe letzte 30 Tage: 51

Experten: 1

Publikationen: 9

Aufrufe seit 06/2006: 3105
Aufrufe letzte 30 Tage: 16

Kündigungsschutzgesetz

Kündigungsschutzgesetz

Basiskommentar zu KSchG, §§ 622, 623 und 626 BGB, §§ 102, 103 BetrVG

Autoren: Silke Altmann, Heike Schneppendahl, Dr. Bertram Zwanziger

Kompakt und leicht verständlich erläutert der Basiskommentar das Kündigungsschutzgesetz....

Buch: 2015

Aufrufe letzte 30 Tage: 70

€ 34,90

Premium
Das neue Personalmarketing - Employee Relationship Management als moderner Erfolgstreiber

Das neue Personalmarketing - Employee Relationship Management als moderner Erfolgstreiber

Band 4: Personalfreisetzung

Autoren: Reiner Bröckermann, Prof. Werner Pepels

Employee Relationship Management (ERM) ist ein neuer Bestandteil des etablierten Personalmarketing, das...

Buch: 2013

Aufrufe letzte 30 Tage: 79

€ 42,--

Premium
Lexikon Arbeitsrecht 2013

Lexikon Arbeitsrecht 2013

Autoren: Dr. Gerrit Hempelmann, Michael H. Korinth, Mechthild Pathe, ...

Das Lexikon Arbeitsrecht behandelt alle für die tägliche Praxis relevanten arbeitsrechtlichen...

Buch: 2013

Aufrufe letzte 30 Tage: 125

€ 39,95

Premium
Verhaltensbedingte Kündigung wegen außerdienstlicher Straftat

Verhaltensbedingte Kündigung wegen außerdienstlicher Straftat

Besprechung des BAG-Urteils vom 28.10.2010 - 2 AZR 293/09

Autor: Prof. Dr. iur. Arnd Diringer

Verhaltensbedingte Kündigung wegen außerdienstlicher Straftat Besprechung des BAG-Urteils...

Beitrag: 2011

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Gekündigtes NPD-Mitglied: Politische Gesinnung rechtfertigt noch keine Entlassung

Gekündigtes NPD-Mitglied: Politische Gesinnung rechtfertigt noch keine Entlassung

Autor: Prof. Dr. iur. Arnd Diringer

Gekündigtes NPD Mitglied Politische Gesinnung rechtfertigt noch keine Entlassung Seit dem...

Beitrag: 2011

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Firmeninformation: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Beginn der Kündigungserklärungsfrist für eine außerordentliche Kündigung

Beginn der Kündigungserklärungsfrist für eine außerordentliche Kündigung

Besprechung des Urteils des BAG vom 25.11.2011 - 2 AZR 171/09

Autor: Prof. Dr. iur. Arnd Diringer

Beginn der Kündigungserklärungsfrist für eine außerordentliche Kündigung...

Beitrag: 2011

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

Die Gedanken sind frei...

Die Gedanken sind frei...

Erlaubtes und Unerlaubtes bei der Online-Öffentlichkeitsarbeit von Betriebs- und Personalräten

Autor: Jan A. Strunk

Natürlich darf jeder denken, was er will und - in Artikel 5 des Grundgesetzes verfassungsrechtlich verbürgt...

Beitrag: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 2

Anmerkung zu BAG vom 04.11.2004 - 2 AZR 17/04

Anmerkung zu BAG vom 04.11.2004 - 2 AZR 17/04

Autor: Dr. iur. Stefan Müller

Mit Urteil vom 4. November 2004 hat der 2. Senat des BAG klargestellt, dass für den Zugang einer...

Loseblattsammlung: 2005

Aufrufe letzte 30 Tage: 3

Arbeitsrecht. Frage und Antwort

Arbeitsrecht. Frage und Antwort

Bewerbung. Vertrag. Krankheit. Entgeltfortzahlung. Urlaub. Kündigungsschutz. Abfindung. Zeugnis

Autoren: Dr. Nikolaus Notter, Walter Obenaus, Walter Ruf

Sie haben eine arbeitsrechtliche Frage und möchten sich auf der Suche nach der Antwort nicht gleich...

Buch: 2009

Aufrufe letzte 30 Tage: 1

€ 9,90

Der/die Personalreferent/in

Der/die Personalreferent/in, Ausbildung / Lehrgang

Nächster Termin: 20.03.2017, Mainz Alle Termine

Referent: Prof. Dr. Silke Wickel-Kirsch

Für Personalreferenten und die, die es werden wollen! Als Personalreferent/in nehmen Sie...

Aufrufe letzte 30 Tage: 27

201720März

Mainz - 3 Tage

€ 1.795,--

Betriebliches Eingliederungsmanagement und krankheitsbedingte Kündigung

Betriebliches Eingliederungsmanagement und krankheitsbedingte Kündigung, Seminar

Nächster Termin: 16.03.2017, Düsseldorf Alle Termine

Referenten: Markus Hombach, Dr. Christian Hoppe, Dr. Martin Landauer, ...

Mittlerweile besteht eine Rechtspflicht des Arbeitgebers, das betriebliche Eingliederungsmanagement...

Aufrufe letzte 30 Tage: 40

201716März

Düsseldorf

€ 560,--

Arbeitsrechtliche Vorlesung

Arbeitsrechtliche Vorlesung, Studiengang

Referent: Dr. Alexander Hoff

Aufrufe letzte 30 Tage: 12

Aktuelles Arbeitsrecht: Das neue Pflegezeitgesetz in der arbeitsrechtlichen Praxis

Aktuelles Arbeitsrecht: Das neue Pflegezeitgesetz in der arbeitsrechtlichen Praxis, Seminar

Referent: Dr. iur. Stefan Müller

Der Bundestag hat am 14.03.2008 das Gesetz über die Pflegezeit (Pflegezeitgesetz – PflegeZG)...

Aufrufe letzte 30 Tage: 5

Arbeitsrecht in der Pflege

Arbeitsrecht in der Pflege, Ausbildung / Lehrgang

Referent: Assessor iur. Arpad Farkas, RA

Aufrufe letzte 30 Tage: 16

Unterthemen zu Kündigungsschutzrecht